Zurück   Mausebande Forum > Farbmäuse > Gesundheit (FM)
Mausebande Forum

Hinweise

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 13.10.2018, 10:12   #1 (Permalink)
Endgültig eingezogen
 
Registriert seit: 07.10.2016
Ort: St. Gallen, Schweiz
Beiträge: 88
Standard erneut Tumor: OP sinnlos?

Ihr Lieben

Unserer Ruby (19 Monate) wurde vor einem Monat ein Tumor entfernt. Der Tumor war sehr schnell gewachsen und ist innert Kürze sehr gross geworden. Dennoch verlief die OP sehr gut, der Tumor befand sich nur in der Haut und war nicht mit den Muskeln verwachsen. Die Wunde ist gut verheilt.

Nun haben wir anfangs Woche erneut einen Knubbel festgestellt- an der gleichen Stelle. Heute wurde definitiv erneut ein Tumor diagnostiziert. Dieser ist zwar noch klein (ca. 0.5 cm) und wächst nicht so schnell, dennoch schätzen wir die Erfolgsaussichten gering ein und werden Ruby wohl nicht mehr operieren lassen.

Oder hat hier jemand gute Erfahrungen mit einer zweiten OP gemacht?

Alles Liebe
Nina

PS: Auf die geplante VG werden wir nun wohl erstmal verzichten, falls sich jemand wundern sollte...

Geändert von Ninifee (13.10.2018 um 10:18 Uhr)
Ninifee ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2018, 14:42   #2 (Permalink)
ausgemaust
 
Benutzerbild von Beere
 
Registriert seit: 01.05.2008
Beiträge: 11.638
Standard AW: erneut Tumor: OP sinnlos?

Huhu,

das tut mir leid für eure Ruby... Aber es ist leider so, dass wohl eine einzige Tumorzelle ausreicht, die nicht entfernt wurde, damit der Tumor neu wachsen kann. Manchmal entsteht sogar ein komplett neuer Tumor, der gar nicht mit dem alten "verwandt" ist.

Gerade wenn du von schnell wachsend sprichst, ist das oft kein gutes Zeichen. Es besteht eben das Risiko, dass auch nach einer zweiten OP etwas nachkommt. Was sagt denn der Tierarzt?
Beere ist gerade online   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2018, 15:01   #3 (Permalink)
Endgültig eingezogen
 
Registriert seit: 07.10.2016
Ort: St. Gallen, Schweiz
Beiträge: 88
Standard AW: erneut Tumor: OP sinnlos?

Der hat sich nicht klar positioniert, so nach dem Motto "Ja man kanns schon versuchen.."
Ninifee ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2018, 08:58   #4 (Permalink)
Körnchengeberin
Moderatorin
 
Benutzerbild von Lasiusniger
 
Registriert seit: 08.07.2017
Beiträge: 429
Standard AW: erneut Tumor: OP sinnlos?

Hallo,

ach mensch, so ein mist

Bei größeren Tieren wird bei Tumor-OPs immer etwas auch gesundes Gewebe drum herum mit weggeschnitten, um den Tumor wirklich komplett zu entfernen. Mäuse sind so klein, ihre Tumore sind im Verhältnis gesehen schon so groß, dass es praktisch nicht möglich ist, einen Sicherheitsabstand einzuhalten. Das Risiko, dass Reste verbleiben und nach der OP munter weiterwachsen, ist daher bei Mäusen sehr groß

Ich würde ihr auch nur noch eine möglichst schöne Restzeit machen. Wenn der neue(?) Tumor jetzt eher langsam wächst und an einer günstigen Stelle sitzt, können das noch ein paar Monate sein, bevor sie zu stark eingeschränkt wird und ihr sie gehen lassen müsst.
Lasiusniger ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks sind an
PingBacks sind an
RefBacks sind an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:13 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.

LinkBacks Enabled by vBSEO 3.2.0 © 2008, Crawlability, Inc.