Zurück   Mausebande Forum > Farbmäuse > Verhalten (FM)
Mausebande Forum

Hinweise

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 06.10.2018, 22:42   #16 (Permalink)
Farbmaus
 
Benutzerbild von CANADA
 
Registriert seit: 14.11.2017
Ort: Hannover
Beiträge: 141
Standard AW: Zwei ausgestoßene Farbmäuse

Hi ,
Speiseöl würde ich keinesfalls auf Wunden geben. Was auch immer drin oder drunter ist wird ggf noch schön eingeschlossen. Warte lieber bis es vernünftig angesehen wurde.
CANADA ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2018, 23:18   #17 (Permalink)
Kürbiskerndieb
 
Registriert seit: 23.09.2016
Ort: Wien
Beiträge: 197
Standard AW: Zwei ausgestoßene Farbmäuse

Hey,

das ist jetzt nur ein Vorschlag meinerseits, keine Ahnung, ob das machbar ist und wie gut es ankommt, aber vielleicht könnte man ja bis zum Tierarztbesuch die Wunden mit Wattestäbchen und Kamillentee abtupfen, quasi zur Desinfizierung und nur vorläufig, bis eben der TA was ordentliches verschreibt

LG
Zimtnase ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2018, 09:14   #18 (Permalink)
Körnchengeberin
Moderatorin
 
Benutzerbild von Lasiusniger
 
Registriert seit: 08.07.2017
Beiträge: 429
Standard AW: Zwei ausgestoßene Farbmäuse

Hi,

besser nix drauf machen (ich weiß, das ist jetzt die xte Meinung zum gleichen Thema). Mäuse mögen nichts fremdes auf ihrem Fell haben und deshalb animiert jedes Einreiben, Einschmieren und Abtupfen mit mausfremden Mitteln die Maus dazu, vermehrt zu putzen und zu kratzen. Deshalb verschlimmern aufgetragene Mittel das Problem nur - das unbedingt im Hinterkopf behalten, falls du in der Praxis eine Salbe bekommen sollst.
Lasiusniger ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2018, 10:39   #19 (Permalink)
Flohmaus
 
Registriert seit: 01.10.2018
Ort: Weilburg
Beiträge: 14
Standard AW: Zwei ausgestoßene Farbmäuse

Das hab ich mir fast gedacht, dass das nicht so toll ist. Das mit den Salben hab ich auch schon gelesen, dass man sich keine verschreiben lassen soll, weil die Kleinen das auch direkt abputzen. Mein Freund hatte das zu dem Zeitpunkt allerdings schon gemacht, ich war ja arbeiten und er hat auf den Rat der Tierärztin gehört ich habe die beiden aber gestern im Auge behalten, verhäuft gekrazt haben sie sich eigentlich nicht, ein Glück.
Hannah ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2018, 06:22   #20 (Permalink)
Pflegestelle
Moderatorin
 
Benutzerbild von Fluse
 
Registriert seit: 21.08.2010
Ort: Ruhrpott
Beiträge: 11.390
Standard AW: Zwei ausgestoßene Farbmäuse

Heyho,

die Geschlechter deiner Mäuslein sollten unbedingt sicher sein. Wenn ihr mit den Fotos so Probleme habt, schaut doch mal, ob ihr mit Hilfe von Beispielfotos selbst alles 100%ig erkennen könnt

farbmaus:geschlechtertrennung [Mausebande Wiki]

Nagerschutz-Blog

Wenn ihr Popofotos macht, müssen die möglichst scharf sein, so wie auf den Beispielfotos in den Links. Sonst können wir die wichtigen Stellen einfach nicht vernünftig erkennen und können euch nicht helfen

Liebe Grüße,
Sabrina
Fluse ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2018, 07:39   #21 (Permalink)
Flohmaus
 
Registriert seit: 01.10.2018
Ort: Weilburg
Beiträge: 14
Standard AW: Zwei ausgestoßene Farbmäuse

Ich glaube nachdem ich die Fotos gemacht und selbst mir alles deutlich angesehen habe, bin ich mir sehr sicher das alles Weibchen sind. Die vermutlich schwangere ist ja nicht schwanger gewesen, vlt war das wirklich ein Blähbauch oder so. Bei der 6er Gruppe ist auch alles so weit gut. Ich mach mir eher Sorgen um die zwei mit den Wunden, ich hoffe einfach, dass ich oder mein Freund es heute zum Tierarzt schaffen.

