Zurück   Mausebande Forum > Andere Mäusearten > Haltung (AM)
Mausebande Forum

Haltung (AM) Hier freuen wir uns auch auf Fotos und Bauanleitungen zu Eigenbauten

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 08.03.2018, 11:49   #1 (Permalink)
Maus
 
Benutzerbild von Namida
 
Registriert seit: 08.03.2018
Beiträge: 35
Standard VZM -> Umbau/Erweiterung des Geheges

Hallo,

Ich bin seid kurzem VZM Besitzer. Ich habe vorher Farbmäuse gehalten (7Stück). Davon leben nun noch 2 Omas. Ich habe leider kein genaues Alter. Sie leben aber schon über 1,5 Jahre bei mir und waren geschätzt auf über 3 Monate aber nicht älter als 6 Monate, als ich sie geholt habe. Hier überlege ich noch, ob ich sie in neue VG abgebe oder sie behalte auf Rente aber 2 scheinen etwas einsam....

-----> Aber hier zum Thema Gehege Umbau.

Mein Gehege ist ein Selbstbau aus 2 Käfigen und einem kleinen Aquarium , Drainagerohr und Holz etc. ^^

Insgesamt hat es eine Länge von 1,60 *0,55*0,60
an der Aqua Stelle hat es unten nur eine Breite von 30 und eine Höhe von 40
ab der zweiten Ebene auf Höhe 40 beginnt der neue Käfig und es hat eine Breite von 55. Ich versuch nachher mal Bilder einzufügen.

Oben kommt noch ein Drainagerohr (1m) rüber ("Das Karusell" -> es ist eine Art Halbkreis die von eine Gehege zum nächsten Führt und die Mäuse scheinen sehr viel Spaß dran zu haben ^^)

Natürlich habe ich viele Ebenen und co.

Nun habe ich 10 VZM und möchte das Gehege weiter vergrößern.

Ich könnte ein Aqua 1,00m * 0,40*0,40 geschenkt bekommen.
Das würde ich unter den größten Käfigabschnitt bauen.( 1,00*0,55*0,60)
Ich bin mir hier bei der Belüftung sehr unsicher.

Ich habe zwar schon ein Aqua 0,60*0,30*0,40 verbaut. Dieses ist jedoch deutlich kleiner und ich dachte immer es dürfte keine Probleme geben, da es über 30cm mit Spänen und Heu gefüllt ist (beinahe vollständig bis Oben gefüllt nur ein paar cm Abstand damit nicht so viele Späne beim Buddeln herausfliegen).Meine Farbis waren nie krank (bis auf Tumorwachstum bei Zweien). Deshalb denke ich war das mit der belüftung okay aber bei 1,00*0,40*0,40 ? und ich weiß nicht ob es Sinn macht bei der Fläche so viele Späne zu verbauen ? Momentan buddeln die VZM nicht ganz so viel. Sie sind aber auch erst 4 Wochen alt.

EDIT : Das kleine Aqua ist nur 0,30 hoch und die Einstreuhöhe ist 0,27
Bild :

Im linken Teil gibt es mittlerweile zwei Ebenen mehr, sodass das Laufrad rechts am Rand auf einer festen Ebene stehen kann. Zudem hab ich da noch eine zweite Hängematte, da die Tiere so drauf stehen. Rechts ist eine Gesamthöhe von 0,66

Wenn ich nun links das Aqua drunter bauen würde, würde ich die Graue Schale am liebsten Wegnehmen. Sie nervt mich ohnehin, da man nicht durchschauen kann. Dann hätte der linke Teil eine Gesamthöhe von c.a 0,90.

Grüße

Geändert von Namida (08.03.2018 um 12:02 Uhr)
Namida ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2018, 18:43   #2 (Permalink)
Krabbeltier
Moderatorin
 
Benutzerbild von trulla
 
Registriert seit: 25.01.2010
Beiträge: 7.161
Standard AW: VZM -> Umbau/Erweiterung des Geheges

Hallo Namida,

herzlich Willkommen in der Mausebande Schön, dass du zu uns gefunden hast!

