Zurück   Mausebande Forum > Farbmäuse > Gesundheit (FM)
Mausebande Forum

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 27.12.2017, 23:21   #1 (Permalink)
Flohmaus
 
Registriert seit: 27.12.2017
Beiträge: 13
Standard Farbmaus hat Milben

Guten Abend,

Ich war heute in einer Kleintierklinik, da ich heute zum ersten Mal sah, dass meine Farbmaus sich blutig gekratzt hat. Mir wurde gesagt, dass meine Maus Milben hat.

Ich habe Tropfen von der Tierärztin bekommen. Ich solle heute 1 - 2 Tropfen in den Nacken geben und in genau 21 Tagen wieder. Wenn es danach nicht besser wird solle ich nochmal kommen und sie macht einen Abstrich.

Muss dazu sagen, ich habe lange einen neuen Tierarzt gesucht, der Ahnung von Mäusen hat. Der erste Eindruck in der Tierklinik war positiv.

Jedoch beschäftigt mich jetzt eine wichtige Frage, vielleicht hat hier jemand Erfahrung damit.

Ich habe mal gegoogelt über Milben etc.

Ich kam auf eine Seite die sich nur um Farbmäuse dreht. Da war auch aufgezählt mit Erklärungen was die typischen Farbmäuse Krankheiten sind.

Darunter waren auch Milben. Jetzt bin ich völlig verwirrt.

Dort hieß es, wenn man der Maus das Mittel gibt und es in wenigen Tagen nicht besser geht sollte man sie einschläfern lassen, da sie sich sonst zu Tode kratzt.

Die Tierärztin erwähnte davon nichts, laut ihr soll ich ja 21 Tage abwarten.

Was stimmt jetzt? Wie lang brauchen diese Tropfen bis sie wirken, dass ich das weiß und beobachten kann?

Ich danke euch schon mal

Lg
MellyVanelly ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2017, 08:49   #2 (Permalink)
Inventar
 
Benutzerbild von Annie83
 
Registriert seit: 29.12.2016
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 896
Standard AW: Farbmaus hat Milben

Hallo und herzlich willkommen,

deine Tierärztin hat recht, Milben sind absolut und gut behandelbar. Da wird nichts eingeschläfert und schon gar nicht nach ein paar Tagen.

Wo es kritisch wird, sind Kratzmäuse, aber die sind was ganz anderes als Mäuse die Milben haben, da ist es eine dauerhafte Verhaltensstörung und das ist das gefährliche. Aber selbst die schläfert man nicht mehr direkt ein, sondern versuchts mit Therapie
Annie83 ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2017, 10:47   #3 (Permalink)
mausgrau
 
Registriert seit: 04.01.2013
Ort: Ammersee
Beiträge: 5.855
Standard AW: Farbmaus hat Milben

Hallo MellyVanelly,
Milben sind Parasiten und es gibt eine ganze Reihe Medikamente, die man gegen diese Parasiten einsetzen kann. Wie Annie schon ganz richtig geschrieben hat, kann ein Milbenbefall in seltenen Fällen chronisch werden. Das bedeutet, obwohl die Ursache beseitigt wurde, hört die Maus nicht auf sich blutig zu kratzen. Diese Mäuse sind Problemfälle und es ist sehr schwierig, diese Mäuse zu behandeln, da sie sich ihre offenen Wunden immer wieder aufkratzen. Manchmal muß so eine Maus tatsächlich eingeschläfert werden.

In der überwiegenden Anzahl der Fälle hören die Mäuse aber sofort auf sich zu kratzen, wenn die Ursache, also die Milben, erfolgreich bekämpft wurden.

Für eine erfolgreiche Beseitigung der Parasiten ist es wichtig zu wissen, um welche Milbenart es sich handelt. Dafür müssen die Milben unter dem Mikroskop bestimmt werden. Leider ist es üblich, den Milbenbefall zunächst einmal pragmatisch mit Spot-on´s zu behandeln, ehe man die Milbenart näher untersucht. Mir gefällt das gar nicht, es ist aber leider die übliche Praxis.

Meist handelt es sich bei dem Milbenbefall um Milben, die im Fell der Mäuse leben. Diese sprechen recht gut auf die Milbenmittel an. Kratzen sich auch die anderen Mäuse der Gruppe? In der Regel wird auch eine Umgebungsreinigung empfohlen: Die Streu sollte ausgetauscht, das Inventar (wenn aus Holz) bei 100 Grad für 1 Stunde im Backofen ausgebacken werden und das Gehege muß gereinigt werden.

