Zurück   Mausebande Forum > Farbmäuse > Allgemeines (FM)
Mausebande Forum

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 12.03.2018, 22:55   #1 (Permalink)
Flohmaus
 
Registriert seit: 12.10.2017
Beiträge: 14
Standard wilde Maus bei Farbmäusen

So leider ist nun genau das passiert wovor ich gewarnt wurde. könnte mir gerade echt an de Kopf schlagen

Am 30. Januar hat mir meine Katze eine Hausmaus gebracht (gab dazu auch einen Thread). Hab ihr dann Antibiotikum gegeben und sie in ein kleines Terrarium (dummerweise im selben Zimmer wie meine Farbis). Leider ist sie daraus entwischt, ich habe sie nicht mehr gesehen und auch nicht mit einer Lebendfalle erwischt. Wir haben angenommen, dass sie wahrscheinlich zum Fenster raus ist.

Jetzt habe ich gerade eben meine Farbis gefüttert und auf einmal rennt eine kleine braune Maus darin rum. Bin echt leicht geschockt, da ich keine Ahnung habe wie sie darein ist und vorallem seit wann sie da drin ist.

Was würdet ihr jetzt machen? Hoffentlich hat sie meine nicht mit irgendwas angesteckt. Wenn sie die letzten 6 Wochen da drin gehaust hat, dann hätte ich eine Trächtigkeit bei meinen bestimmt Schon bemerkt.

Hoffe ich befinde mich hier richtig:)
uhrtickt ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2018, 07:38   #2 (Permalink)
Pflegestelle
Moderatorin
 
Benutzerbild von Fluse
 
Registriert seit: 21.08.2010
Ort: Ruhrpott
Beiträge: 11.370
Standard AW: wilde Maus bei Farbmäusen

Heyho

Uiuiui. Ja, Mäuse suchen sich eben Gesellschaft, Einsamkeit finden sie doof Und gerade Wildmäuse finden jede keine Lücke, sind kleine Akrobaten und können sich durchquetschen, wo unsere speckigen und ungelenken Farbmäuse nicht durch kämen

Weißt du denn, ob die Hausmaus männlich oder weiblich ist?

Du weißt nicht, wie lang sie schon bei ihnen ist. Aber da es dir bisher nicht aufgefallen ist, gehe ich eigentlich nicht davon aus, dass sie bereits seit 6 Wochen bei ihnen hockt Möglich ist es zwar, aber ob dann zwingend Nachwuchs hätte da sein müssen... Anfangs kannten sie sich nicht, ob sie dann direkt zur Sache gekommen wären? Das Mäuslein war auch recht jung, oder? Da wissen sie nicht sofort was mit sich anzufangen. Es würde mich zumindest nicht wundern, wenn erst jetzt bald Nachwuchs käme.

An sich ist es für die Hausmaus schöner, wenn sie in Gesellschaft lebt. Dafür sollte es aber ein Mädel sein Das würde ich unbedingt checken, sofern möglich, ansonsten würde ich sie definitiv wieder einzeln setzen. Spunks sind jetzt nicht so der Traum aller Halter

Liebe Grüße,
Sabrina
Fluse ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2018, 13:07   #3 (Permalink)
Kürbiskerndieb
 
Registriert seit: 21.05.2013
Ort: Rothenstein Thüringen
Beiträge: 238
Standard AW: wilde Maus bei Farbmäusen

Hallo, womöglich ist dein Farbmäuse-Gehege doch nicht einbruchs- und nicht ausbruchssicher! Beurteile nicht nur die Abstände der GitterStreben und die Größe der Gittermaschen der Gehegewände und Abdeckungen. An den Ecken - dort wo Seitenteile mit Fronten mit Abdeckungen winklig stehen und winklig aneinander grenzen, gibt es sogar bei handelsüblichen Gehege manchmal Spalten, die größer sind als die Abmessungen der Gitterstreben und Gittermaschen an den flächigen Teilen. Beurteile dein Gehege nochmal neu! mfG
Bimsgestein ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2018, 16:12   #4 (Permalink)
Flohmaus
 
Registriert seit: 12.10.2017
Beiträge: 14
Standard AW: wilde Maus bei Farbmäusen

Hallo Sabrina,
gut möglich, dass sie tatsächlich noch nicht so lange da drin ist.
Ist wahrscheinlich eher eine Hoffnung gestern Abend gewesen, dass deshalb niemand mehr trächtig werden wird

Sie ist auf jeden Fall noch jung.
Das Geschlecht weiß ich leider nicht und da sie sehr sehr scheu ist
(weswegen ich sie vermutlich nicht früher entdeckt habe, falls sie schon länger da drin wohnt)
weiß ich auch nicht wie ich es feststellen kann.

Würdest du versuchen sie zu fangen? (und wie?)
Falls es ein Mädel ist hab ich auch nichts dagegen wenn sie da weiter drin wohnt. Hab eben nur bedenken, dass sie meine mit was ansteckt und/oder männlich ist.