Ich finde es toll, dass du deinen Mäusen mehr Platz geben möchtest, da werden sie sich sicherlich freuen. Gerade Vielzitzenmäuse sind auch sehr bewegungsfreudig. Allerdings fänd ich es schöner, wenn du ihnen mehr Fläche am Stück geben könntest, statt ein weiteres Gehege/Aqua dranzubasteln. Ich finde 100x55cm als größte Fläche am Stück für 10 VZM ehrlich gesagt zu klein. Du hast ja oben eine durchgängige Fläche als Untergrund - hättest du die Möglichkeit dort ein 160er Aqua draufzustellen oder wahlweise ein Gehege mit diesen Maßen selbst zu bauen? Und dann würde ich auch lieber nach oben erweitern, damit sie auch einen ordentlichen Kletterbereich haben Wegen der Belüftung brauchst du dir keine Sorgen zu machen, solange das Aqua nicht höher als breit ist. Also 100x40x40 wäre ok, ebenso wie z. B. 160x50x50. Bauen deine VZM Gänge oder leben sie nur obenauf auf der Streu?

Wenn die beide Aquas die gleiche Tiefe hätte, dann könnte man einfach zwei Seitenscheiben heraustrennen und die Aquarien so miteinander verbinden. Mit einem 100x40er und einem 60x30er wird das eher schwierig, zumal die Höhen ja auch noch unterschiedlich sind.... Hmm. Je mehr ich so drüber nachdenke, desto mehr glaube ich, dass du mit einem Eigenbau besser dran wärst. Dann könntest du auch alles nach deinen Vorstellungen gestalten

Off Topic:
Wegen deiner Farbis: Wenn sie noch fit sind, dann vergesellschafte sie am besten. Denn irgendwann wird eine sterben und dann wäre die andere ja allein... Von daher wäre es besser, jetzt gleich aufzustocken, am besten aber mit schon etwas gesetzten Tieren und keinen Jungspunden.


Viele Grüße
trulla
trulla ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2018, 19:33   #3 (Permalink)
Maus
 
Benutzerbild von Namida
 
Registriert seit: 08.03.2018
Beiträge: 35
Standard AW: VZM -> Umbau/Erweiterung des Geheges

Hallo,

Deine Idee finde ich echt gut. Ich finde auch vom Anblick wäre es blöd. wenn ein 40 er oder 50er Höhe neben dem 30er steht. Ich schau mich jetzt um ob ich ein 1,60 breites bekommen könnte. Wahlweise würde ich sogar aus Holz so eine Art Schildkrötenterra kaufen. Das hat Vorne eine Scheibe. Dann könnte ich 1,60 Länge und die "Gitter" rechts uns links wieder draufbauen. Die Röhre würde ich wahrscheinlich dann wegnehmen. Sie können ja dann unten den Käfig wecheln. Die Seite von den Gittern mag ich nicht rausnehmen die werden so scharf. Hatte schon oben Schwierigkeiten alles so rund zu bekommen, dass man sich nicht dran verletzen kann. Das 60er (Becken) kann ich ja dann als Notfall Behausung nehmen, für Kranke etc.

Ich schau mal was es im Baumarkt kostet Plexiglas für die Maße zu kaufen.

Wie löst man denn Scheiben aus einem Aqua ? Gibt es da eine Anleitung ?
Für ein Komplett -Eigenbau fehlt mir das ganze Werkzeug etc. und ich weiß auch Niemanden der es mir leihen könnte. Aber mein Plan wäre jetzt.

