Zurück   Mausebande Forum > Andere Mäusearten > Haltung (AM)
Mausebande Forum

Hinweise

Haltung (AM) Hier freuen wir uns auch auf Fotos und Bauanleitungen zu Eigenbauten

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 30.08.2018, 23:54   #61 (Permalink)
Extremmaus
 
Benutzerbild von Binchen
 
Registriert seit: 17.05.2006
Ort: Sachsen
Alter: 32
Beiträge: 2.071
Standard AW: Afrikanische Knirpsmäuse- das große Haltungsexperiment

Hier gibts nicht viel Neues zu berichten, außer dass Napoleon und Remus wahre Bettelmeister geworden sind und mich zeitweise gut auf Trab halten mit ihren Futtervorstellungen

Des Weiteren scheint Dosenmais bei allen sehr gut anzukommen (Remus verdrückt mal kurz ein ganzes Korn und steht dann kurze Zeit später wieder am Plexi für ein Stückchen Pinienkern )
Binchen ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2018, 23:03   #62 (Permalink)
Extremmaus
 
Benutzerbild von Binchen
 
Registriert seit: 17.05.2006
Ort: Sachsen
Alter: 32
Beiträge: 2.071
Standard AW: Afrikanische Knirpsmäuse- das große Haltungsexperiment

Mit Napoleon und Remus bin ich wieder eine Stufe weiter - jetzt müssen sie sich seit gestern die Pinienkernstücke von der Hand holen und dabei oft schon ganz drauf klettern.
Remus bleibt ab und an schon auf der Hand sitzen zum Fressen und hat sich nicht davon stören lassen dass ich diese langsam durchs Gehege bewegt habe.
Meistens verschwinden sie aber wieder mit der Beute im Maul.

Ganz spannend war gestern auch zu beobachten wie Remus- der Nase nach- im Gehege nach dem versteckten Maiskern gesucht hat, den ich fieserweise schwer erreichbar an einem dünnen Zweig aufgespießt hatte.
Binchen ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2018, 22:01   #63 (Permalink)
Extremmaus
 
Benutzerbild von Binchen
 
Registriert seit: 17.05.2006
Ort: Sachsen
Alter: 32
Beiträge: 2.071
Standard AW: Afrikanische Knirpsmäuse- das große Haltungsexperiment

ich denke Remus vertraut mir- bzw. meiner Hand- mittlerweile zunehmend.
Nachdem die Zimmertemperatur nun auf nur noch 22°C gesunken ist genießt er es auf meiner warmen Hand zu sitzen (minutenlang und dabei die Zähne aneinander reibend), da sind sogar die Pinienkernstücke auf der Handfläche zweitrangig.
Zudem beginnt er sich zu interessieren was nach der Handfläche kommt (Ärmel,..).
Ist er wach und ich hantiere im Gehege kommt er oft vorbei und schaut nach was ich da so treibe (und ob es etwas zum Abstauben gibt )
Bleibt also spannend und macht mich nur noch verliebter.
Rose lässt sich die Tage auch wieder verstärkt blicken, mit Remus ists entspannt und sie hat den ein- oder anderen Pinienkern abgestaubt. Noch ist sie skeptisch. Mal sehen wie sich das entwickeln wird.

Mit Napoleon entwickelt es sich auch sehr gut- auch wenn er noch nicht ganz so zutraulich ist wie Remus.

Lediglich Luzie ist nachwievor eine Eigenbrötlerin, ich muss allerdings auch zugeben, dass ich sie ziemlich in Ruhe lasse.
Binchen ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2018, 21:25   #64 (Permalink)
Extremmaus
 
Benutzerbild von Binchen
 
Registriert seit: 17.05.2006
Ort: Sachsen
Alter: 32
Beiträge: 2.071
Standard AW: Afrikanische Knirpsmäuse- das große Haltungsexperiment

