Zurück   Mausebande Forum > Farbmäuse > Gesundheit (FM)
Mausebande Forum

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 28.09.2017, 10:06   #1 (Permalink)
Babymaus
 
Registriert seit: 22.09.2017
Ort: Mönchengladbach
Beiträge: 5
Standard Milben? Tierarztkosten?

Hallo ihr lieben.
Ich hoffe mir kann hier jemand weiter helfen. In dem Haus in dem ich wohne ist im Erdgeschoss eine Bäckerei, wodurch ich dauernd Besuch von der ein oder anderen Hausmaus habe. Vor ca 3 Wochen sind mir 2 große Mäuse in die FAlle getappt, die ich daraufhin direkt am Pferdestall in der nähe frei gelassen habe. Als ich wieder zu Hause war saß plötzlich eine kleine Maus ( vllt 1,5cm ohne schwanz) vor mir..die vermutlich grad ihre Mutter suchte... es dauerte garnicht lange und die anderen 7 folgten auch schon.
Nun hab ich die kleinen Nasen seit 3 Wochen in 2 150x60cm Aquarien aufgepeppelt. Alle sind wohl auf... doch macht mir eine Sache Sorgen- und zwar beobachte ich seit 1 Woche dass sich manche Mäuschen schütteln bzw ganz hektisch auf der Stelle rumzappeln, sich auch teils am Pappröhrchen schubbeln oder oben am Aquariumrand zwischen glas und der Abdeckung hin und her reiben..und dass bestimmt 5- 10min am Stück.
Sichtbar ist nichts im Fell, weshalb ich auf Milbenbefall tippe.. blöder weise und ziemlich unpassend bin ich grad geldtechnisch nicht flüssig genug dass ich eine dicke tierarztrechnung bezahlen könnte- weshalb ich noch nicht beim Arzt war.
Vllt kann mir jemand eine Auskunft geben was sowas in etwa kostet..
Kokosöl hab ich mir besorgt und die kleinen auch 1x damit eingeschmiert.. was nicht unbedingt einfach war ohne das ganze Aquarium leer zu machen fast unmöglich. Zudem stresst es die Tiere ja auch ziemlich-denke ich.

LG
Hausmau.s ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2017, 13:26   #2 (Permalink)
mausgrau
 
Registriert seit: 04.01.2013
Ort: Ammersee
Beiträge: 5.274
Standard AW: Milben? Tierarztkosten?

Hallo Hausmaus

und im Forum!

Und gleich: Bitte, bitte die kleinen Mäuse nicht mit Öl einschmieren! Die brauchen doch ihr Fell zur Wärmeaufrechterhaltung! Das ist wirklich gefährlich für die Kleinen! Versuche bitte das Öl mit Papiertüchern so gut es geht wieder abzuwischen. Die Kleinen aber jetzt nicht waschen, kein Schampoo oder Seife - einfach so gut es geht, das Öl mit Papiertüchern abzuwischen.

Es gibt zwei Arten von Milben. Die einen sitzen auf ihrem Wirt, also auf der Maus und können am besten mit sogenannten Spot-ons behandelt werden. Das kostet beim TA nicht die Welt. Manche TÄ behandeln Wildtiere kostengünstig. Einfach beim TA anrufen und nachfragen.

Die andere Milbenart, sogenannte blutsaugende Milben, halten sich nur zum Blutsaugen auf dem Wirt auf und verstecken sich ansonsten in irgendwelchen Ritzen. Diese sind schwieriger zu behandeln. Die Mäuse können aber auch andere Parasiten wie Flöhe oder Läuse haben, oder Federlinge. Da einige der Parasiten auch auf den Menschen übertragen werden können ist schon deshalb ein TA Besuch unverzichtbar. Nur wenn man die Parasiten kennt, können sie wirksam bekämpft werden.

Bitte zuerst einmal die Glasscheiben des Terrariums mit der Lupe absuchen. Sich bewegende "Pünktchen" mit Tesafilm vorsichtig abkleben (nicht quetschen) und auf eine durchsichtige Folie kleben. Mit Folie und Mäusen bitte schnell zum TA. Je nach Parasit sollte dann das Terrarium/Aquarium mit heißem Wasser und Spülmittel gründlich gereinigt werden, die Streu ausgetauscht werden und das Inventar entweder im Backofen bei 100 Grad 1 Std. ausgebacken oder - falls abwaschbar - ebenfalls mit Spülmittel und heißem Wasser gereinigt werden.

Biozide sind meist nicht notwendig. Der TA müß die Mäuse untersuchen und gegebenenfalls die Parasiten unter dem Mikroskop bestimmen. Bitte vorher nachfragen, ob eine Milbenbestimmung am Mikroskop gemacht werden kann, da das nicht alle TÄ so handhaben (was aber unter Umständen zu erheblichen Folgeproblemen führt, da bei blutsaugenden Milbenarten die üblichen Behandlungsformen auf Dauer nicht ausreichen).