Ein 1,60 breites Aquarium oder Terrarium zu ergattern. Am besten 1,60x50x50 --> Dann würde ich wieder im Baumarkt Holz holen (Einfach Holzlatten ungiftig und unbehandelt.) Daraus kann ich einen Rahmen zusammen schustern, der dann auf das Aqua oder Terra kann. Darauf kann ich dann die Gitter stellen. Dann hätte ich 1,60x50x1,00 (LxBxH)

--> Unten würde ich rechts und links am Rahmen eher je eine Platte nehmen vllt 20-30 cm breit. Dann wären 60 cm abgedeckt von dem Aqua/Terra ich denke dann kann da noch genug Luft rein...
Namida ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2018, 20:00   #4 (Permalink)
Maus
 
Benutzerbild von Namida
 
Registriert seit: 08.03.2018
Beiträge: 35
Standard AW: VZM -> Umbau/Erweiterung des Geheges

Ich kann gerade irgendwie nicht Editieren.

Habe gerade im Baumarkt geschaut. Man kann OSB-Platten für 5,00€ den Quadratmeter bekommen. Aus zwei Platten von den Maßen könnte ich mir Eine Seite 1,60x 50 Plus zwei Seiten 50x50 machen. Ich hoffe man bekommt so etwas mit einer Hand Holzsäge durch.Ich denke mit Geduld und Zeit ist das Machbar. Die Dicke wäre auch nur 1,5 cm. Plexiglas werde ich mal schauen ob man irgendwo auch zwei 80er bekommen kann obwohl mir die Idee gefällt. 3 Platten 50x50 zu kaufen. Dann würde ich kleine Stege zwischen setzen. Dann könnte ich mit Schanieren und einfachen Schiebe Riegeln, jedes Fenster einzeln öffnen. "Finde ich eigentlich besser als nur von Oben ran zu kommen wegen der Reinigung. Aus den OSB Platten Resten bekomme ich evtl noch den Rahmen oben aus zwei Breite kurze Seiten 30x50 und zwei langen nicht Breiten 1,00x10 um dort die Gitter wieder drauf zu stellen und eine gute Belüftung zu bekommen. Ingesamt sollte das mit 50 € Theoretisch zu stemmen sein...

Ich berichte euch sobald ich loslege ob das funktioniert und wie es nachher aussieht ^^.

Edit : Die Höhe wird nicht ganz genau 1meter sondern etwas über 90 cm. Habe schon ausgemessen das Gitter links ohne den grauen Untersatz und Gitter recht plus Deckel beinahe die Selben Maße haben Ich bin gespannt wie es wird und halte euch auf dem Laufenden.
Namida ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2018, 08:46   #5 (Permalink)
Krabbeltier
Moderatorin
 
Benutzerbild von trulla
 
Registriert seit: 25.01.2010
Beiträge: 7.161
Standard AW: VZM -> Umbau/Erweiterung des Geheges

Hui, du bist ja schon voll in der Planungsphase

Also das Holz kannst du dir normalerweise in jedem Baumarkt auch zuschneiden lassen. Früher haben sie das kostenlos gemacht, in manchen Baumärkten kostet es jetzt Geld (aber auch nicht so viel). Am besten machst du dir vorher eine exakte Skizze mit allen Maßen und damit gehst du dann in den Baumarkt. Dann lässt du dir das alles auf die gewünschten Maße zuschneiden. Denn mit der Hand wirst du es zwar durchbekommen, aber es wird bestimmt nicht gerade...

Wegen Plexiglas: Schau am besten nach Acrylglas, das ist meisten günstiger als Plexiglas (da das eine Marke ist). Hier kann man es auch günstig bekommen: hbholzmaus-Kunststoffplatten - Shop für Acrylglas, PLEXIGLAS®, ACRIFIX®, Polycarbonat, Makrolon®, Lexan®, Polyester,VIVAK®, AXPET®, PVC Hartschaumplatten, Aluminium Verbundplatten, DIBOND®, Rohre,Rundstäbe, Vierkantstäbe, usw. Nimm aber nicht zu dünnes, das ist sehr instabil - gerade bei größeren Flächen. Für die Gitterflächen kannst du normalen Volierendraht nehmen. Ach und besorge dir dazu einen ungiftigen, speichelechten Spielzeuglack (hier nennen wir das Sabberlack), denn die Holzflächen solltest du versiegeln.