Falls es sich bei den Milben um blutsaugende Milben handelt, nützen alle diese Maßnahmen nicht viel, da sich diese Milbenarten nicht dauerhaft auf ihren Wirten aufhalten, sondern diese nur vorübergehend zur Blutmahlzeit aufsuchen. Ansonsten verstecken sie sich in irgendwelchen Ritzen, wo sie nur schwer zugänglich sind. Dann behandelt man, es wird besser, aber wenn das Milbenmittel an Wirksamkeit verliert, beginnt alles wieder von vorne.

Deshalb finde ich es wichtig, daß gleich zu Anfang eine richtige Diagnose erfolgt und die Milben unter dem Mikroskop bestimmt werden.

Falls es sich um blutsaugende Milben handelt, ist auch eine biologische Bekämpfung mit Raubmilben möglich, ganz ohne Chemie. Das funktioniert aber bei Fellmilben nicht.

Wenn Du die Streu austauscht, ist es sinnvoll auf kleine, sich bewegende "Pünktchen" zu achten. Diese sollten vorsichtig mit einem Tesafilm abgeklebt (nicht fest drücken!) und anschließend auf eine durchsichtige Folie geklebt werden. Die so gesichterten Parasiten kann dann der TA unter dem Mikroskop bstimmen, ohne daß man die Mäuse wieder zum TA mitnehmen muß.

Bleibt zu hoffen, daß es sich bei dem Befall um Fellmilbenarten handelt, dann ist das Problem in der Regel mit zweimaligem Spotten erledigt.
Viele Grüße
Fufu

Edit: Das Spot-on wirkt sofort, die auf der Maus lebenden Milben werden abgetötet. Die Maus sollte innerhalb der nächsten Tage aufhören sich zu kratzen.

Edit 2: hier im Forum!

Geändert von Fufu (28.12.2017 um 10:50 Uhr)
Fufu ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2017, 14:01   #4 (Permalink)
Flohmaus
 
Registriert seit: 27.12.2017
Beiträge: 13
Standard AW: Farbmaus hat Milben

Huhu...

Danke für eure Antworten.

Also mir würde nicht gesagt welche Milben es genau sind. Sie hat die Maus raus geholt und sich angeschaut, danach ging die Tierärztin raus für 5 Minuten und als sie wieder kam hat sie mir Stronghold gegeben.

Das ich das Holzhaus in den Backofen machen soll/muss wusste ich nicht. Dann mach ich das gleich heute. Ich habe einen zweiten Käfig von meinen damaligen Mäusen, der lange nicht mehr benutzt wurde. [ er ist sauber und gereinigt worden damals ]. Soll ich auf Nummer sicher gehen und meine Mäuse einfach in den Käfig machen? [ Meine damaligen Mäuse hatten keine Milben oder ähnliches ]

Ich habe leider nur noch eine Farbmaus. Meine zweite ist vor kurzem verstorben, die hatte aber keine Milben.

Ich habe versucht neue zu kaufen damit meine nicht alleine ist. Im der Zoo-Handlung wurde mir davon abgeraten. Das man meine Maus scheinbar nicht mehr mit anderen zusammen tun kann, da meine Farbmaus schon 1 Jahr und 11 Monate ist.

Ich habe erst mal keine neue dazu geholt, da ich es mir alleine nicht zutraue zwei Mäuse zusammen zu machen. Da meine Schwester dies damals tat [ schon ewig her ] und die auf einander los gegangen sind.

Oder kann man dies beim/mit einem Tierarzt zusammen machen?

Danke

Lg
MellyVanelly ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2017, 16:23   #5 (Permalink)
mausgrau
 
Registriert seit: 04.01.2013
Ort: Ammersee
Beiträge: 5.855
Standard AW: Farbmaus hat Milben

Hallo MellyV.,
ach nein, das ist nicht schön. Die Maus braucht unbedingt Gesellschaft, sonst ist sie mauseallein. Aber eine junge Maus paßt nicht. Muß gleich weg, aber es gibt nur zwei gute Lösungen - entweder Du findest eine ältere Maus, z.B. hier im Vermittlungsbereich, oder Du suchst eine ältere Gruppe für Dein Mäuschen. Es gibt hier im Forum auch User, die Seniorengruppen halten. In Hameln der Skadio und ich auch, in der Nähe von München.
Liebe Grüße
Fufu
Fufu ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2017, 18:07   #6 (Permalink)
Flohmaus
 
Registriert seit: 27.12.2017
Beiträge: 13
Standard AW: Farbmaus hat Milben

Huhu.

