Zurück   Mausebande Forum > Farbmäuse > Gesundheit (FM)
Mausebande Forum

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 23.06.2006, 08:11   #16 (Permalink)
Nestbesetzer
 
Benutzerbild von Corinna
 
Registriert seit: 08.02.2005
Ort: Lohr am Main
Alter: 36
Beiträge: 444
Standard

Hallo Kami,

das steht ganz oben:

Zitat:
diese zusammengefassten infos sind :
(c) Institut für Veterinärpharmakologie und -toxikologie,
Corinna ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2006, 13:31   #17 (Permalink)
Hemerophobiker
 
Registriert seit: 03.04.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 3.507
Standard

Hallo,



ich wollte gerne noch ein paar Infos hinzufügen.

Es steht zwar hier im Infothread schon drin, wird aber offenbar übersehen, deswegen hier noch mal ganz explizit:

Für Mäuse darf man auf gar keinen Fall Frontline Spot-on benutzen! Selbst die niedrigste Dosierung ist für Mäuse noch 40fach überdosiert. Mehrere Leute, die es verwendet haben, berichten von Todesfällen danach.

Verwendet werden dürfen Stronghold als Spot-on (Dosierung für Katzenkinder, 1 Tropfen pro Maus in den Nacken) und Frontline Spray (1 Sprühstoß in die Hand und den Rücken der Maus damit einreiben). Nicht Frontline Spot-on!!

Richtig angewendet, führen weder Stronghold Spot-on noch Frontline Spray zu Todesfällen!


Weil es immer wieder gefragt wird, hier ein Leitfaden zur Vorgehensweise:


1) Alles vorbereiten. Stronghold verdunstet sehr schnell, deswegen muß hintereinander weg gearbeitet werden. Am besten geht das zu zweit.

2) Der erste Helfer fängt die Maus raus und setzt sie auf das Knie des zweiten. Es empfielt sich, die Maus während der kurzen Zeit an der Schwanzwurzel zu halten. 10 Sekunden am Schwanz festgehalten zu werden ist für die Maus angenehmer, als eine halbe Stunde im Zimmer gejagt zu werden, weil sie weggesprungen ist.

2) Der zweite Helfer tropft den Tropfen in den Nacken der Maus. Der erste Helfer läßt die Maus die ganze Zeit nicht los. Wenn man Frontline Spray nimmt, sprüht der eine Helfer dem anderen einen Sprühstoß in die Hand (Einmalhandschuhe tragen!). Das Spray wird auf den Rücken der Maus gerieben (vorsichtig!).

3) Die Maus wird am Schwanz sofort in eine vorbereitete Transportbox gesetzt, die mit sauberem Zellstoff (Küchenrolle) auslegt ist.

4) Die nächste Maus wird gefangen und so weiter, bis die ganze Gruppe in der Transportbox sitzt.

5) Die Mäuse bleiben mind. eine halbe Stunde in der verschlossenen Transportbox. Bitte ausreichend große TB benutzen und solche, die nicht allzu hoch sind, damit gute Belüftung gewährleistet ist. Frontline riecht sehr unangenehm.

6) Das gesamte Gehege muß gereinigt und desinfiziert werden (zB mit Bactazol einsprühen). Nistmaterial, Streu, Stroh und Heu werden weggeworfen und aus der Wohnung gebracht. Das Inventar muß gereinigt werden. Macht euch klar, daß ein einziges eiertragendes Laus- oder Milbenweibchen ausreicht, die Plage erneut aufleben zu lassen. Lieber einmal alles wirklich gründlich tun, als immer wieder und wieder den Befall nur eindämmen!

7) Stronghold wirbt mit Depotwirkung. Frontline hat keine Depotwirkung! Die ganze Aktion muß also nach ca. 3 Wochen exakt wiederholt werden, um auch die neu schlüpfende Generation zu vernichten. Das heißt, nach ca. 3 Wochen muß auch das Gehege noch mal komplett desinfiziert werden.