Liebe Grüße Steffy
uhrtickt ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2018, 16:16   #5 (Permalink)
Flohmaus
 
Registriert seit: 12.10.2017
Beiträge: 14
Standard AW: wilde Maus bei Farbmäusen

Sie muss wahrscheinlich über die Abdeckung rein sein, da es eine Art Holzterrarium ist. Aber ich werde auf jeden Fall nochmal alles genau anschauen, damit mir am Ende keine von meinen ausbüchst.
Vielen Dank für deine Tipps!
Liebe Grüße
Steffy
uhrtickt ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2018, 17:19   #6 (Permalink)
mausgrau
 
Registriert seit: 04.01.2013
Ort: Ammersee
Beiträge: 5.866
Standard AW: wilde Maus bei Farbmäusen

Hallo Steffi,
nachdem es ja schon eine Zeitlang her ist, daß Dir die Hausmaus entwischt ist, dürfte die Maus auf jeden Fall schon geschlechtsreif sein. Du könntest versuchen sie zu fotografieren und die Fotos dann zu vergrößern, da man bei männlichen geschlechtsreifen Mäusen die Hoden schon ganz gut sieht.

Falls es ein Böckchen sein sollte, dann bleibt nur, zu versuchen die Maus herauszufangen. Dafür würde ich Papprollen im Käfig verteilen, an deren einem offenen Ende eine Socke befestigt wird (am besten mit einem Haushaltsgummi). Dann mußt Du langsam und vorsichtig alle Versteckmöglichkeiten entfernen. Vorsicht: Die Hausmäuse springen! Wenn die Hausmaus in eine Papprolle geschlüpft ist, diese mit der Hand am offenen Ende zuhalten und die Rolle mit Maus herausnehmen. So kannst Du die Maus in eine TB geben und dann frei lassen.

Ich habe momentan viele Wald- und auch einige Hausmäuse. Meine Farbmäuse haben sich aber keine Krankheit eingefangen. Falls das doch passiert sein sollte, dann ist es nun auch zu spät es zu verhindern. Also würde ich mir darüber keine Gedanken machen.
Viele Grüße
Fufu
Fufu ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2018, 00:05   #7 (Permalink)
Flohmaus
 
Registriert seit: 12.10.2017
Beiträge: 14
Standard AW: wilde Maus bei Farbmäusen

Hallo Fufu,
vielen Dank für deine Antwort:)
Ich werde mich morgen mal auf Fotojagd legen.
Leider dreht sie sich meistens so, dass sie mich beobachten kann.

Falls sich herausstellt, dass es ein Männchen ist, werde ich das mal mit der Klorolle versuchen!

Muss man irgendwas beachten, wenn Haus und Farbmäuse zusammen wohnen bzw bei der Haltung von Hausmäusen allgemein?

Liebe Grüße
Steffy
uhrtickt ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2018, 00:07   #8 (Permalink)
Flohmaus
 
Registriert seit: 12.10.2017
Beiträge: 14
Standard AW: wilde Maus bei Farbmäusen

Andere Bilder hab ich heute leider nicht hinbekommen, aber ich versuchs die nächsten Tage weiter:)
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_8187.JPG (38,4 KB, 49x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_8217.JPG (27,1 KB, 53x aufgerufen)
uhrtickt ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2018, 18:36   #9 (Permalink)
mausgrau
 
Registriert seit: 04.01.2013
Ort: Ammersee
Beiträge: 5.866
Standard AW: wilde Maus bei Farbmäusen

Schönes Mäuschen!
Der Urin der Böckchen hat einen ziemlich penetranten Geruch - das müßtest Du eigentlich riechen können. Wenn es also nicht anders riecht als sonst, ist es vermutlich ein Mädel.
Viele Grüße
Fufu
Fufu ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2018, 10:55   #10 (Permalink)
Pflegestelle
Moderatorin
 
Benutzerbild von Fluse
 
Registriert seit: 21.08.2010
Ort: Ruhrpott
Beiträge: 11.370
Standard AW: wilde Maus bei Farbmäusen

Heyho

Das wäre mir allerdings zu unsicher. Wie alt müssen Böckchen sein, damit man sie stärker wahrnimmt? Je nach Gehege verteilt sich ihr Geruch bzw. ihr Urin ja auch besser. Farbmausböcke fangen auch erst ab etwa 8 Wochen an zu riechen, das wird dann langsam stärker.

Wenn es erst klar ist, wenn die ersten Babys da sind, sind die nächsten sehr wahrscheinlich bereits schon unterwegs.

Spunks sind zwar kein Weltuntergang, aber auch nicht ganz einfach. Vor allem sind sie schwer zu vermitteln.