Rose hat mich vorhin sehr überrascht. Pinienkernstücke im Gehege wollte sie nicht nehmen (kam ich wohl zu schnell näher mit der Hand, da floh sie 2x), kurz darauf kam sie aber ans Plexi! zur Hand als Remus es sich dort gerade mampfend gemütlich gemacht hatte und hat mich kräftig in eine Fingerkuppe gezwickt..
Ich machs kurz: bei Rose scheint es klick gemacht zu haben was man tun muss um an die Pinienkernstücke zu kommen und jetzt habe ich 2 Bettelknirpse im Gehege
(auch wenn sich Rosie noch das Zwicken abgewöhnen darf... )
Und Remus hat meine Hand heute als Wärmequelle gepachtet, er gibt keine Ruhe bis er es sich in der Hand bequem machen darf (und ich ein viertel Stündchen oder so am Gehege stehe und brav still halte für ihn )

Ganz ganz eventuell könnte eine Trächtigkeit für die plötzliche Verhaltensänderung von Rose verantwortlich sein, sie kam mir nicht mehr ganz so schlank vor und trächtige Knirpse werden ja bekanntermaßen zickig/aggressiv. Mal abwarten ob es hormonell bedingt war oder nicht.
Binchen ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2018, 00:01   #65 (Permalink)
Extremmaus
 
Benutzerbild von Binchen
 
Registriert seit: 17.05.2006
Ort: Sachsen
Alter: 32
Beiträge: 2.071
Standard AW: Afrikanische Knirpsmäuse- das große Haltungsexperiment

Remus macht mir Sorgen
Am Sonntag bemerkte ich bei ihm einen Penisvorfall, der Tierarzt konnte leider nur so weit helfen als dass er uns etwas Metacam mitgab, von dem Remus täglich eine winzig kleine Menge über seine Pinienkerne bekommt (und es auch freiwillig frisst). Aufgrund seiner Größe traut sich der TA das Hineinschieben nicht und ich mich ehrlich gesagt auch nicht. Will ihn ja nicht dabei verletzen.
Glücklicherweise ist bisher alles noch schön rosa und erscheint mir nicht übermäßig voluminös (also angeschwollen), hängt halt einfach im Weg herum.
Seitdem hat er an Gewicht verloren, schläft täglich eine viertel bis halbe Std. in meiner Hand ( ich kann mich vom Gehege weg bewegen und es mir bequem machen, das stört ihn nicht).
Ich frage mich ob ich noch irgendwas machen kann aber mir fehlt bisher die zündende Idee. Spannungen zwischen Remus und Rose kann ich immernoch keine ausmachen, erstaunlicherweise wird er nicht von ihr gemobbt (wie es bei größeren Gruppen gemischt oder gleichgeschlechtlich der Fall ist, bzw. ja auch bei Napoleon und Luzie der Fall war.).
Binchen ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2018, 18:49   #66 (Permalink)
Extremmaus
 
Benutzerbild von Binchen
 
Registriert seit: 17.05.2006
Ort: Sachsen
Alter: 32
Beiträge: 2.071
Standard AW: Afrikanische Knirpsmäuse- das große Haltungsexperiment

der Tierarzt hat Remus heute Nachmittag erlöst.
Gestern war er ungewöhnlich früh lange wach, hat also am Nachmittag, bzw. Spätnachmittag stark gebettelt und dann am Abend zu seinen gewohnten Zeiten sah ich ihn gar nicht.
(Dafür kam Rosie das erste Mal so ganz alleine betteln- sie hat sich zu einer wunderschönen und stattlichen Knirpsmausdame gemausert )
Erst heute mittag sah ich ihn wieder- ausgemergelt, wackelig und unsicher auf den Beinen kam er an den Bettelplatz. Ist dann auch direkt auf die Hand gekommen und der Gleichgewichtssinn war stark mitgenommen, hätte ich ihn nicht mit den Fingerspitzen gestützt wäre er immer wieder umgekippt beim Pinienkernknabbern (wirklich fressen war das nicht mehr).
Also haben wir nochmal Verwöhnprogramm gemacht (er wollte auch nicht mehr im Gehege bleiben. Rose war auch wach die ganze Zeit, schien mir eher besorgt denn Remus wurde von ihr weder bedrängt noch gemobbt oder gar verletzt. Sie hatte ihn wohl richtig richtig gern. Das hab ich unter Knirpsmäusen so noch nicht erlebt zwischen einem topfitten und einem derart geschwächten Tier!)- er durfte bis fast zum Tierarztbesuch in meiner Hand bleiben und sich einkuscheln (außer wenn er zwischendurch wieder kurz ins Gehege zurück wollte, wobei er dann fast immer direkt wieder kehrt machte und zurück auf die Hand wollte), Pinienkernknabbern so er wollte und eine große Dosis Metacam.
Beim Doc gings dann ganz schnell. Wieder daheim hab ich ihn noch zu Rose ins Gehege gelegt (sie war tatsächlich noch aktiv und hat sich erst danach nach einer Zeit wieder beruhigt und schlafen gelegt- den Kadaver nicht angeknabbert).