Das geht tatsächlich mit älteren? Dann mache ich mich mal auf die Suche in meiner Nähe. Hameln und München ist eine ganze Ecke weit weg von mir. Danke dir!
MellyVanelly ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2017, 19:21   #7 (Permalink)
mausgrau
 
Registriert seit: 04.01.2013
Ort: Ammersee
Beiträge: 5.855
Standard AW: Farbmaus hat Milben

... ja, das wäre gut.

Wegen der Milben: Du könntest die Hälfte der Streu und des Inventars in den Backofen tun, bei 100 Grad eine Stunde ausbacken - dann bleibt der Geruch etwas erhalten und die Maus nach Abkühlen mit der ausgebackenen Streu und dem Inventar in den zweiten Käfig tun. So hat sie nicht zu viel Streß. Den Rest des Inventars kannst Du anschließend auch noch ausbacken und die übrige Streu nach Reinigung des ersten Käfigs austauschen. (Bitte die alte Streu gut verschlossen in den Restmüll tun).

Viel Glück mit der Suche nach einer Partnermaus. Es ist auch möglich hier im Forum ein Gesuch nach einer oder mehreren älteren Mäusen einzustellen.
Meist sind VG mit älteren Mäusen bis auf wenige Ausnahmen viel einfacher, da die Mäuse einfach friedliebender sind.
Viele Grüße
Fufu
Fufu ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2017, 22:06   #8 (Permalink)
Flohmaus
 
Registriert seit: 27.12.2017
Beiträge: 13
Standard AW: Farbmaus hat Milben

Abend nochmal..

Ich habe meine Farbmaus gerade etwas beobachtet. Gerade hat sie sich nicht gekratzt da sie am futtern war. :)

Ich mach mir aber sorgen, da die Wunde immer größer wird. Gestern war es nur hinterm Ohr eine ganz kleine Stelle offen und am Rücken.

Am Rücken sind die Wunden zu bzw verkrustet aber am Ohr ist die Wunde nun viel größer, sprich sie kratzt sich.

Soll ich wirklich 21 Tage abwarten? Ich würde ja ein Foto mit hochladen von jetzt und gestern zum vergleich. Aber ich weiß nicht wie das funktioniert hier.

Sorry, wenn ich zu viele Fragen stelle, aber ich kenne mich mit Milben und der Behandlung nicht wirklich aus, da meine vorherigen Mäuse keinerlei Milben hatten.

lg

Melly
MellyVanelly ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2017, 23:14   #9 (Permalink)
mausgrau
 
Registriert seit: 04.01.2013
Ort: Ammersee
Beiträge: 5.855
Standard AW: Farbmaus hat Milben

Hallo Melly,
Du kannst ganz einfach hier Fotos hochladen: http://mausebande.com/forum/communit...einfuegen.html

Es ist auch gut, die Wunden zu fotografieren, damit man den Verlauf besser einschätzen kann. Das Problem ist, daß die Wunden an sich oft jucken oder stören und die Mäuse dann ständig daran herumkratzen. Wenn es nicht besser wird, dann kannst Du der Maus die Krallen kürzen. Das ist die wirksamste Maßnahme bei kratzenden Mäusen. Am besten zu zweit (oder beim TA). Einer muß die Maus halten, der andere kann dann die Krallen mit einem Nagelknipser oder einer Schere kürzen (Spitzen ab). Ganz gut funktioniert das auch mit einer Fadenziehschere, die eine kleine Kerbe hat. Das ist wie Nägelschneiden und tut der Maus nicht weh.

Aber ich würde noch einen oder zwei Tage warten. Bis dahin kannst Du die Wunden mit Wasserstoffperoxid desinfizieren (bekommt man in der Apotheke). Salben tolerieren die Mäuse schlecht, sie manipulieren dann nur noch mehr an der Wunde herum.
Viele Grüße
Fufu
Fufu ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2017, 15:15   #10 (Permalink)
Flohmaus
 
Registriert seit: 27.12.2017
Beiträge: 13
Standard AW: Farbmaus hat Milben

Ich habe es jetzt glaube ich geschafft mit den Foto's.

Das erste Foto ist von vor zwei Tagen als ich mit meiner Maus zum Tierarzt gegangen bin.

26133191_427380074343908_1420872158_n.jpg

Und das zweite ist von gestern Abend.