Bin schon gespannt auf deine Planung!

Viele Grüße
trulla
trulla ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2018, 10:02   #6 (Permalink)
Maus
 
Benutzerbild von Namida
 
Registriert seit: 08.03.2018
Beiträge: 35
Standard AW: VZM -> Umbau/Erweiterung des Geheges

Hallo,

der Link ist ja genial.
Zuschnitte bekommt man im Baumarkt hier für 2€ den Schnitt -> also pro Platte wären es dann 2€ (hatte ich irgendwie vergessen, da ich das damals schon mal für ein Selbstbau Regal machen lassen hab)

Mit dem Sabberlack hab ich schon Erfahrung. Man bekommt sonst den Pisse Gestank nicht raus. Habe bei meinem ersten Holzrad den Fehler gemacht es nicht zu lackieren. Ich hab eine billige Nachmache vom Wooden Wheel 30cm Durchmesser. Ich weiß nicht ob das Wooden lackiert ist aber die Nachmache war es nicht und stank nachher bestialisch und man bekam den Geruch nicht weg.

Ich hab nochmal ganz genau Ausgemessen an meinem Fernsehrtisch auf dem die Käfige stehen. Aufgrund meiner Lampe gibt es Probleme wenn es 1,00 meter wird und wenn es 160 wird ist es zu nah an der Birne.

Dafür könnte ich den Käfig 150x60x90 machen (LxBxH)


Ich habe noch eine Idee und hier einen Ebayer angeschriebern :
https://www.ebay.de/itm/XXL-Nagerkaf...MAAOSwsZJahsVS

Die Schublade gefällt mir sehr und der Fakt, dass ich Faul nur zusammen schrauben müsste.
Der Laden hat mehrere verschiedene Holzterrarien, Volieren etc. etc. Ich habe Ihn mal gefragt ob er Sonderanfertigungen macht und was es kosten würde 150x60x50 ohne Deckel zu bekommen Dann bräuchte ich Zuhause nur noch Lackieren und oben das Gitter dranbauen + Rahmen...
Je nach Preis wäre das schon weniger Arbeit.

Wenn die aber dann 80€ oder so verlangen, baue ich es lieber selber. Ich würde aber wahrscheinlich dann eher 2,5 Dicke von den OSB Platten her nehmen. Kosten dann 3€ mehr. Habe öfter gelesen, dass VZM sich durch den Käfig durchbeißen. Kann es mir eigtl. nur vorstellen wenn der Käfig zu klein oder zu langweilig ist. Aber man wird es ja sehen.

An der Skizze sitze ich bereits ^^. Ich bastel gerne
Namida ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2018, 12:13   #7 (Permalink)
Maus
 
Benutzerbild von Namida
 
Registriert seit: 08.03.2018
Beiträge: 35
Standard AW: VZM -> Umbau/Erweiterung des Geheges

Huhu,
Mein Bau ist vorerst gebremst. Ich kann am Freitag ein 1,50x60x60 Terrarium abholen, welches gut belüftet ist.

Freue mich :)

Bilder folgen.
Namida ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2018, 19:24   #8 (Permalink)
Krabbeltier
Moderatorin
 
Benutzerbild von trulla
 
Registriert seit: 25.01.2010
Beiträge: 7.161
Standard AW: VZM -> Umbau/Erweiterung des Geheges

Ach das ist doch super! Bin gespannt und freue mich auf die Bilder.

Viele Grüße
trulla
trulla ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2018, 19:44   #9 (Permalink)
Maus
 
Benutzerbild von Namida
 
Registriert seit: 08.03.2018
Beiträge: 35
Standard AW: VZM -> Umbau/Erweiterung des Geheges

Huhu,



Die Lackschichten trocknen jetzt über Nacht. Die Ebenen liegen verteilt in meiner Wohnung herum zum trocknen... Morgen geht es dann weiter... Die Mäuse müssen mal eine Nacht im 1,00x0,50x0,50 verbringen.

