Zurück   Mausebande Forum > Andere Mäusearten > Allgemeines (AM)
Mausebande Forum

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 11.12.2016, 12:53   #46 (Permalink)
Kürbiskerndieb
 
Registriert seit: 05.08.2016
Beiträge: 195
Standard AW: Aufzucht einer Wildmaus

Hey,

ich würde ja wirklich gern helfen, aber die Voliere auf Dauer im Wohnzimmer unterzubringen, ist leider echt nicht möglich. Aber ich mach mal Werbung für die Chinchis.

Ich habe jetzt auch mal gegoogelt und tatsächlich ein paar Seiten gefunden, wo erklärt wird, dass die Waldmaus als Einzelgänger gilt. (Ich weiß, es ist unmöglich, das jetzt schon zu bestimmen, aber ich würde Mücke eher als Waldmaus "abstempeln". Sie ist für eine Gelbhalsmaus zu verwaschen und gräulich am Bauch.) Ich weiß natürlich nicht, wie verlässlich die Quellen sind. Ich kann mir Mäuse generell irgendwie nicht als Einzelgänger vorstellen. Die brauchen doch jemanden, der sie putzt und kuschelt. Und fast alle, die bisher Waldmäuse gefunden haben, haben sie auch vgs. Dankbar sind sie bestimmt. Ich könnte mir das nie verzeihen, wenn Mücke ein halbes Jahr hier alleine rumhängt und vor Einskamkeit die Wände hochgeht.

Ich häng mal zwei Screenshots der Seiten an.

Schönen 3. Advent.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_2621.jpg (60,1 KB, 6x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_2622.jpg (67,1 KB, 5x aufgerufen)
KimW ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 11.12.2016, 14:08   #47 (Permalink)
mausgrau
 
Registriert seit: 04.01.2013
Ort: Ammersee
Beiträge: 5.371
Standard AW: Aufzucht einer Wildmaus

Hallo Kim,
ja, das ist schwierig mit der Frage nach dem Einzelgängertum von Wildmäusen. Soweit ich weiß hat Angelus vom Mäuseasyl eine Gruppe von Waldmäusen, die zusammen leben. Ich denke, man muß auch unterscheiden, ob die Tiere jetzt dauerhaft in Gefangenschaft leben müssen, weil beispielsweise durch eine Behinderung eine Auswilderung nicht möglich ist, oder ob die Mäuse in Gefangenschaft lediglich "überwintern".

Auch sogenannte Einzelgänger haben in der Natur natürlich auch Kontakt zu Artgenossen, zumindest während der Paarungs- und Aufzuchtszeit.
Viele Grüße
Fufu
Fufu ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 11.12.2016, 16:43   #48 (Permalink)
Kürbiskerndieb
 
Registriert seit: 05.08.2016
Beiträge: 195
Standard AW: Aufzucht einer Wildmaus

Hallo Fufu,

ja, das ist wohl wahr. Ich habe mit jemandem gesprochen, die seit zehn Jahren
immer wieder Waldmäuse überwintert. Sie sagt, sie hält sogar Böckchen zusammen und das seit zehn Jahren ohne jegliche Probleme.
Wie es jetzt weitergehen soll, weiss ich trotzdem nicht. Ein paar Leute hier im Forum haben ja mit Farbmäusen vgs. Was sagt ihr denn dazu?

Ich sehe es auf jeden Fall so wie du. Möchte Mücke eigentlich nicht alleine überwintern lassen.

Liebe Grüsse
KimW ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 11.12.2016, 17:17   #49 (Permalink)
mausgrau
 
Registriert seit: 04.01.2013
Ort: Ammersee
Beiträge: 5.371
Standard AW: Aufzucht einer Wildmaus

Hatte ich vielleicht schon erwähnt, , Waldmaus und Farbmäuse ist keine gute Kombination. So weit ich das in Erinnerung habe, wären Weißfußmäuse eher geeignet.

