Mausebande Forum

Mausebande Forum (http://mausebande.com/forum/)
-   Gesundheit (AM) (http://mausebande.com/forum/andere-maeusearten/gesundheit/)
-   -   VZM würgt, atmet schwer beim Fressen (http://mausebande.com/forum/andere-maeusearten/gesundheit/63561-vielzitzenmaus-wuergt-atmet-schwer-beim-fressen.html)

ABS-Socke 13.05.2018 20:22

VZM würgt, atmet schwer beim Fressen
 
Hallo,
seit ca. 2 Wochen hat eine meiner VZM offenbar Probleme beim Fressen. Es scheint als bekäme sie beim oder nach dem Fressen schlecht Luft. Sie würgt dann und schnappt nach Luft. Ich höre dann auch so ein Knacken.

Wenn sie Brei frisst besteht das Problem nicht oder ist zumindest deutlich geringer ausgeprägt.

Wenn sie nicht frisst geht es der Maus blendend. Sie frisst auch noch genauso viel wie sonst.

Ich hatte erst gedacht, dass ihr vielleicht Futter im Hals hängen geblieben ist, aber nach 2 Wochen sollte das ja schon weg sein.

Was kann sie haben?

Lieben Gruß Reinhard

stefanie 13.05.2018 20:50

AW: VZM würgt, atmet schwer beim Fressen
 
Mir fällt die Atemwegsinfektion ein.

Dann müsste es zunehmend schlimmer werden - TA danach fragen?

ABS-Socke 14.05.2018 09:50

AW: VZM würgt, atmet schwer beim Fressen
 
Guten Morgen,

ich komme gerade vom Tierarzt. Der konnte aber nicht wirklich helfen, da die Maus zu schüchtern ist um beim Tierarzt zu fressen. Somit war sie dort natürlich topfit. Er vermutet einen Tumor im Bereich der Speiseröhre/Luftröhre/Rachen. Eine genaue Diagnose ist jedoch unmöglich.

Bei einem Atemwegsinfekt fände ich es komisch, dass es der Maus gut geht, wenn sie nichts frisst.

Viele Grüße Reinhard

stefanie 14.05.2018 10:28

AW: VZM würgt, atmet schwer beim Fressen
 
oooooojeeeeeee.

Es ist also nicht zunehmend schlimmer geworden?
Infekt wird schneller böser als Tumor.

Und nach 2 Wochen Knackinfekt wirken die nicht mehr ganz topfit.

Also beobachten und rechtzeitig die Spritz geben lassen *traurig*?

Bimsgestein 14.05.2018 12:39

AW: VZM würgt, atmet schwer beim Fressen
 
Zitat:

Zitat von ABS-Socke (Beitrag 1311784)
Eine genaue Diagnose ist jedoch unmöglich.

Ungenaue Diagnosen können aber auch aufschlussreich sein.
Sprich mit dem TA über die Messung von Blutzuckerwerten bei deiner Maus und darüber, wie das stressarm gehen könnte.
Er wird dich beraten (einweisen ins Handling) und dir ein entsprechendes MessGerät leihen. Die Sensoren für das Gerät wird er dir verkaufen. Das Geld für 2 Sensoren ( für wenigstens 2 Messungen) solltest du haben - ausgeben wollen.

Große Blutzuckerschwankungen beeinflussen die Aktivitäten der Nerven. Mindestens ein Nerv aktiviert die Magenmuskulatur und speziell den Magenpförtner. Wenn der Magen gefüllt, so ein wichtiger Nerv jedoch gelähmt ist, wird die Maus einen Brechreiz verspüren.

Jener TA, TA-Helfer und du - ihr könntet versuchen, ins Mäulchen der Maus zu schauen und Gaumen und den Zustand der Molaren beurteilen und auch den der Schneidezähne. Auch wenn Mäuse nur wenige Backenzähne haben sind diese wichtig um Teilchen der Nahrung die nur abgebissen werden können, weiter zu zerkleinern.
Falls die Molaren nämlich keinen Kronen mehr haben und die Schneidezähne zugleich a bisserl überlang sind, können spitz, scharfkantig und groß gebliebene Nahrungsteilchen den Transport und die Verdauung behindern.

Womöglich kann niemand mehr die Maus heilen, aber einem Befund oder wenigstens einem Verdacht als Faktor der Erkrankung wären Tierbesitzer und TA dann näher.

mfG

Fufu 14.05.2018 15:21

AW: VZM würgt, atmet schwer beim Fressen
 
Es können Probleme der Mundhöhle, der Speiseröhre oder der Brusthöhle vorliegen.

1. Das Mäulchen inspizieren: Dabei auf Zähne achten, Entzündungen und Tumoren. (Wichtigster Punkt, da am ehesten behandelbar). Auch Fremdkörper (z.B. Spelzen), die irgendwo festhängen und eine Entzündung hervorrufen.

2. Tumoren der Speiseröhre. Schwierig zu diagnostizieren, eher selten. Zunehmende Schluckprobleme, Maus magert irgendwann ab und stirbt, falls sie nicht eingeschläfert wird. "Würgen" bei Mäusen kann auch husten sein!!

3. Raumforderung in der Brusthöhle. Das kann Wasser sein bei Entzündungen in der Brusthöhle oder Tumoren. Letztere scheinen nicht so selten zu sein und können auf Luftröhre und die großen herznahen Gefäße drücken. Symptome: zunehmende Atemnot, (aber bald ständig), ev. Atemgeräusche (Schleim), beschleunigte Atmung und beschleunigter Herzschlag. Versuch mit Cortison, hilft aber nur kurzfristig, sonst keine Therapie möglich. Rechtzeitige Euthanasie. Mäuse sterben nicht selten plötzlich bei Aufregung (z.B. TA, Spritze, Einfangen).

ABS-Socke 14.05.2018 17:49

AW: VZM würgt, atmet schwer beim Fressen
 
Guten Abend zusammen,

es verschlimmert sich bislang nicht. An einen Husten denke ich ehrlich gesagt nicht, da dieser dann auch ohne Fressen auftreten müsste.

Grüße Reinhard

Namida 06.06.2018 02:35

AW: VZM würgt, atmet schwer beim Fressen
 
Hallo Reinhard,

Gibt es schon neues von deiner Maus ?
Geht es ihr immer noch gut und hast du herausgefunden was los war/ist ?

Grüße
Namida

ABS-Socke 13.06.2018 17:59

AW: VZM würgt, atmet schwer beim Fressen
 
Hallo Namida,

ich musste die Maus mittlerweile erlösen lassen. Auch ein anderer Tierarzt hatte keinen dauerhaften Erfolg mit der Behandlung.

viele Grüße Reinhard.

Namida 13.06.2018 20:12

AW: VZM würgt, atmet schwer beim Fressen
 
Hallo Reinhard,

das tut mir Leid. Fühl dich gedrückt.

Grüße
Namida


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:09 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.


LinkBacks Enabled by vBSEO 3.2.0 © 2008, Crawlability, Inc.