Grüße von der Bastelfront
Namida ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2018, 08:35   #10 (Permalink)
Krabbeltier
Moderatorin
 
Benutzerbild von trulla
 
Registriert seit: 25.01.2010
Beiträge: 7.161
Standard AW: VZM -> Umbau/Erweiterung des Geheges

Hallo Namida,

cool, das ging ja schnell Ich nehme an vorne sind Glasschreiben drin? Ich denke dann müsstest du bei der Belüftung noch erweitern, die Gitter vorne sind meines Erachtens zu wenig. Und die Lampen - lässt du die drin?

Für deine Mäuse ist das echt toll, die werden sich freuen!

Viele Grüße und viel Spaß weiterhin!
trulla
trulla ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2018, 21:20   #11 (Permalink)
Maus
 
Benutzerbild von Namida
 
Registriert seit: 08.03.2018
Beiträge: 35
Standard AW: VZM -> Umbau/Erweiterung des Geheges

So,

In meiner Wohnung herrscht Kaos aber die Mäuse sind vorerst glücklich :






Ich bekomme gerade keine guten Fotos hin denn in meiner Wohnung herrscht Kaos und das möchte ich hier nicht so öffentlich zeigen, auch wenn es bastel Kaos ist.

Die Kleinen sind super fidel. Auf den Fotos nicht so gut zu erkennen aber ich habe es mehrfach nachgemessen. Das Einstreu ist jetzt überall 20-23cm hoch und auf der linken Seite hab ich noch einen ordentlichen Heuhügel gestapelt.

Innenmaße 150x60x60

Außen passt es fasst perfekt auf meinen Unterschrank. Der Rest fällt aber nicht auf. Es steht links zur Wand wenige cm über. Da es Außen 154cm lang ist. Die Einrichtung sieht jetzt ziemlich karg aus ^^. Auf den Fotos jetzt nicht gut zu sehen aber ich habe links in der Ecke ein Häuschen stehen. Das ist eigtl richtig richtig groß es passen locker 10 adulte Farbis rein...ob alle 10 VZM reinpassen wenn sie ausgewachsen sind weiß ich nicht.


Habe alle Maße genauestens notiert und in Mäusecalc eingegeben. Mit den Maßen sollten keine Ahnung wie viele gehalten werden, besser aber nur 15. Ich glaube da bin ich mit meinen 10 gut dabei. Ich wollte eigtl noch eine Dachterasse oben bauen. und es auf 1,00 meter Höhe erweitern aber das Naga/Terrarium sieht gewaltig in meiner Wohnung aus... Vielleicht mache ich es noch wenn ich mich an die Maße gewöhnt habe.

Wegen der Belüftung. Ich habe Oben auf dem Deckel. 150x30 cm eingezeichnet in der Mitte und angefangen Lüftungslöcher zu Bohren mit einem 12mm Bohrer. Habe gelesen die Maschenweiten bei Volierendraht soll bei Mäusen einen Durchmesser von 12mm nicht übersteigen. Dafür muss man 6mm vorboren, da die OSB Platten sonst zum Splittern neigen. Nun ja es sind 750 Löcher zu Bohren. Ich bin müde und hab Rücken ^^ Das dauert noch bis es fertig und Fotografierbar ist ^^

Ich hoffe das es reicht ansonsten werde ich oben rechts und links an den Seiten auch nochmal Bohrungen vornehmen c.a 20cm Streifen rechts und links das kann aber noch 1-2 Wochenenden dauern bis ich vollständig fertig bin.

Was meinst du reicht es nur den Deckel durchzulöchern ?

Wie man sieht mein Hund ist auch begeistert.