26176148_427375957677653_1091248582_n.jpg

Ich hoffe es zeigt es an.

lg MellyVanelly
MellyVanelly ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2017, 16:02   #11 (Permalink)
mausgrau
 
Registriert seit: 04.01.2013
Ort: Ammersee
Beiträge: 5.855
Standard AW: Farbmaus hat Milben

... ja, die Haut ist da aufgegangen. Wie gesagt, ich würde die Stellen mit Wasserstoffperoxid desinfizieren, also betupfen. Wenn es schlimmer wird, dann wirst Du wohl die Nägel kürzen müssen. Kratzt sie dort? Vielleicht braucht sie auch ein AB, diese Wunden infizieren sich leicht.
Liebe Grüße
Fufu
Fufu ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2017, 19:02   #12 (Permalink)
Flohmaus
 
Registriert seit: 27.12.2017
Beiträge: 13
Standard AW: Farbmaus hat Milben

Huhu, dann mache ich das.

Also am Rücken kratzt sie sich nicht mehr, aber an dieser Stelle und am Ohr kratzt sie sich noch. Aber nicht mehr so oft wie vor dem Tierarzt besucht.


Vielen Dank dir.
MellyVanelly ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2017, 10:51   #13 (Permalink)
Flohmaus
 
Registriert seit: 27.12.2017
Beiträge: 13
Standard AW: Farbmaus hat Milben

Guten Morgen,


ich hab da nochmal eine Frage. Mir ist aufgefallen, seid wir beim Tierarzt waren kommt meine Maus nicht mehr raus aus ihrem Haus. Bei jedem kleinen Geräusch zuckt die sofort zusammen und rennt weg. Sie zittert auch ohne Pause.

Ist das normal nach einem Tierarzt Besuch? Da das ja jetzt schon ein paar Tage her ist.

PS: Die Wunde am Ohr scheint etwas zu gegangen zu sein und im Nacken.

Lg melly
MellyVanelly ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2017, 11:11   #14 (Permalink)
mausgrau
 
Registriert seit: 04.01.2013
Ort: Ammersee
Beiträge: 5.855
Standard AW: Farbmaus hat Milben

Hallo Melly,
das Zittern nach dieser Zeit ist nicht normal. Hast Du ihr das Spot-on selbst gegeben, oder der TA? Frißt sie denn? Vielleicht hat sie noch eine andere Erkrankung. Kannst Du sie herausnehmen und schauen, ob die Maus sich kalt anfühlt? Bekommt die Maus Päppelbrei - sie ist ja schon eine alte Dame. Macht sie merkwürdige Geräusche, wie Zwitschern, Schnattern o.ä.?
Viele Grüße
Fufu
Fufu ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2017, 18:33   #15 (Permalink)
Flohmaus
 
Registriert seit: 27.12.2017
Beiträge: 13
Standard AW: Farbmaus hat Milben

Hallo,


laut Tierarzt hat sich sonst nichts. Sie isst und trinkt normal wie immer, auch rennt sie im Rad wie jede Nacht. Die Tropfen habe ich ihr selbst gegeben. Ich sollte ihr 1-2 Tropfen auf den Nacken geben.

Sie ist seit dem so schreckhaft. Ich habe überlegt ob das wegen dem Tierarzt war. Da sie sich nicht auf die Hand nehmen lässt, schon von Anfang an nicht. Ganz im Gegenteil zu der anderen Maus, als die noch gelebt hat.

Ich dachte, vielleicht war das zu viel Aufregung für sie, aber da ich mir nicht sicher bin ob diese Aufregung tagelang anhalten kann bei meiner Maus.

Ah so, nein sie macht keine Geräusche oder ähnliches. Sie sitzt auch ziemlich lange im Haus seit dem. Normalerweise wäre sie um diese Uhrzeit schon draußen im Rad rennen oder rum Buddeln.
Lg melly
MellyVanelly ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
farbmaus, milben

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks sind an
PingBacks sind an
RefBacks sind an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Milben: mein Erfahrungsbericht Schokoholic Gesundheit (RM) 5 03.10.2011 19:27
Milben und Schnupfen in der VG - weiteres Vorgehen Midwinter Gesundheit (FM) 20 18.03.2011 19:46
Milben gehen nicht weg deftone Gesundheit (FM) 22 25.03.2010 15:32
Milben los werden Birne_5 Gesundheit (FM) 3 07.07.2009 12:10
VZM jagt Farbmaus - Farbmaus jagt VZM Whitesky Verhalten (AM) 13 26.03.2007 08:15


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:10 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.

LinkBacks Enabled by vBSEO 3.2.0 © 2008, Crawlability, Inc.