Lg
Hannah ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2018, 11:25   #22 (Permalink)
Flohmaus
 
Registriert seit: 01.10.2018
Ort: Weilburg
Beiträge: 14
Standard AW: Zwei ausgestoßene Farbmäuse

Hallo ihr Lieben,

ich war vorgestern beim Tierarzt. Ich habe das Gefühl ich bin mit meiner Tierärztin nicht so gut beraten. Ich habe das Gefühl sie schaut sich die Kleinen nicht richtig an und mutmaßt nur das, was ich ihr an Vermutungen erzähle. Als ich mit den zwei Kleinen und den Wunden das erste Mal da war, gab sie Stronghold, weil ich erzählte, dass ich denke, dass es Parasiten sein könnten. Sie machte keinen Test und nichts. Ich muss sagen, die eine von den Kleinen mit den Wunden hat das ganze Ohr zerlöchert, sodass ich wieder denke, dass es Bisswunden sind, vor allem, weil sie doch am verheilen sind. Es ist kaum noch Grind da, nur leere Stellen ohne Haare, die müssen denke ich einfach nachwachsen. Aber ich wollte ja auf Nummer sicher gehen, deswegen der zweite Tierarztbesuch. Sie schaute sich die Wunden gar nicht richtig an, sagte nur dass sie heute einen Test auf Parasiten macht, der allerdings bis zu 4 Wochen dauern kann. Dafür zupfte sie etwas Haare und Schorf von beiden ab. Sie versucht immer die Mäuse in einen Tuch zu fixieren, was ich nicht so toll finde. Die Kleinen winden sich immer und ich glaube nicht, dass das so gut ist, wenn dann von allen Seiten versucht wird sie still zu halten, da kenne ich mich aber nicht aus. Ich finde es krass, wie lange dieser Test dauert, falls es wirklich Parasiten wären, dann ist das doch eine recht lange Zeit, in der sie sich verbreiten und vermehren können. Und Stronghold hat sie auch nochmal in den Nacken gemacht. Ich hätte mir einfach gewünscht, dass sie sich die beiden genau anguckt und vlt sogar erkennen kann, ob die Wunden von Bissen herrühren, denn ansonsten hat sie Stronghold gegeben, obwohl die beiden es vlt gar nicht brauchen.

Ich beobachte die Beiden und bald bekommen sie auch endlich einen großen Käfig, ich hoffe dass es nicht zu doof ist, dass sie nur zu zweit sind, zu den anderen will ich sie nicht mehr setzen.

LG
Hannah ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2018, 13:04   #23 (Permalink)
Futterneidisch
 
Benutzerbild von Moni1610
 
Registriert seit: 14.11.2013
Ort: Stuttgart
Beiträge: 129
Standard AW: Zwei ausgestoßene Farbmäuse

Es ist gut, wenn hier auch auf Pilz getestet wird, denn häufig wird vom TA nur die Vermutung auf Milben ausgesprochen und schon wird z.B. Stronghold verpasst und dann wundern wir uns, wenn es nicht besser wird.
Bei einem meiner Farbmausmädels wurde von einem zweiten TA eine Kultur angelegt und letztendlich hatte sie einen Pilz, die Bezeichnung weiß ich schon gar nicht mehr. Die Tierklinik hatte sie nur mit der Wood'schen Lampe angeschaut und mir erklärt, das sei kein Pilz. Komisch, Milben waren es auch keine, sie hat sich nur heftigst gekratzt.

Es wird eine Pilzkultur angelegt und erst nach drei Wochen kann sich heraus stellen, ob Pilz oder nicht, es braucht leider so lange.

Lieber etwas länger warten und sicher sein, als dass jetzt falsch behandelt wird und unter Umständen haben nachher alle Mäuschen einen Pilz, auch die Mäuschen, die noch dazu vg werden.