Grüße

Edit :

Für alle die mitlesen.
Ebenen :

140x25 (2cm dick)
Mit dem Bohrer die Löcher vorbohren. Dann lange Holzschrauben an einer Seite und hinten in 10cm Abstand und die langen Ebenen sitzen Bombenfest.

58x35 (2cm dick)

Ebenfalls vorboren und dann lange Schrauben reinschrauben. Abstände habe ich hier kürzer gemacht.

Ich habe 8 cm lange Schrauben genutzt und c.a 70 verschraubt. Man kann sich auf die Ebenen sogar abstützen und sie halten es aus. Wichtig bei OSB vorbohren ! Sonst könnten die Platten splittern.

Fürs Aufhängen der Hängematte und Kokusnus habe ich kleine Ösenschrauben benutzt und in die Decke geschraubt.
Auch die Treppe hab ich mit Ösenschrauben versehen. Damit sie beim Unterbuddeln nicht umfallen kann ist sie in Haken eingehackt.
Die Haken habe ich eher Dicker genommen damit eine Maus sich nicht ausversehen aufspießen kann. Obwohl sie abgerundet sind. Ich überlege aber noch eine alte Socke (natürlich gewachsen) drum zu binden.

Geändert von Namida (17.03.2018 um 21:31 Uhr)
Namida ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2018, 09:55   #12 (Permalink)
Krabbeltier
Moderatorin
 
Benutzerbild von trulla
 
Registriert seit: 25.01.2010
Beiträge: 7.161
Standard AW: VZM -> Umbau/Erweiterung des Geheges

Sieht doch schon gut aus
Wegen der Belüftung: Kann ich leider schlecht beurteilen, ob das reicht... Müsstest du mal ein Foto machen, wenn es fertig ist. Vielleicht hat dazu auch noch jemand anderes eine Meinung? Und wäre es nicht einfacher gewesen, die Fläche auszusägen und mit Volierendraht zu bespannen ? Das hört sich mega aufwändig an!
Die Einstreuhöhe finde ich ausreichend. Und ich denke vorerst sollte die Fläche auch reichen, aber in der Zukunft sich die Option des Aufbaus offenzuhalten finde ich auch gut Dann könntest du noch einen schönen Kletterbereich einrichten. Mauscalc kannst du leider für VZM vergessen. Da sind genau die gleichen Maße hinterlegt wie für Farbis und selbst diese sind inzwischen veraltet... und Vielzitzen brauchen allein deshalb ja schon mehr Platz, weil sie deutlich größer sind als Farbis. Wenn du 80x50x50 eingibst, dann sagt er, dass dort 3 VMZ leben können und das geht ja mal gar nicht... 150x60 ist aber wirklich eine gute Grundfläche. Finde ich richtig toll, dass du das so schnell umgesetzt hast.

Grüße trulla
trulla ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2018, 12:19   #13 (Permalink)
Maus
 
Benutzerbild von Namida
 
Registriert seit: 08.03.2018
Beiträge: 35
Standard AW: VZM -> Umbau/Erweiterung des Geheges

Huhu,

Mein Bruder ist Tischler. Macht aber jetzt ein Studium zum Architekten und kann mir gerade nicht helfen, weil er zu weit entfernt ist. Er meinte Aussägen würde er nicht empfehlen. Eine andere Möglichkeit wäre es mit einem bestimmten Bohrer dessen Name ich vergessen habe, große Runde Löcher rein zu Bohren und da Volierendraht oder Lochblech drauf zu legen. Vorteil hier : Wenn ich vergrößern möchte, kann man eins der Löcher als Aufgang benutzen. Dafür müsste ich dann, einen Bohrer im Baumarkt leihen. Kostenpunkt 10€ am Tag. Das wäre machbar und Volierendraht ist ja auch nicht so teuer. Kostenmäßig müsste ich dann bis nächsten Monat warten. Optisch bin ich mir nicht sicher was besser aussieht...