8) Falls ihr das Inventar einfriert, könnt ihr den Mäusen währenddessen als Übergangslösung zB Kartons als Verstecke anbieten, die ihr wegschmeißt, wenn ihr das eigentliche Inventar wieder benutzen könnt.



Häufige Fehler:


- Es müssen immer alle Tiere der Gruppe behandelt werden, nicht nur diejenigen, die sich am meisten kratzen. Die Tiere kuscheln zusammen, dabei wechseln die Parasiten von einem Tier aufs nächste. Milben gehen nur zum Blutsaugen ans Tier und sitzen ansonsten in dunklen Ritzen des Geheges, so daß sie nachts im Schlafnest auf alle Tiere der Gruppe krabbeln können.
Wenn die Plage schon länger währt, empfielt sich sogar, alle Mäusegruppen im Haushalt zu behandeln, wenn man mehrere Gruppen hat, denn auf der Suche nach neuen Wirten legen Milben durchaus erstaunliche Strecken zurück.

- Alles muß auf einmal gemacht werden, also nicht heute die Mäuse punkten und morgen das Gehege reinigen. Nehmt euch für die ganze Aktion ausreichend Zeit. Es ist ätzend, aber nur so wird man die Krabbeltierchen wirklich los.

- Bei Verwendung von Stronghold: hintereinanderweg arbeiten, weil es rasch verdunstet und dann nicht mehr seine volle Wirkung entfalten kann.

- Auch die Umgebung des Geheges desinfizieren (zB mit Bactazol oder Paral-Spray). Die Tiere währenddessen aus dem Zimmer nehmen!

- Nach der ganzen Aktion Kleidung wechseln und sofort einfrieren oder so heiß es geht waschen. Hände gründlich waschen oder am besten duschen gehen.

Die Rattenmilbe habe ich schon munter auf Menschen herumlaufen sehen. Es ist also keine Paranoia, wenn ich empfehle, daß man sich danach selbst umzieht.


Ich lese häufig, daß Milben nach der Behandlung mit Stronghold die Maus verlassen würden. Das stimmt nur zur Hälfte, denn es kommt auf die Milbenart an. Die Rattenmilbe krabbelt danach tatsächlich von der Maus herunter und versucht, sich zu retten. Man kann sich neben die TB setzen und nacheinander alle Milben, die man sieht, mit dem Daumen zerdrücken (lecker, ich weiß). Aber wenn nichts von der Maus krabbelt, heißt das nicht, daß auch kein Befall vorlag. Bei Pelzmilben zB habe ich beobachtet, daß diese Milben (die sehr klein sind und gerade noch so mit guten Augen gesehen werden können) an den einzelnen Haaren hinaufklettern und an der Spitze sitzenbleiben. Man erkennt sie als weißliche Punkte an den Haarspitzen (auf Albinos also nicht, auf dunklem Fell schon), oft auch an den Vibrissen.

Weil es Parasitenarten gibt, die versuchen, die Maus zu verlassen, ist es also wichtig, die Mäuse nach dem Punkten noch einige Zeit in der TB zu lassen. Ansonsten würden sie nämlich sofort im Gehege das Weite suchen und warten, bis die Maus nicht mehr nach Stronghold riecht bzw. die Wirkung nachgelassen hat (Milben können wochenlang ohne Nahrung ausharren!).
Die Küchenrolle aus der TB wird danach sofort weggeschmissen und aus der Wohnung gebracht, und die TB wird sofort mit heißem Wasser und Bactazol gereinigt.


Einige Parasitenarten sind streng wirtsspezfisch (meistens sind es Lausarten). Andere Parasiten (zb Rattenmilbe, Vogelmilbe) befallen sehr unterschiedliche Wirte. Hier kann es sinnvoll sein, alle Säugetiere (und eventuell sogar Vögel, falls vorhanden, dann aber Befall durch TA bestätigen lassen) des Haushalts zu behandeln. Deswegen finde ich es durchaus wichtig, den Parasiten exakt bestimmen zu lassen, nur so kann man abschätzen, wie man ihn am besten bekämpft, indem man weiß, wie wirtsspezifisch er ist (d.h. befällt er nur nah verwandte Arten, befällt er nur Säuger, befällt er auch den Menschen, befällt er auch Vögel?).
Beispiel:
Jemand hat Mäuse und Hamster und stellt an den Mäusen einen Befall durch die Rattenmilbe fest. Er behandelt nur die Mäuse. Einen oder zwei Monate später ist der Befall bei den Mäusen wieder da, weil auch die Hamster befallen waren, aber nicht behandelt worden sind.

