Zurück   Mausebande Forum > Farbmäuse > Haltung (FM)
Mausebande Forum

Haltung (FM) Hier freuen wir uns auch auf Fotos und Bauanleitungen zu Eigenbauten

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 14.11.2017, 15:08   #1 (Permalink)
Maus
 
Benutzerbild von Müsli89
 
Registriert seit: 05.08.2016
Ort: Leipzig
Alter: 28
Beiträge: 36
Standard Neuer Käfig mit Hinderniss

Hallo liebe Mäuseliebhaber,

ich habe vor kurzen ja berichtet das ich eine Maus leider erlösen musste wegen Tumor. Darauf hin,weil die Gruppe nur noch aus 5 Mädels bestand und die ja auch irgendwann das zeitliche segnen, habe ich Zuwachs bekommen,sodass ich eine Gruppe aus 13 Mäusedamen zu pflegen und zu versorgen habe.

Nun finde ich mein Käfig definitiv zu klein, davor hatte ich eine Gruppe von 8 Mäusels.
Daher wollte ich einmal Fragen,welche Käfig Größe für 13 Mäusedamen Artgerecht wäre, da wir (mein Partner und ich sehr darauf bedacht sind das unsere Haustieren es gut geht).? Mauscalc und cagecalc sagen unterschiedliche Dinge, deshalb bin ich verwirrt.

mein Problem bzw. das Hinderniss ist, ich Kann nicht viel mehr in die Höhe gehen, da der Käfig auf ein mindesten 90cm hohen Tisch stehen muss, wie jetzt auch, damit unsere Katze nicht dran kommen kann, deshalb ist auf den Boden stellen keine Option.
jetzige Höhe ist ohne Tisch bei 100cm, könnte maximal bis 160cm und die Höhe gehen.

Über Antworten und anregungen freue ich mich.

Liebe Grüße Müsli
Müsli89 ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2017, 20:32   #2 (Permalink)
Hausmaus im Mausehaus (o;
 
Benutzerbild von Mousyperson
 
Registriert seit: 14.11.2014
Ort: Berufspendler
Alter: 49
Beiträge: 1.510
Standard AW: Neuer Käfig mit Hinderniss

Die Frage ist: welche Grundfläche kannst du maximal bieten, denn davon hängt alles andere ab. Wenn man nach dem TVT-Säugetiergutachten geht, sind 100 x 50 = 0,5 m² langfristig für 2 Mäuse Minimum, pro weiterer Maus mindestens (das ist also nicht "schön" für die Maus, sondern untere Grenze....) 20% mehr Fläche einzurechnen. Damit würde man bei 13 Mäusen auf das absolute Minimum von 1,6 m² kommen. Aber willst du das Minimum? Nein.

Beide rechnen nicht ganz richtig, weil man natürlich immer mit "ganzen Mäusen" rechnen muss, es wird also abgerundet auf die volle Maus

Was bei beiden Rechnern gut gelöst ist: je weniger Mäuse, desto größer ist der Mehrplatz pro Maus berechnet, Cagecalc ist etwas großzügiger bemessen.

Hab mir mal die Arbeit gemacht, beide zu vergleichen, die Tabelle ist eigentlich selbsterklärend. Also wenn du deinen Mäusen mehr Platz schenken möchtest, nimmst du Cagecalc, ausreichender Platz wäre aber auch bei Mauscalc.

Vergleich_TVT_Cagecalc_Mauscalc.jpg

Edit: warum wird die Abbildung eigentlich immer so stark verkleinert? Hier in voller Größe zum Augen schonen Vergleich

Geändert von Mousyperson (14.11.2017 um 20:38 Uhr)
Mousyperson ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2017, 21:09   #3 (Permalink)
Maus
 
Benutzerbild von Müsli89
 
Registriert seit: 05.08.2016
Ort: Leipzig
Alter: 28
Beiträge: 36
Standard AW: Neuer Käfig mit Hinderniss

Vielen Dank für deine Antwort und für das zusammenstellen

also wäre am besten zwischen 1,9qm und noch besser 2,25qm , das wären dann was für maße (lxbxh)...tut mir leid, wenn ich so Frage, ich war schon immer bei sowas eine Niete :(.