Ich drücke die Daumen, dass es kein Pilz ist, das ist alles andere als schön, die Behandlung, fast alles Equipment entsorgen und dann immer wieder reinigen.
Moni1610 ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2018, 16:12   #24 (Permalink)
Flohmaus
 
Registriert seit: 01.10.2018
Ort: Weilburg
Beiträge: 14
Standard AW: Zwei ausgestoßene Farbmäuse

Danke für deine Antwort. Dann bin ich froh, dass der Test gemacht wurde. Ich war einfach nicht so glücklich darüber, dass die Tierärztin sich die Wunden ansonsten nicht mal genauer angesehen hat, aber ich denke der Test wird Ausschluss darüber geben, ob es Parasiten oder Bisse sind. Dann bin ich schlauer und weiß, wie ich weiter vorgehen muss.

Ich finde es komisch, dass meine jetzige 6er Gruppe noch nicht stabil zu sein scheint. Wir haben die jetzt schon ung. 7 Wochen und die Rangordnung scheint noch nicht geklärt zu sein. Ich finde das merkwürdig, denn bei meiner 4er Gruppe hat das Gequiecke nach etwas einer Woche aufgehört und die leben seither harmonisch. Bei der 6er Gruppe ist Gequicke Alltag, seit die bei uns sind und dass, obwohl sie aus einem Wurf sind, also Geschwister. Ich dachte, wenn die zwei Gebissenen weg sind, legt sich das vielleicht, aber da habe ich falsch gedacht. Jeden Abend ist es dasselbe, bin da mit meinem Latein am Ende. Kann es echt so lange dauern, bis da eine Rangordnung entsteht?

LG
Hannah ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2018, 08:57   #25 (Permalink)
Pflegestelle
Moderatorin
 
Benutzerbild von Fluse
 
Registriert seit: 21.08.2010
Ort: Ruhrpott
Beiträge: 11.390
Standard AW: Zwei ausgestoßene Farbmäuse

Hallo Hannah,

dieser Test, der so lange dauert, da hast du dich bestimmt verhört. Oder die Tierärztin hat sich versprochen. Das wird ein Test auf Pilz sein, kein Test auf Parasiten. Für Parasiten muss sie bloß unterm Mikroskop nachschauen. Wenn sie das selbst nicht kann oder keins hat, könnte sie die Probe ins Labor schicken und die gucken eben drunter. Das dauert dann zwar ein paar Tage, aber nicht 4 Wochen. Das ist aber bei Pilz der Fall. Denn der Pilz muss sich ja erst ausbreiten, sonst sieht man nicht, ob er überhaupt da ist.

Magst du noch mal zusammenfassen, wie das mit deiner Gruppe jetzt lief? Du hast sie seit 7 Wochen und es ist sehr unruhig. Wo hast du sie her und wie lebten sie dort? Wie lief ihr Umzug zu dir, haben sie direkt ihr neues Revier mit allem drum und dran bezogen oder gab es Zwischenschritte? Was hast du in den 7 Wochen verändert oder getan, damit sie friedlicher sind? Wie äußern sich denn die Streitereien, also in welchen Situationen entstehen sie und sind immer dieselben Mäuse betroffen? Je mehr wir darüber wissen, desto eher finden wir die Ursache und du kannst dagegen vorgehen

Liebe Grüße.
Sabrina
Fluse ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2018, 14:42   #26 (Permalink)
Flohmaus
 
Registriert seit: 01.10.2018
Ort: Weilburg
Beiträge: 14
Standard AW: Zwei ausgestoßene Farbmäuse