Die Parasiten sind nur unter dem Mikroskop und unter Verwendung von Fachliteratur zu bestimmen. Mit bloßem Auge ist das nicht möglich. Es gibt viele verschiedene Parasitenarten, die Mäuse befallen können.


Es wird oft argumentiert, daß Stronghold und Frontline Gift seien und man deswegen vorsichtig damit umgehen müsse. Das stimmt. Das heißt aber lediglich, daß man die Dosis einhalten muß, um keine Vergiftung zu riskieren. Das bedeutet NICHT, daß man gar nicht behandeln solle. Ein Befall mit Parasiten ist für das Tier schlimmer als eine einmalige, gründliche Aktion mit Stronghold oder eine wiederholte Aktion mit Frontline Spray.


Und zum Schluß für alle Betroffenen:
Kopf hoch, in die Hände spucken und ran an den Feind!
vindoatus ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2007, 15:42   #18 (Permalink)
Kürbiskerndieb
 
Benutzerbild von Schnäuzelchen
 
Registriert seit: 02.03.2007
Ort: Nähe München
Beiträge: 184
Standard AW: stronghold / ivomec --- info

Wie verteilt sich Stronghold auf dem Tier, und wie lange dauert es, bis die Milben dann sterben?

(Hab eben meine Aquagruppe gepunktet und mach mich ans Gehege dran, ich würd jetzt gerne wissen, wielange die kleinen Mistviecher noch leben...

edit: und langt es, wenn ich mich danach dusche falls nach der Gehegereinigung Milben auf mir sind??)

Geändert von Schnäuzelchen (23.07.2007 um 15:47 Uhr)
Schnäuzelchen ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2007, 18:40   #19 (Permalink)
Alara
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: stronghold / ivomec --- info

Hallo,

Stronghold wirkt aus dem Tier heraus, es zieht in die haut ein, und gelangt über die blutlaufbahn wieder in die Hautschichten... soweit ich weiß...

man liest oft, dass es nur ca 30 Minuten dauert, meine s sind der Ansicht, dass es deutlich länger bedarf... weil das Gift wie gesagt erst wieder von innen in die Haut muss... mehrere Stunden laut denen...

und da fällt mir gleich eine weitere Sache ein, die man mal beim Hersteller erfragen müsste: dieses Gerücht, dass geöffnetes Stronghold nur 3h ca hält.... ich benutze Stronghold generell nur einmal und schmeiße es dann weg, mein Doc ist aber auch hier der Meinung, dass vielleicht die flüssigkeit verfliegt, nicht aber der Wirktstoff und dass die Tube ja einen sehr festen Verschluss hat, so dass man Stronghold doch deutlich länger aufbewahren könnte...

klar, sicher ist sicher, ich würde es auch nie geöffnet aufbewahren... aber interessant wäre das schon...

zum Frontline fällt mir auch noch ein: ich hatte jetzt wohl einen Fall von Vergiftungserscheinungen nach der Anwendung von Frontline-Spray, obwohl es nicht überdosiert war... die Krämpfe traten über 24 Stunden nach Anwendung auf, ... mein doc meinte, dass sei bei Kaninchen und Meeris SEHR typisch nach der Anwendung, daher führen wir das auch darauf zurück.... gott sei dank hat die Maus sich sehr schnell erholt und ist seitdem wieder normal unterwegs...

grüße
sirius
  Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2008, 23:09   #20 (Permalink)
nele
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: stronghold / ivomec --- info