nach oben könnte ich mehr Platz schaffen, wenn es dann soweit ist, wenn ich den Tisch niedriger und nen Katzenschutz drum herum baue, evtl statt Gitter Plexiglas mit BelüftungSchlitze?
ich möchte meinen mäusels soviel Platz wie möglich geben.
Leider gibt es nur den ein Platz wo ich unsere Mäusels hinstellen kann... sonst kommt überall die Katze ran.


edit:ich Messe morgen den Platz den ich zur Verfügung hätte.
Liebe Grüße Müsli
Müsli89 ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2017, 22:02   #4 (Permalink)
Hausmaus im Mausehaus (o;
 
Benutzerbild von Mousyperson
 
Registriert seit: 14.11.2014
Ort: Berufspendler
Alter: 49
Beiträge: 1.510
Standard AW: Neuer Käfig mit Hinderniss

So wie in der Tabelle angegeben hatte ich gerechnet, 120 B x 60 T x 160 H und je Ebene 50 B x 60 T. Die könnte man wechselseitig an der linken und rechten Seitenwand befestigen, dass vernünftige Höhen zwischen den einzelnen Zwischenebenen herauskommen. Wenn ich mein Gehege nehme, da habe ich eine zur Verfügung stehende Gesamtfläche von 2,22 m² bei 3 Vollebenen und 3 Teilebenen. Darin hatte ich bisher maximal 12 Mäuse und das war nicht zu eng. Das wären umgerechnet 0,185 m² pro Maus und der Käfig wirkte keineswegs "voll", denn das verteilt sich ja sehr und sie sind außerhalb des Schlafnestes ja doch alle gut verteilt in den Aktionsphasen.

Miß du erstmal deinen Platz, dann kann man ggf. nochmal die Berechnung optimieren. :-D
Mousyperson ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2017, 22:16   #5 (Permalink)
Maus
 
Benutzerbild von Müsli89
 
Registriert seit: 05.08.2016
Ort: Leipzig
Alter: 28
Beiträge: 36
Standard AW: Neuer Käfig mit Hinderniss

Danke für deine Mühe und Hilfe.
da melde ich mich morgen nochmal.

schönen Abend und gute Nacht :)

Liebe Grüße Müsli :)
Müsli89 ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2017, 21:11   #6 (Permalink)
Pflegestelle
Moderatorin
 
Benutzerbild von Fluse
 
Registriert seit: 21.08.2010
Ort: Ruhrpott
Beiträge: 11.040
Standard AW: Neuer Käfig mit Hinderniss

Heyho

Ich wollte auf das "Katzenproblem" noch etwas eingehen.

Sind deine Katzen denn sehr an den Mäusen interessiert? Manchmal sind die Katzen von so einer Wohngemeinschaft gestresster als die Mäuse, wenn sie sie sehen und sie nicht erreichen können. Die Mäuse wissen schon, wo ihr Revier endet. Zumindest nach kurzer Eingewöhnung sollten die Katzen den (meisten) Mäusen nix mehr ausmachen

Das Problem könnten halt eher die Katzen sein. Dass sie versuchen, an die Mäuse zu kommen. Deshalb magst du vermutlich lieber Plexiglas verwenden und nur kleine Lüftungsschlitze einbauen, oder?

Aber selbst an den Lüftungsschlitzen könnten die Katzen die Mäuse verletzen, wenn die Maus da gerade klettert und die Katze sie mit den Krallen erwischt.

Wichtiger als dieses "Abschotten" mit Plexiglas wäre eigentlich, doppelt zu vergittern. Wenn du sowieso selbst baust, wirst du sicher für die Türen solche Rahmen aus Holz machen und Volierendraht drauftackern, oder? Sowas hier: Nagerschutz-Blog

Dann reicht es, wenn die Holzleisten dick genug sind und du von außen und von innen Gitter anbringst. Wenn die Maus innen klettern, kommt bei ausreichend Abstand zum äußeren Gitter keine Kralle an die Maus So sichern die meisten Katzenhalter ihre Mäusegehege.

Das Problem beim vielen Plexiglas ist, dass die Belüftung sehr schlecht wird. Bei Farbmäusen reichen kleine Lüftungsschlitze für gewöhnlich nicht aus, weil ihr Urin sehr ammoniakhaltig ist. Da ist gute Belüftung sehr wichtig.