Hallo,

also vor den besagten 7 Wochen habe ich acht Farbmäuse bei einer Züchterin gekauft, alle sollten, wie die Züchterin beteuerte aus einem Wurf sein. Sie hatte sie gerade frisch nach Geschlechtern getrennt und sagte sie seinen um die 25 Tage alt. Sie hatte einige zur Auswahl, das heißt, es waren noch ung. 5 oder 6 weitere in dem Käfig, wo ich und mein Freund uns welche aussuchen durften. Wir haben uns dann acht kleine Süße ausgesucht. Ich hatte zwei Transportboxen dabei, allerdings waren sie so klein und haben sich alle zusammen in eine Zewa Rolle gedrängelt, dass wir sie alle zusammen in eine gesetzt haben. Wir haben noch wegen dem Futter gefragt, weil wir bei unseren anderen keine Futterumstellung gemacht haben, die bekommen noch dasselbe Futter, wie bevor wir sie gekauft haben, damit sie keine Magenprobleme bekommen. Die Züchterin meinte das wäre egal, wir sollen einfach das Futter nehmen, was wir daheim haben und sie hat uns noch gesagt, was sie so als Leckerli gibt.
Zuhause angekommen haben wir sie direkt in den ausgestatteten Käfig gesetzt. Ich muss auch sagen, dass es die ersten paar Tage gut lief, sie haben alle zusammen geschlafen und ich habe nichts auffälliges bemerkt. Dann fing es mit den zwei Gebissenen an zu kriseln. Die haben auf einmal allein geschlafen und wurden durch den Käfig gejagt. Das Problem haben wir jetzt nicht mehr, da die beiden separat in einem anderen Käfig sitzen, einfach weil ich das so nicht mehr ertragen habe. Als noch alle zusammen saßen war das laute Gequieke Alltag. Das nahm aber eigentlich ab, als die zwei mit den Wunden weg waren. Vor zwei drei Tagen fing es wieder an. Die rote Maus saß mit komplett vibrierendem Schwanz im Käfig, dass war nachdem ich den Käfig sauber gemacht hatte, ung. einen Tag später. Und jetzt ist das Gequieke wieder da. Wir haben eine Maus die Boss spielt und alle rumjagd, bisher hat noch keine gebissen glaube ich, allerdings mache ich mir langsam Sorgen, dass die nie eine Rangordnung aufbauen, wieso auch immer. Es sind immer zwei, die man draußen immer sieht und ein paar, die immer aus dem jeweiligen Haus oder der Rolle gejagt werden, wo sie grade sitzen. Aber wie gesagt, bisher hat noch keine von den jetzigen 6 Bisswunden.

LG
Hannah ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2018, 09:58   #27 (Permalink)
Körnchengeberin
Moderatorin
 
Benutzerbild von Lasiusniger
 
Registriert seit: 08.07.2017
Beiträge: 429
Standard AW: Zwei ausgestoßene Farbmäuse

Hi,

es kann sein, dass Mäuse mit einem starken Juckreiz nicht in der Gruppe geduldet werden, weil die anderen sich von ihnen gestört fühlen. Also vorausgesetzt, es handelt sich nicht um Bisswunden (und Ohren wären untypisch für Bisswunden), dann sollte sich ihr Verhalten bessern, sobald der Juckreiz weg ist.
Ich weiß gar nicht, auf was ich die Daumen drücken soll - Pilz wäre echt blöd zu behandeln, aber ihr hättet dann wenigstens eine Diagnose.
Strongholt wirkt nicht bei allen Milben - ich drücke die Daumen für nicht-Pilz und für Milben, die mit Ivomec weggehen.
Es ist ein Mist mit den Tierärzten. So wenige wollen sich wirklich mit Mäusen befassen und nehmen sie als Patienten ernst... Und die, die sie ernst nehmen, müssen oft trotzdem für jede Diagnose in ihre Bücher schauen

Du schreibst, dass du den Käfig sauber gemacht hast. Was hast du gemacht? Streuwechsel? Abwaschen der Einrichtung?
Während einer VG darf man die Geruchsspuren der Mäuse nicht zerstören, weil sie dann das Revier nicht mehr als gemeinsamer Revier ansehen und anfangen könnten, es für sich alleine zu beanspruchen. Falls du also zuviel geputzt hast und nicht nur ein bisschen die Näpfe ausgewaschen und vollgepiseltes Nistmaterial entfernt hast, dann würde ich in der Käfigreinigung den grund für den erneuten Streit sehen. Dann musst du unbedingt wieder in der VG ein paar Schritte zurück gehen: Platz verkleinern und Einrichtung stückweise raus, bis wieder Ruhe eingekehrt ist.
Lasiusniger ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2018, 10:13   #28 (Permalink)
Flohmaus
 
Registriert seit: 01.10.2018
Ort: Weilburg
Beiträge: 14
Standard AW: Zwei ausgestoßene Farbmäuse

Hallo,

Ich habe eigentlich gar nicht mitbekommen, dass die zwei mit den Wunden sich dolle kratzen würden. Aber man bekommt natürlich auch nicht alles mit. Ich warte jetzt einfach mal die drei Wochen ab. Ich glaube aber, dass es momentan am abheilen ist bei beiden und das freut mich natürlich.