Zitat:
Zitat von Fufu Beitrag anzeigen
Es gibt schon ein paar Leute, die Waldmäuse überwintern. Allerdings vertragen sich Wald- mit Gelbhalsmäusen nicht. Wald- bzw. Gelbhalsmaus und Farbmaus ist auch keine gute Kombination.
Edit: Und Experte für Artengemeinschaft ist Angelus - mit der bist Du ja auch schon in Kontakt. Die hat wirklich Ahnung was Artengemeinschaften angeht.

Geändert von Fufu (11.12.2016 um 17:23 Uhr)
Fufu ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 11.12.2016, 18:35   #50 (Permalink)
Kürbiskerndieb
 
Registriert seit: 05.08.2016
Beiträge: 195
Standard AW: Aufzucht einer Wildmaus

Oh! Tut mir Leid, das hatte ich wohl übersehen oder wieder vergessen.

Ich frag sie einfach noch mal. Das mit den Fotos haben wir heute leider zeitlich nicht geschafft.

Lieben Dank euch.
KimW ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 11.12.2016, 22:16   #51 (Permalink)
mausgrau
 
Registriert seit: 04.01.2013
Ort: Ammersee
Beiträge: 5.371
Standard AW: Aufzucht einer Wildmaus

.. zu Artengemeinschaften kann ich nur theoretisch was sagen, was ich eben selbst irgendwo gelesen habe. Angelus hat dagegen Erfahrung, also die hat das schon ausprobiert. Von daher ist sie bei dieser Frage fraglos kompetenter.
Fufu ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2017, 13:15   #52 (Permalink)
Babymaus
 
Registriert seit: 22.05.2017
Beiträge: 4
Standard AW: Aufzucht einer Wildmaus

Hallo,
wir haben seit April auch eine kleine Waldmaus aufgezogen,deren Mutter der Nachbarskater gefressen hat. Wir sind auch auf der Suche nach einer geeigneten Lösung, da sie ja nicht alleine bleiben darf. Kannst du uns da einen Tipp geben. Hast du die Waldmaus noch?
LG.
Goldstein ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2017, 14:58   #53 (Permalink)
mausgrau
 
Registriert seit: 04.01.2013
Ort: Ammersee
Beiträge: 5.371
Standard AW: Aufzucht einer Wildmaus

Hallo Goldstein,
schön, daß die kleine Maus es geschafft hat!
Es ist aber gar nicht so einfach Waldmäuse von den sehr ähnlich aussehenden Gelbhalsmäusen zu unterscheiden. Beide Arten vertragen sich aber überhaupt nicht - da muß man echt aufpassen.

Dein Wildmäuschen scheint ja noch recht jung zu sein. Spricht etwas dagegen, der kleinen Maus die Freiheit zu schenken? Auch das größte Gehege wird einer wilden Maus niemals die Bedingungen schaffen können, die sie in der freien Natur hätte. Wildtiere sind für ein Leben in Freiheit geboren - ihnen diese Freiheit zu geben ist das Maximum, was wir Menschen für die kleinen Pfleglinge tun können. Die Maus hat Deine Hilfe gebraucht und Du hast ihr vermutlich das Leben gerettet. Vielleicht kannst Du das Mäuschen nun der Natur zurückgeben? Die Bedingungen sind gerade ideal - es ist Frühling und inzwischen auch warm draußen.

Wenn Du magst, dann kannst Du Fotos von Deinem Pflegekind hier hochladen, dann können wir vielleicht sehen, um was für eine Mäuseart es sich handelt. Gut wäre die Schwanzlänge im Verhältnis zur Körperlänge sehen zu können, Augen, Ohren und die Fellfarbe am Bauch. Vielleicht kannst Du auch die Kehle fotografieren, dann kann man sehen, ob sie ein Kehlband trägt.