Zitat:
Zitat von Alara Beitrag anzeigen
mein doc meinte, dass sei bei Kaninchen und Meeris SEHR typisch nach der Anwendung
alle meine damals 18 meerschweinchen und 3 kanickel haben frontline bekommen und keines hat irgentdwelche krämpfe oder soweas gehabt...oder sonstige nebenwirkungen Ö.ö aber wo ist der unterschied zwischen frontline spot on und dem spray??
  Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2008, 23:49   #21 (Permalink)
Alara
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: stronghold / ivomec --- info

es muss nicht passieren, KANN aber,... nicht umsonst hat z.B. die TVT explizit davor gewarnt, das Zeug (spray) für Kaninchen zu benutzen... oder erinner ich das falsch,...?? ist schon so lange her,...
aber solange mein Doc sagt es ist gefährlich für Nins,... bleibt es für mich indiskutabel,...;) ich hab da so eine Art Urvertrauen...

grüße
nina
  Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2008, 13:14   #22 (Permalink)
nele
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: stronghold / ivomec --- info

kann ich evrsthen hab ich auch
  Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2008, 09:12   #23 (Permalink)
Mäuseflüsterer
 
Benutzerbild von Yvonnchen
 
Registriert seit: 13.06.2007
Ort: Kreis Minden-Lübbecke
Alter: 27
Beiträge: 778
Standard AW: stronghold / ivomec --- info

ist es normal, dass die maus sich nach der behandlung noch kratzt??
Es ist nicht soooo häufig... aber doch schon so sehr, dass es mir auffällt.
Die Tierchen müssten doch eigentlich weg sein, habe Stronghold am Donnerstag angewandt. Einen tropfen bei jedem auf den nacken, alles rausgeräumt, mit antimilbenzeug ausgesprüht und anschließend noch mal alles mit heißem essigwasser abgeputzt (nacheinwirkzeit usw.).
Nahc 3 Wochen soll man es ja wiederholen... ist es also normal, dass die Maus noch einen Juckreiz verspüren kann???? Oder muss ich mir gedanken darrüber machen, dass sie eine Kratzmaus wird??? Seit sie von Parasiten befallen wurde, sieht sie nicht verändert aus, also zum schlechteren... ihr fehlt zwar immer noch fell und an ein paar stellen sind aufgekratzte stellen, aber die hatte sie halt vor der behandlung auch schon....
Yvonnchen ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2008, 19:43   #24 (Permalink)
Alara
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: stronghold / ivomec --- info

hallo,

ich sehe hier noch zwei Möglichkeiten:

1. nicht jedes mittel wirkt gegen jeden Parasiten... was wurden denn wogegen angewandt?

2. die Maus kratzt sich (was bei Sarcoptes z.B. nicht so selten ist) noch an den alten wunden sofern vorhanden...

grüße
nina
  Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2008, 14:48   #25 (Permalink)
ausgemaust
 
Benutzerbild von Beere
 
Registriert seit: 01.05.2008
Beiträge: 11.547
Standard AW: stronghold / ivomec --- info

Meine haben auch Milben... Ich habe jetzt alle mit Stronghold behandelt und alle Käfige geputzt bis zum Umfallen... hoffe, es war gründlich genug, denn die Käfige selbst kann man ja nicht einfrieren... hab sie extra über Nacht in Essigwasser eingeweicht...

Was ich eigentlich fragen wollte: es ist sicher sinnvoll, den Käfig eine Woche nach der Behandlung nochmal gründlich zu putzen oder? Denn wenn dann noch Milben in der Zeit von den Mausis runtergekrabbelt sind, hocken die jetzt ja wieder im Gehege...
Beere ist gerade online   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2008, 16:06   #26 (Permalink)
Administrator
Administrator
 
Benutzerbild von Lumi
 
Registriert seit: 15.05.2006
Ort: Olching
Alter: 27
Beiträge: 16.551
Standard AW: stronghold / ivomec --- info

hast Du sie nicht nach dem Punkten in eine extra Box gesetzt? Wenn von der Maus die Milben runtergekrabbelt sind, dann sind die in der Box drin (die Box wird danach desinfiziert). dadurch, dass Stronghold ein ordentlicher Hammer ist, sterben die Milben entweder direkt ab oder verlassen die Maus kurz nach der Medikamentengabe.