Bei der 6er Gruppe bin ich eigentlich nicht am vergesellschaften, deswegen kann es daran eigentlich nicht liegen. Die kennen sich ja alle von Geburt an. Wenn ich sauber mache, dann erneuere ich das komplette Streu und Heu. Das Inventar habe ich bisher noch nicht sauber gemacht, bisher sind sie ja noch nicht so lange da, deswegen geht das noch.
Aber wie gesagt ich bin bei keiner Gruppe gerade am vergesellschaften. Deswegen finde ich es ja so komisch, dass die immer noch keine Rangordnung anscheinend haben, weil sie sich ja von Geburt an kennen und jetzt auch schon 2 Monate bei mir sind.

Lg
Hannah ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2018, 10:57   #29 (Permalink)
Mausetante
Moderatorin
 
Benutzerbild von Brokat
 
Registriert seit: 22.04.2013
Ort: Leipzig
Beiträge: 1.175
Standard AW: Zwei ausgestoßene Farbmäuse

Dann hoffen wir mal, dass die Wunden jetzt wirklich heilen... Trotzdem schadet es sicher nicht, wenn du in ein paar Wochen eine offizielle Diagnose bekommst.

Die Streitigkeiten liegen wahrscheinlich daran, dass du keine Vergesellschaftung machst. Selbst wenn alle Mäuse von Geburt an zusammen waren, hat sich nun ihre Gruppe verändert. Die Mädels müssen ihre Rangordnung neu klären, weil wichtige Positionen neu verteilt werden müssen. Und die komplette Reinigung des trägt weiter zur Unruhe bei, weil dann vertraute Geruchsspuren und Gänge verloren gehen.

Wenn die Mädels so unruhig sind, würde ich dir empfehlen, sie richtig zu vergesellschaften. Am besten wäre es, du würdest noch zwei Kastraten dazusetzen, die beruhigen zickige Mädels oft ganz gut.

Brokat ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 12:02   #30 (Permalink)
Flohmaus
 
Registriert seit: 01.10.2018
Ort: Weilburg
Beiträge: 14
Standard AW: Zwei ausgestoßene Farbmäuse

Hallo,
Wir waren von letztem Sonntag bis gestern im Urlaub und ich bin froh sagen zu können, dass die Haare bei beiden kleinen wieder komplett nachgewachsen sind. Ich bin gestern fast in Freudentränen ausgebrochen. Also ich glaube es war kein Pilz aber ich bin trotzdem froh, dass der Test gemacht worden ist. Jetzt stellt sich Fr mich die Frage ob ich die Kleinen zu zweit sitzen lasse, weil ich keine Bisse mehr verantworten will. Gequieke war gestern auch wieder zu hören in der 6er Gruppe, deswegen werde ich da vlt doch über eine Vg nachdenken.

Lg
Hannah ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
bisse, kämpfe, vergesellschaftung, wunden

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks sind an
PingBacks sind an
RefBacks sind an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hamburg: 2 Farbmäuse suchen ein Zuhause (mk) Totoro Farbmäuse 21 10.06.2014 11:13
Hamburg: 5 bunte Farbmäuse, männlich kastriert Totoro Farbmäuse 3 25.05.2014 18:52
Es sollen bald Farbmäuse hier einziehen :-) kirschgruen Allgemeines (FM) 16 17.12.2013 10:23
72760 TH Reutlingen 5 weibl. und 8 männlich kastr. Farbmäuse! Nileka Farbmäuse 1 12.04.2007 19:37


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:23 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.

LinkBacks Enabled by vBSEO 3.2.0 © 2008, Crawlability, Inc.