Hier wäre eine Anleitung, um Fotos hochzuladen: http://mausebande.com/forum/communit...einfuegen.html
Viele Grüße
Fufu
Fufu ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2017, 13:17   #54 (Permalink)
Babymaus
 
Registriert seit: 22.05.2017
Beiträge: 4
Standard AW: Aufzucht einer Wildmaus

Hallo Fufu,

danke für deine Antwort! Wir möchten die Maus auch auswildern, diskutieren noch mit unseren Kindern, weil die zu viel Angst haben, dass sie gleich gefressen wird. Sie hat halt keine Scheu mehr! Ich versuche mal, ein paar Bilder hochzuladen !
Lg. Goldstein
Goldstein ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2017, 14:35   #55 (Permalink)
mausgrau
 
Registriert seit: 04.01.2013
Ort: Ammersee
Beiträge: 5.371
Standard AW: Aufzucht einer Wildmaus

Hallo Goldstein,
das Gute ist, daß die wilden Mäuse meist sehr schnell wieder verwildern, wenn der Kontakt zu den Menschen abbricht. Selbst ausgebüxte Farbmäuse sind schon nach kurzer Zeit so scheu, daß es immer schwieriger wird, sie wieder einzufangen. Es bestehen also gute Chancen für die Maus, ein Leben in Freiheit zu bestehen.

Dazu müßte der Kontakt zur Maus nun reduziert werden, also nur noch Futter und Wasser in das Gehege stellen, aber nicht mehr anfassen. Ideal wäre auch, die Maus etwas kühler zu stellen, damit sie sich an die schwankenden Außentemperaturen gewöhnen kann.

Als Starthilfe könnte man der Maus eine einbruchssichere Box basteln, z.B. eine geschlossene Holzkiste mit kleinen Löchern, durch die nur die Maus paßt, aber kein Freßfeind eindringen kann. In die Box könnte man der Maus einen Vorrat an Futter und etwas Wasser stellen. Dann hat die Maus für die erste Zeit einen sicheren Rückzugsort, von dem aus sie die neue Lebenswelt erkunden kann und zudem auch Futterreserven.
Viele Grüße
Fufu
Fufu ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2017, 14:44   #56 (Permalink)
mausgrau
 
Registriert seit: 04.01.2013
Ort: Ammersee
Beiträge: 5.371
Standard AW: Aufzucht einer Wildmaus

Edit: Hier hat eine Userin ihr Fundmäuschen mit so einer Starter-Box ausgewildert, . Waldmaus (?) - Wann auswildern?
Fufu ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2017, 13:34   #57 (Permalink)
Babymaus
 
Registriert seit: 22.05.2017
Beiträge: 4
Standard AW: Aufzucht einer Wildmaus

Hallo Fufu,

danke für deine wertvollen Tipps! Wir haben die Maus vor einer Woche ausgewildert und ihr auch so eine Box gebaut, die sie als Rückzugsort nutzen kann !

Liebe Grüße und weiterhin alles Gute,
Goldstein
Goldstein ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2017, 23:27   #58 (Permalink)
mausgrau
 
Registriert seit: 04.01.2013
Ort: Ammersee
Beiträge: 5.371
Standard AW: Aufzucht einer Wildmaus

Oh, super! Das ist echt klasse! Auswilderungsbox ist die deluxe-Freilassung, die bekommt nicht jede Wildmaus. Wünsche dem Mäuschen ein schlaues Schutzengelchen und viel Glück für sein neues wildes Leben!
Und Dir einfach mal
Liebe Grüße
Fufu
Fufu ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks sind an
PingBacks sind an
RefBacks sind an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wildmaus "gefunden" was nun? Erinys Allgemeines (AM) 8 14.12.2009 09:16
Wildmaus gefunden - welche Art? you_are_my_angel Allgemeines (AM) 1 12.10.2009 19:40
Hilfe - was für eine Maus ist das? Wildmaus? Kasey Allgemeines (AM) 15 09.07.2005 00:18


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:49 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.

LinkBacks Enabled by vBSEO 3.2.0 © 2008, Crawlability, Inc.