Du kannst hier im Forum mäusekundige TÄ erfragen. Einfach auf diesem Link folgenhttp://mausebande.com/forum/support-...tierarztsuche/, dann auf neues Thema klicken, dort Deinen Wohnort/Postleitzahl angeben und den Grund des TA-Besuches (hier Parasitenbefall). Das Team schickt Dir dann die Adressen von geeigneten TÄ.

Auf jeden Fall aber läßt sich der Parasitenbefall reduzieren, indem Du sofort das Gehege reinigst und v.a. die alte Streu entsorgst (bitte im verschlossenen Plastiksack in den Restmüll, nicht auf den Kompost). Danach solltest Du vorsichtshalber duschen und die Kleidung wechseln, getragene Kleidung sofort in die Waschmaschine, am besten bei 60 Grad waschen.

Falls der TA blutsaugende Milben feststellt, bitte melde Dich hier noch mal, ehe Du die empfohlenen Mittel anwendest, da es bei blutsaugenden Milben eine biologische Bekämpfung mit Raubmilben gibt, die ohne chemische Gifte auskommt.

Hast Du selbst auch juckende Stellen an Dir bemerkt? Wieviel wiegen die kleinen Mäuse momentan?
Viele Grüße
Fufu

Edit: Viele TÄ berechnen bei Wildtieren nur die Medikamente und nicht die Behandlung, vielleicht 20 Euro allerhöchstens, eher weniger.

Geändert von Fufu (28.09.2017 um 13:34 Uhr)
Fufu ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2017, 15:36   #3 (Permalink)
Babymaus
 
Registriert seit: 22.09.2017
Ort: Mönchengladbach
Beiträge: 5
Standard AW: Milben? Tierarztkosten?

Erstmal vielen Dank für die ausführliche Antwort.
Das Öl auf dem Fell war am nächsten Tag schon nicht mehr zu sehen- denke sie haben sich ausgiebig geputzt. Werde ich in Zukunft natürlich weg lassen.
Gewogen habe ich die Kleinen bisher nicht, werde ich aber gleich mal in Angriff nehmen- genauso wie die Scheiben am Aquarium abzusuchen.
Melde mich dann wieder hier LG
Hausmau.s ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2017, 19:25   #4 (Permalink)
mausgrau
 
Registriert seit: 04.01.2013
Ort: Ammersee
Beiträge: 5.274
Standard AW: Milben? Tierarztkosten?

... ja, wenn Du Parasiten findest und die mit der Tesafilmmethode sichern kannst, dann erleichtert das die Diagnosefindung und schnelle Behandlung sehr. Viel Glück!
Fufu ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2017, 11:17   #5 (Permalink)
Babymaus
 
Registriert seit: 22.09.2017
Ort: Mönchengladbach
Beiträge: 5
Standard AW: Milben? Tierarztkosten?

Der Besuch beim Mäusespezialisten Dr. S. in meiner Nähe war ganz gut. Er hat uns ein Mittel namens Moxi Dectine mitgegeben. Nachdem ich jede maus mit einem Q-Tipp damit abgestrichen hatte hörte das zucken schnell auf.
Leider hatten wir in der Aufregung die proben von der Scheibe zu Hause liegen gelassen und das kleine Mäuslein lies es sich auch nicht nehmen eine Runde durch die halbe Praxis zu rennen-lach Daher lief die Diagnose ehr grob aus- auf "ich tippe auf Milbenbefall-Haarmilben"
6 Leute sind hinter ihr her..keine chance..der Arzt wurde sogar von ihr gebissen^^
Als ich mich dann auf den Boden gesetzt habe kam sie nach einer Minute zu mir gerannt und suchte Schutz..irgendwie ist sie dann an mir rauf gekraxelt bis in meine Haare wo der Dr sie dann wieder rausfischen konnte und sie unversehrt wieder im Behälter landete.
Da es Wildtiere sind habe ich auch nur 18 € zahlen müssen, die waren es auf jeden Fall wert den kleinen zu helfen ;)

Geändert von Lumi (09.10.2017 um 12:17 Uhr) Grund: Name entfernt
Hausmau.s ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
hausmaus, milben, parasiten, tierarztrechnung

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks sind an
PingBacks sind an
RefBacks sind an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Milben oder Kratzmaus? JohnTalent Gesundheit (FM) 24 04.01.2013 11:03
Milben: mein Erfahrungsbericht Schokoholic Gesundheit (RM) 5 03.10.2011 19:27
Milben und Schnupfen in der VG - weiteres Vorgehen Midwinter Gesundheit (FM) 20 18.03.2011 19:46
Milben gehen nicht weg deftone Gesundheit (FM) 22 25.03.2010 15:32
Milben los werden Birne_5 Gesundheit (FM) 3 07.07.2009 12:10


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:21 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.

LinkBacks Enabled by vBSEO 3.2.0 © 2008, Crawlability, Inc.