Nur als Anregung

Hast du denn schon ausmessen können, wie viel Platz du zur Verfügung hast?
Wenn du magst, zeig gern mal deine Skizze. Beim Bauen gibt es so viel zu beachten, dass man eigentlich immer irgendwas übersieht. Glaub mir, ich übersehe heute noch irgendwas, wenn ich was baue oder umbaue Da hilft es echt, wenn man mehr Augen drüberschauen lässt. Sonst ärgert man sich, wenn man merkt, was man übersehen hat... Je nachdem, was es ist, kann es ein teures Übersehen sein
Aber das nur als Tipp

Liebe Grüße,
Sabrina
Fluse ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2017, 21:57   #7 (Permalink)
Maus
 
Benutzerbild von Müsli89
 
Registriert seit: 05.08.2016
Ort: Leipzig
Alter: 28
Beiträge: 36
Standard AW: Neuer Käfig mit Hinderniss

vorweg es handelt sich nur um eine Mizi...:).
die Katze ist interessiert ja... bleibt aber auf Entfernung, es ist nicht so das se 24std vorm Käfig sitzt sondern eher am Abend Sitz se aufn Nachbar 'Regal" neben Plattenspieler (Abstand Käfig und Regal sind locker 70cm Abstand dazwischen) und schaut was die Mäusels machen.

aber meine Hand ins Feuer legen, möchte ich definitiv nicht... es ist halt eine Katze die auch ein jagdinstinkt hat, auch wenn se zum jagen zu faul ist.

ich würde gerne selbst bauen, Skizze habe ich noch in keinster Weise, mich schreckt das Holz ab.... muss es Holz sein oder kann ich auch metall/Alu oder keine Ahnung was nehmen?
Holz macht wirklich sehr viel Arbeit... vor allem das lackieren.. und wenn ich meine holzbretter ansehe die ich 2wochen lang immer lackiert abgeschnörkelt und lackiert usw. getan habe das die richtig glatt waren und jetzt langsam nachgibt...
Hmm

Plexiglas würde ich nur als Streuschutz verwenden wollen...

mein verfügbarer Platz wäre: 170 x 60/65 x 160 .

derzeit habe ich ein Tisch unterm Käfig mit den Maßen 110x65 und Höhe wees ich gar nicht... aber denke so 70cm... Katze kommt definitiv nicht an die käfigwabne selbst wenn se sich streckt.

um selbst bauen werd ich wohl nicht drum herum kommen.... hatte zwar ein Käfig gefunden aber leider 10mm Gitterabstanf und unten wo es zum rausziehen ist ist auch Gitter unpraktisch bei Mäuselfüßeb.

Leider muss ich evtl die nächste Maus einschläfern lassen, bekommt ne Beule am Hals bzw das unterm Kopf... keine Ahnung wie ich es beschreiben soll...

mich würde es reizen ein Kallax umzubauen in ein Gehege, würde zu unserer Einrichtung passen, aber dies ist doch kein richtiges Holz, dünstet das nicht aus und somit schädlich für die Mäusels.

Liebe grüse

Geändert von Müsli89 (16.11.2017 um 22:00 Uhr)
Müsli89 ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2017, 19:31   #8 (Permalink)
Hausmaus im Mausehaus (o;
 
Benutzerbild von Mousyperson
 
Registriert seit: 14.11.2014
Ort: Berufspendler
Alter: 49
Beiträge: 1.510
Standard AW: Neuer Käfig mit Hinderniss

So, Müsli hat mir die Maße von ihrem Tisch geschrieben, Tisch hat die Maße ca. 65 x 110.

Damit könnte man mit den bisher berechneten Gehegemaßen arbeiten, also eine Grundfläche von 120 x 60 gut verwenden, würde also auf jeder Seite dann nur 5 Zentimeter überstehen. Die 120 cm und 60 cm sind zudem auch noch ein gängiges Maß für Bretter im Baumarkt, so dass hier Bretter ungeschnitten genommen werden können.

Wie ich oben in der Tabelle schon ausgerechnet habe, wären 4 Zusatzebenen zur Grundfläche = Boden nötig für die Anzahl der Mäuse (13). Bei der Höhe von ca. 1,60 m paßt es auch sehr gut mit den Ebenenabständen, so dass man mind. 30 cm hat. Bei der Höhe könnte man sogar noch eine Vollebenen mit Durchschlupf in der Mitte vorsehen, also Boden 120 x 60 (Höhe Null)- bei ca. 30 cm Teilebene 1 50x60, Ebene 2 = Vollebene 120 x 60 bei Höhe 60 cm über Boden mit Durchschlupf, Ebene 3 50x60 bei 90 cm über Boden, Ebene 4 50 x 60 bei 120 cm über Boden und dann der "Deckel".