Mir (und sicher auch Rose) fehlt Remus jetzt schon - so ein lieber Kerl, der viel zu früh aus dem Leben gerissen wurde.


Ich habe mir schon Gedanken gemacht wies nun weiter geht mit den 3 einzelnen Knirpsen.
In ein paar Tagen (wenn ich mir sicher bin dass nicht doch noch Nachwuchs kommt) werde ich Rose mit Napoleon bekannt machen und wenn sie sich leiden können kann Luzie endlich aus der 100er Duna raus und in eins der beiden großen Gehege ziehen.
Binchen ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2018, 19:30   #67 (Permalink)
Krabbeltier
Moderatorin
 
Benutzerbild von trulla
 
Registriert seit: 25.01.2010
Beiträge: 7.353
Standard AW: Afrikanische Knirpsmäuse- das große Haltungsexperiment

Ohje, so plötzlich. Das ist bei einem soooo kleinen Kerlchen ja alles noch viel schwieriger mit der Behandlung
trulla ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2018, 19:45   #68 (Permalink)
Extremmaus
 
Benutzerbild von Binchen
 
Registriert seit: 17.05.2006
Ort: Sachsen
Alter: 32
Beiträge: 2.071
Standard AW: Afrikanische Knirpsmäuse- das große Haltungsexperiment

@trulla: Ja, leider

Aber es gibt Grund zur Hoffnung- Rose ist seit gestern Abend bei Napoleon im Gehege (und ja, so einfach war es auch. Bitte bei keiner anderen Mäuseart nachmachen!!) und bisher scheint alles harmonisch zu sein.
Tatsächlich hab ich Rose nach dem (erstaunlich schnellen!) Rausfangen mit der Hand einfach zu Napoleon ins Gehege gesetzt (und nichts Anderes gemacht oder verändert).
Letzte Nacht hab ich von den Beiden nichts gehört obwohl ich aus anderem Grund immer wieder wach war und nun sind beide gleichzeitig aktiv (bei Knirpsen ja ein gutes Zeichen), entspannt und Rosie hat sich schon abgeguckt an welcher Stelle Napoleon seine Pinienkernstücke bezieht.

Ich warte mal noch 2,3 Tage (und Nächte) ab bevor ich Luzie in das untere Gehege einziehen lasse. Mein erster Eindruck ist jedenfalls dass die Beiden miteinander können.

Obwohl ich keine angenuckelten Zitzen bei Rose gesehen habe habe ich dennoch unter die Heuschicht gelugt (kein anderes Knirpsie wie ich mir schon dachte, sprich es gab all die Monate keinen Nachwuchs und bei Rose scheint es so zu sein als wäre sie dauerhaft einfach nicht mehr so gertenschlank sondern breiter geworden (allerdings nicht fett). Was ja nicht schlecht ist.
Ich habe gestaunt wie viele Schlafkuhlen sich unter der Heuschicht befanden, sicher 15- mal mehr und mal minder flach gehalten und kein einziges kunstvoll ausgepolstert.
Binchen ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks sind an
PingBacks sind an
RefBacks sind an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hamburg: 7 Afrikanische Vielzitzenmäuse (männl., kastriert) suchen Zuhause Totoro andere Mäuse 6 16.08.2016 10:55
Afrikanische Knirpsmäuse Tarkan Verhalten (AM) 3 09.02.2016 22:13
Afrikanische Knirpsmäuse - Verschiedene Fragen Ayline Allgemeines (AM) 12 16.12.2013 16:39
Gitterabstände Knirpsmäuse Moehrchen Haltung (AM) 10 14.04.2013 23:35
Afrikanische Knirpsmäuse zur Abgabe,dringend!! soefi andere Mäuse 1 20.03.2011 20:33


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:27 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.

LinkBacks Enabled by vBSEO 3.2.0 © 2008, Crawlability, Inc.