Bin froh es gemacht zu haben. Die kleinen schienen richtig glücklich.

Grüße
Namida ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2018, 16:00   #14 (Permalink)
Maus
 
Benutzerbild von Namida
 
Registriert seit: 08.03.2018
Beiträge: 35
Standard AW: VZM -> Umbau/Erweiterung des Geheges

Hallo,

Habe mich nun doch entschieden oben dran zu bauen. Jedoch nur 110cmx55cmx60cm

Dafür habe ich mit einer Handsäge für Holz und Plastik sowohl an der Plastik-Wanne als auch oben am Holzterra 100cmx10cm ausgesägt.
Ich habe geschwitzt wie in der Sauna. Muskelkater wird Grüßen. Das Holz habe ich abgeschmirgelt und das weiche Plastik ließ sich gut mit einer Offenen Bastelschere glatt ziehen. Habe mit den Fingern alles auf verletzungs Gefahr geprüft. Dann habe ich die Wanne auf das Loch gelegt , sodass beide Löcher übereinander sind. Die Wanne habe ich dann mit ein paar kleinen Schrauben befestigt. Dann habe ich ein 100cm x10cm Holzbrett hochkannt an den Rand gestellt und seitlich und und von unten Schrauben reingejagt. Zu guter Letzt habe ich mit Bastelkleber für Kinder der auch für Holz und Plastik geeignet ist, die Wanne von außen abgedichtet.





Man sieht es wurde nicht ganz gerade aber von außen ist es nicht zu sehen und den Mäusen ist es egal. Leider passt keine von meinen Leitern rein. Morgen kommt aber ein Paket mit Kräutern, Leitern und Kletterkram.

Jetzt können die Kleinen 1,20 hoch klettern.

Wichtig:
Die schlafenden VZM nicht unbeaufsichtigt mit Nest in ein Aqua mit 40er Höhe legen. Hab erst beim wieder ins Terra setzen gemerkt das eine fehlt. Diesmal kein Drama beim einfangen. Kehrblech genommen Häuschen daraufgestellt. Lieblingslecker rein. 5 Minuten warten. Maus mit Kehrblech ins Terra heben.

Grüße von der Bastelfront
Namida ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2018, 20:17   #15 (Permalink)
mausgrau
 
Registriert seit: 04.01.2013
Ort: Ammersee
Beiträge: 5.602
Standard AW: VZM -> Umbau/Erweiterung des Geheges

Hallo liebe Namida,
könntest Du Dir vielleicht vorstellen, die Fotos hier im Forum hochzuladen? Es ist ganz einfach, hier eine "Gebrauchsanleitung" http://mausebande.com/forum/communit...einfuegen.html

Beim Aufrufen von Pic-Upload gibt mein Antivirenprogramm jedesmal Alarm und sperrt dann irgendeine Adresse und das letzte Mal bin ich in so ner Endlosschleife gelandet, wo behauptet wurde, mein Laptop würde gesperrt, wenn ich nicht die angegebene Nummer anrufe. (hab ich aber nicht gemacht, )
Außerdem sind dann die Fotos nicht irgendwann "weg".
Viele Grüße
Fufu
Fufu ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks sind an
PingBacks sind an
RefBacks sind an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
vg 3w frabi und 7w vzm TamTam Vergesellschaftung (FM) 20 07.07.2009 19:43
VZM Fragen jenni Haltung (AM) 39 02.02.2009 17:52
Was machen mit einsamer alter VZM? Bat Allgemeines (AM) 16 27.11.2008 17:12
VZM Bandscheibenvorfall? Isabel Gesundheit (AM) 8 04.08.2008 08:02
507.. KÖLN: 4 VZM Damen abzugeben....(+1 binomännchen) Sukkubus Glück gehabt 8 19.03.2006 17:44


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:54 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.

LinkBacks Enabled by vBSEO 3.2.0 © 2008, Crawlability, Inc.