Edit: man könnte die Bodenfläche und die Ebenen aus Siebdruckplatten machen, dann hast du weniger Problem mit "Holz streichen"

Geändert von Mousyperson (17.11.2017 um 19:34 Uhr)
Mousyperson ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2017, 20:57   #9 (Permalink)
Maus
 
Benutzerbild von Müsli89
 
Registriert seit: 05.08.2016
Ort: Leipzig
Alter: 28
Beiträge: 36
Standard AW: Neuer Käfig mit Hinderniss

Vielen Vielen dank das du dir die Mühe gegeben hast, das klingt alles sehr gut:).

wie beständig sind diese siebendruck Platten, wie oft lackieren wenn überhaupt? ungiftig für die fellnasen, wenn diese wirklich mal dran knabbern sollten?
ich habe noch nie was von diesen Platten gehört
möchte nicht Holz verwenden und nach 6 Monaten kauf ich mir nen anderen Käfig, weil der aus Holz Eigenbau dann 10km gegen Wind riecht....
habe das Problem bei meiner einen Weinrebe die ich wohl oder übel austauschen muss...
oder gibt's da nen Trick wie ich diese wieder halbwegs geruchsneutral bekomme, auser essig
(richtiges Essig oder Apfelessig?)

tut mir leid für so viele Fragen, ich möchte immer 1000% damit es mein Mäuschen gut geht.

was für Einstreu empfehlt ihr, am besten eines was ich direkt im Laden kaufen kann?!

Liebe Grüße Müsli :)
Müsli89 ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2017, 21:17   #10 (Permalink)
Hausmaus im Mausehaus (o;
 
Benutzerbild von Mousyperson
 
Registriert seit: 14.11.2014
Ort: Berufspendler
Alter: 49
Beiträge: 1.510
Standard AW: Neuer Käfig mit Hinderniss

Die Siebdruckplatten sind mit Phenolharz beschichtet, eine kurze Beschreibung ist im Wiki zu finden Siebdruckplatte

Worauf du achten mußt: die Schnittkanten der Siebdruckplatten müssen immer versiegelt werden, sofern es Sägekanten sind. Hier steht noch mehr darüber, welche Sorten es gibt Siebdruckplatten

Die Platten mit Einstufung "BFU100" sind die richtigen, das sind die mit wetterfester Verleimung. Da die aber im Vergleich zu normalem Holz deutlich teurer sind, würde ich den Rahmen des Käfigs mit Normalholz machen und nur den Boden und die Ebenen mit Siebdruckplatten. Streichen: den Rahmen würde ich 3-fach mit Sabberlack, die Kanten auch. Wenn dir das hilft: man kann den Sabberlack auch mit einer kleinen Farbrolle auf großen Flächen auftragen, das wird gleichmäßiger und geht auch schneller. Ecken muss man natürlich auf Pinsel zurückgreifen. Sowas Farbroller

Das Rehbolz (Edit:lasse ich mal so, weil ich selbst drüber grinsen mußte...) würde ich mit heißem Essigreinigerwasser und Handbürste schrubben und hinterher noch mal gründlich klarspülen, mehrere Tage lufttrocknen lassen. Notfalls auch mal ne halbe Stunde einweichen, wenn es extrem "veruriniert" ist Ich nehme den "froschigen" Essigreiniger mit sehr heißem Wasser

Einstreu: Hanfeinstreu, mein Favorit. In meinem abgetrennten Buddelbereich habe ich allerdings Späne und Heu abwechselnd, das hält besser für Gänge, aber nur dort. Ab und zu bekommen sie mehrere Hände voll geschredderte Zeitung (als Haufen zum wühlen) und etwas Heu als "Überstreu" und zum knabbern.

Geändert von Mousyperson (17.11.2017 um 21:27 Uhr)
Mousyperson ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2017, 22:04   #11 (Permalink)
Maus
 
Benutzerbild von Müsli89
 
Registriert seit: 05.08.2016
Ort: Leipzig
Alter: 28
Beiträge: 36
Standard AW: Neuer Käfig mit Hinderniss

wie viel von diesen Platten bräuchte man den ca. für den Käfig 120x160x65 wenn man alles damit Macht + Fragen?