Vielleicht wäre das mit den Klorollen auch jetzt schon eine gute Idee. Aber mit gesunden Wildmäusen hatte ich bisher wenig Berührungspunkte, sodass ich schlecht einschätzen kann, inwieweit man sie fangen und das Geschlecht prüfen kann.

Liebe Grüße,
Sabrina
Fluse ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2018, 23:57   #11 (Permalink)
Brandmauswirtin
 
Benutzerbild von Luzie F.R.
 
Registriert seit: 04.12.2011
Ort: Limbach-Oberfrohna
Beiträge: 1.010
Standard AW: wilde Maus bei Farbmäusen

Hmmm, ich meine ,auf dem 2. Foto Hoden erkennen zu können ?
Luzie F.R. ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2018, 13:50   #12 (Permalink)
Flohmaus
 
Registriert seit: 12.10.2017
Beiträge: 14
Standard AW: wilde Maus bei Farbmäusen

Hab sie die letzten Tage leider nur flüchtig rennen sehen und konnte keine weiteren Bilder machen.
Mäusegeruch ist allerdings meiner Meinung nach nicht stärker geworden, aber darauf verlassen will ich mich auch nicht unbedingt
uhrtickt ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2018, 14:27   #13 (Permalink)
Krabbeltier
Moderatorin
 
Benutzerbild von trulla
 
Registriert seit: 25.01.2010
Beiträge: 7.347
Standard AW: wilde Maus bei Farbmäusen

Hallo Steffy,

wie viele Mäuseweibchen hast du denn eigentlich? Ich würde ehrlich gesagt jetzt nicht noch länger warten und irgendwie versuchen die Maus zu fangen. Sollte es wirklich ein Böckchen sein, dann hat es momentan vielleicht noch nicht alle Weibchen gedeckt, je länger du aber wartest, desto wahrscheinlicher ist natürlich, dass er das noch nachholt...
Könnte man vielleicht einen größeren Pappkarton mit nur einem Eingang ins Gehege stellen und abwarten bis Mr/Ms Wildmaus reingekrabbelt ist? Geduld brauchst du auf jeden Fall um die Maus zu fangen...
Die Beule unter dem Schwänzchen auf deinem Foto ist mir auch aufgefallen... aber ob das tatsächlich Hoden sind? Hoffen wir auf jeden Fall mal nicht!!

Viel Erfolg
trulla
trulla ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2018, 14:44   #14 (Permalink)
mausgrau
 
Registriert seit: 04.01.2013
Ort: Ammersee
Beiträge: 5.866
Standard AW: wilde Maus bei Farbmäusen

Hallo Steffy,
also bei meinen (potenten) Wildmäusen bekommt man sehr gut mit, wenn die weiblichen Mäuse paarungsbereit sind. ca. 12-24 Stunden lang gibt es ständiges Gequietsche und Gejage, das dann einen Tag später - wie von Zauberhand - wie weggefegt scheint und alles ist wieder so friedlich wie zuvor.

Falls Du die Maus mit einer Papprolle mit Socke einfangen kannst, gibt es noch einen Trick, wie das Geschlecht eindeutig zu erkennen ist. Man wartet bis die Maus in der Socke ist und hält diese dann mit der Hand zu. Dann wird die Papprolle entfernt und man tastet mit der Hand, wo bei der Maus in der Socke vorne und wo hinten ist. Dann versucht man die Maus mit der Schnauze in Richtung Zehenbereich der Socke zu bugsieren und schließt dann die Hand um die Socke und die Maus. Nicht drücken, aber schon so festhalten, daß die Maus sich nicht mehr weiterbewegen kann. Nun stülpt man das offene Ende der Socke über die Hand, die die Maus hält, bis der Popo bzw. Schwanz erkennbar ist. Nun wird der Schwanz vorsichtig hochgehoben und das Hinterteil der Maus inspiziert. Die Mäuse sind dabei ganz ruhig, weil sie sich ja im geschützten Dunkel befinden und tolerieren die Begutachtung ihres Hinterteils in der Regel problemlos. Anschließend wird die Socke wieder zugehalten und man kann die Maus dann auch einfach am gewünschten Ort wieder auslassen.
Viele Grüße
Fufu
Fufu ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks sind an
PingBacks sind an
RefBacks sind an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Habe Fragen zu Farbmäusen Schnuffel2 Haltung (FM) 26 10.01.2017 17:02
Anfänger bei Farbmäusen :) LolaHasi Allgemeines (FM) 42 12.11.2010 15:56
Wilde Maus doch Farbmaus?? Susensi Allgemeines (FM) 18 14.08.2010 13:18
Wilde Katze zähmen Kroeti Andere Tiere 4 06.04.2009 15:04
Kastration von Farbmäusen gefährlich? Betzi Gesundheit (FM) 4 30.10.2005 14:11


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:11 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.

LinkBacks Enabled by vBSEO 3.2.0 © 2008, Crawlability, Inc.