Wer 100% sicher gehen will, muss parallel zu einer 2. Strongholdgabe auch den Käfig und CO. neu desinfizieren.
Lumi ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2008, 18:06   #27 (Permalink)
ausgemaust
 
Benutzerbild von Beere
 
Registriert seit: 01.05.2008
Beiträge: 11.547
Standard AW: stronghold / ivomec --- info

Doch, ich hatte sie extra gesetzt. Aber ich will wirklich sicher gehen, dass da nicht doch noch irgendwo Viecher krabbeln... soll ich sie dann nach dem Käfigreinigen nochmal punkten?
Beere ist gerade online   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2008, 11:43   #28 (Permalink)
Administrator
Administrator
 
Benutzerbild von Lumi
 
Registriert seit: 15.05.2006
Ort: Olching
Alter: 27
Beiträge: 16.551
Standard AW: stronghold / ivomec --- info

Du machst einfach in 3 Wochen das komplette Programm nochmal durch:
Mäuse punkten in eine TB, Käfig desinfizieren, Einstreu einfrieren/ausbacken/neu einstreuen ... Zum Schluss Mäuse wieder in den Käfig und die TB wieder desinfizieren.
Lumi ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2008, 11:49   #29 (Permalink)
Tanz-Maus
 
Benutzerbild von Rita
 
Registriert seit: 20.04.2007
Ort: Umkreis München
Beiträge: 618
Standard AW: stronghold / ivomec --- info

Zitat:
Zitat von Lumi Beitrag anzeigen
Du machst einfach in 3 Wochen das komplette Programm nochmal durch:
Mäuse punkten in eine TB, Käfig desinfizieren, Einstreu einfrieren/ausbacken/neu einstreuen ... Zum Schluss Mäuse wieder in den Käfig und die TB wieder desinfizieren.
laut Wiki ist dies bei Stronghold nicht nötig wg Depotwirkung, bei Ivomec, das keine Depotwirkung hat, steht im Wiki dagegen nichts zum Thema Nachpunken.
Dann redet du hier von 3 Wochen, andere Informationen sprechen von 2 Wochen, und bei Ivomec sollte es so nach 10 Tagen sein.

Was ich damit bezwecken will:
Es wäre vielleicht sinnvoll, im Wiki und hier im Thread einheitliche Infos zu verbreiten und die Wikiartikel nachzubearbeiten. Vielleicht kann diese Anregung ja umgesetzt werden.
Rita ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2008, 11:52   #30 (Permalink)
Administrator
Administrator
 
Benutzerbild von Lumi
 
Registriert seit: 15.05.2006
Ort: Olching
Alter: 27
Beiträge: 16.551
Standard AW: stronghold / ivomec --- info

diese "nach 3 Wochen nochmal punkten" habe ich von meiner TÄ.
ist für die ganz sichere Methode.

Wobei mir diese Uneinigkeit bezüglich "wann mit Ivomec nachpunkten" auch schon aufgefallen ist....
Ich hoffe, dass sich jemand mit Ahnung mal dahinter klemmen könnte
Lumi ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks sind an
PingBacks sind an
RefBacks sind an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fragen über Stronghold Chatvieh Allgemeines (FM) 72 20.06.2010 14:53
Schokolade- Info vindoatus Gesundheit (FM) 18 13.12.2009 22:48
blaues Stronghold? Alara Gesundheit (FM) 8 15.07.2006 18:05
Alternative zu Stronghold ect? Kathrin Gesundheit (FM) 1 31.05.2006 17:06
Milben? Stronghold? Nileka Gesundheit (FM) 5 30.12.2005 12:52


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:25 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.

LinkBacks Enabled by vBSEO 3.2.0 © 2008, Crawlability, Inc.