Preis ist Nebensache erstmal. *denk*

um euch mal zu zeigen wie die Katze beobachtet:
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG-20171117-WA0003.jpg (46,4 KB, 17x aufgerufen)

Geändert von Müsli89 (17.11.2017 um 22:12 Uhr)
Müsli89 ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2017, 18:05   #12 (Permalink)
Hausmaus im Mausehaus (o;
 
Benutzerbild von Mousyperson
 
Registriert seit: 14.11.2014
Ort: Berufspendler
Alter: 49
Beiträge: 1.510
Standard AW: Neuer Käfig mit Hinderniss

Auf Grund der "Urmaße" von den Siebdruckplatten würde ich nicht die 65 Zentimeter in der Tiefe nehmen, dann hätte man wahnsinnig viel Verschnitt.

Hier hab ich den Bedarf und die Aufteilung mal zusammengestellt, wie es am günstigsten wäre

Siebdruck_120x160.jpg
Mousyperson ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2017, 21:55   #13 (Permalink)
mausgrau
 
Registriert seit: 04.01.2013
Ort: Ammersee
Beiträge: 5.371
Standard AW: Neuer Käfig mit Hinderniss

Zitat:
Zitat von Müsli89 Beitrag anzeigen
... möchte nicht Holz verwenden und nach 6 Monaten kauf ich mir nen anderen Käfig, weil der aus Holz Eigenbau dann 10km gegen Wind riecht....
habe das Problem bei meiner einen Weinrebe die ich wohl oder übel austauschen muss...
oder gibt's da nen Trick wie ich diese wieder halbwegs geruchsneutral bekomme, auser essig
Hallo Müsli,
ich behandle alle Holzgehege mit Leinölfirnis, seit Jahren schon, und das hat sich sehr bewährt. Man muß nur 1 x satt einstreichen, nach 30 Minuten den Überschuß mit einem Tuch entfernen und das Ganze dann 1-3 Tage ausdünsten lassen. Nur sehr beliebte Pipi-Ecken waren nach 1,5 Jahren nicht mehr ganz o.k. Die können dann aber problemlos nach einer Reinigung nachbehandelt werden.

Gegen den Uringeruch verwende ich effektive Mikroorganismen (EM). Das ist eine säuerliche Lösung mit "guten" Kleinstlebewesen, die Krankheitserreger verdrängen sollen. Das kann man auch zum Putzen und als Blumendünger verwenden. Als Nebeneffekt neutralisiert es Gerüche mit einer erstaunlichen Wirkung. Selbst "hochverpißte" Gehölze habe ich damit wieder geruchsneutral bekommen.

Das bekommst Du z.B. hier: https://www.multikraft.com/de/shop/t...a?number=11822

Die 5 Liter Box hat bei mir 2 Jahre gehalten und hat einen Hahn, mit dem man die Flüssigkeit ablassen kann, ohne daß Luft dazu kommt (dann hält es sich länger).
Viele Grüße
Fufu
Fufu ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2017, 22:03   #14 (Permalink)
Maus
 
Benutzerbild von Müsli89
 
Registriert seit: 05.08.2016
Ort: Leipzig
Alter: 28
Beiträge: 36
Standard AW: Neuer Käfig mit Hinderniss

Vielen lieben Dank für eure Antworten und Mühe.
ich halte euch auf den Laufenden :).
Müsli89 ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks sind an
PingBacks sind an
RefBacks sind an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Käfig Vergrößerung, Ideen? SpicY_8 Haltung (FM) 31 31.01.2014 22:47
Problem!!! Maus abgehauen und versteckt sich jetzt hinterm Käfig! Subilo Verhalten (FM) 41 22.08.2013 01:15
Mit Käfig unzufrieden, Vorschläge und Tipps? Izi Bizi Haltung (FM) 47 27.05.2013 18:00
Maus läuft fiepend durch den Käfig... Käfig ZU GROß? Shima Verhalten (FM) 3 11.02.2009 19:50
8 München: RETTUNGSAKTION für 100 Laborratten Kasey andere Tiere 12 12.04.2006 20:50


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:23 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.

LinkBacks Enabled by vBSEO 3.2.0 © 2008, Crawlability, Inc.