Zurück   Mausebande Forum > Farbmäuse > Verhalten (FM) > Vergesellschaftung (FM)
Mausebande Forum

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 20.04.2017, 12:39   #1 (Permalink)
Babymaus
 
Registriert seit: 20.04.2017
Beiträge: 5
Standard Alt-Mäuserich besteigt Jung-Mäuserich

Liebe Forum-Mitglieder!

Ich erlaube mir, mich mit meinem "Problem" an euch zu wenden, da hier sicher einige Fachleute dabei sind

Vorgeschichte:
Wir hatten eine Schlange (bessergesagt mein Mann :) )... hierzu wurden im Jänner 3 Futtermäuse gekauft. Die Verfütterung der ersten Maus, haben leider weder Schlange noch Maus überlebt (was mir ja nicht unrecht war,... denn ich bin kein Fan von "Mäuse-Fressenden-Vichern" :) )
Die beiden übrigen (männlichen) weißen Mäuslein waren totaaaal zutraulich und lieb. Wurden daher behalten und ein schöner Käfig dafür organisiert.
Leider ist vor 2 Wochen einer der beiden leider verstorben und ich habe mich mal im Internet schlau gemacht, da ich mir eine "Einzel-Maus-Haltung" nicht als geeignet vorstellen konnte.
Fazit: Rudeltierchen wollen nicht alleine sein, somit muss ein neuer Freund her!

Derzeitige Situation:
In der Zoofachhandlung (wo mein Mann schon immer die Futtermäuse gekauft hat), wurde unsere Situation erklärt und der nette Herr (offensichlich selbst ein Maus-Freund :) ) hat uns abgeraten einen erwachsenen Mäuserich zu nehmen, sondern lieber ein junges Tier, damit der "Alte" ihn besser akzeptiert.

Wir lassen die beiden nun immer eine Zeit (unter Beobachtung, in neutraler Umgebung) zusammen, damit sie sich kennenlernen können. Der Altmäuserich putzt den kleinen, ABER er besteigt ihn auch dauernd :-( :-(
Sofortiges Googeln!: Damit möchten die Anführer den neuen/jungen klar machen, wer hier der chef ist. Auch hier im Forum (habe natürlich ein wenig Recherche in diesem Forum betrieben,bevor ich meinen Thema eröffnet habe) habe ich Informationen gefunden, dass dies "normal" ist.

Der kleine Mausebub ist aber sicher nicht ganz glücklich mit dem aufreiten des älteren... und er fiept auch... er tut mir so leid.. :-( zum schluss ist er einfach in der Ecke geblieben, wo er das letzte mal "angefallen" wurde und hat sich sicher 2-3 Minuten nicht bewegt. Dann wurde der "Alte" wieder in seinen Käfig gesetzt.
Er machte sich ca. 7mal über den kleinen her, in der 15 minütigen Kennenlernzeit.
Ist das wirklich okay? gibts hier Tips? Mache ich mir zu viel Angst?

Viele Liebe Grüße! und auch gleich DANKE im Vorhinein!
Astrid
HoSa ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2017, 12:54   #2 (Permalink)
Moderatorin
Moderatorin
 
Benutzerbild von Brokat
 
Registriert seit: 22.04.2013
Beiträge: 770
Standard AW: Alt-Mäuserich besteigt Jung-Mäuserich

Hallo HoSa und willkommen im Forum!

Wie du ja sagst, hast du schon eine ganze Menge gelesen, nur leider bist du nicht auf die Ursache deiner Probleme gekommen. Macht aber nix, dafür sind wir ja da...

1. Falsche Beratung im Zooladen
Leider haben die meisten Zooladenverkäufer wenig oder gar keine Ahnung von der Tierart, zu der sie beraten. Abgesehen davon sollte man im Zooladen sowieso keine Tiere kaufen. Der Verkäufer lag auf jeden Fall falsch, denn...

2. Unkastrierte Farbmausböcke auf keinen Fall zusammen halten
Alle Böckchen beanspruchen ein Revier für sich allein und vertreiben Rivalen. Das endet blutig oder sogar tödlich. Der Grund, warum das bei dir bisher nicht der Fall war, ist im ersten Fall vielleicht mangelndes Platzangebot und im zweiten Fall die neutrale Umgebung. Dauerhaft und friedlich zusammenleben, können Böcke nur nach einer Kastration. Auch dann müssen sie erst langsam aneinander gewöhnt werden...

3. Farbmäuse richtig vergesellschaften
Das läuft nicht wie bei Ratten oder Kaninchen auf neutralem Gebiet. Man setzt sie auf einer ganz kleinen Fläche zusammen, damit sie sich nicht ausweichen und kein Revier bilden können. Aber dazu später mehr.

Jetzt ist erst einmal wichtig, dass die Böckchen kastriert werden. Kennt ihr einen guten Tierarzt? Sonst könnt ihr gern hier im Forum nachfragen.

Liebe Grüße!
Brokat ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2017, 15:46   #3 (Permalink)
Babymaus
 
Registriert seit: 20.04.2017
Beiträge: 5
Standard AW: Alt-Mäuserich besteigt Jung-Mäuserich

Liebe Brokat!

Erstmal danke für die rasche Rückmeldung und info.

Ich hoffe, es nimmt einem keiner übel, wenn man Ehrlich.

Wir haben 3 Katzen und es ist für mich schon sehr viel Aufwand und Umstellung, dass ich den Mäusen ein Zuhause geben kann, wo Sie es gut haben und nicht von meinen Stubentiegern tyrannisiert, geärgert oder gar schlimmeres werden.

Es waren keine "Wunsch-Mäuse" sondern die Tatsache, dass wir Tierlieb sind und ich doch kein zutrauliches kleines Tierchen deshalb aussetze oder sonst was, nur weil diese ihren Zweck nicht mehr erfüllen (Wie erwähnt, waren es Futtertiere, jedoch ist die Schlange tot). "An die Katzen verfüttern" oder "einfach raus in den Garten schmeißen" kam für uns DEFINITIV nicht in Frage!

Die Option des Kastrierens (da auch hier schon im internet gewarnt wurde, dass auch das nicht jeder Tierarzt gut kann!) ist für uns wirklich nicht gegeben. Wir haben einen Kater der schwer krank ist und wir unser erspartes großteils in dessen Gesundheit stecken.
Die Tatsache, dass die "Geschwister-Maus" vor 2 Wochen verstorben ist, macht die Entscheidung einer Kastration und deren Kosten auch nicht wirklich attraktiver.
Wir nehmen immer wieder veraiste Tiere, kranke Tiere, oder Tiere in Not auf.. wir haben wirklich ein Herz für Fellknäuel aller Art (auch Stachelige-Knäuel ) also bitte ich darum, meine o.a. Aussage nicht als "herzlos" oder sonst wie zu interpretieren.

In Forumsbeiträgen anderer Mäuse-Freunde habe ich gelesen, dass man auch männchen Vergesellschaften kann (inkl. erklärungen hierzu) und das habe ich natürlich geglaubt. Da aber sicher keine Kastration des "Alt-Mäuserichs" stattfindet, gab es nur die Option eines weiteren "Buben".
Eine Maus dann eventuell noch Monate lang alleine zu halten, ist ja auch keine Lösung <-oder bin ich hier falsch informiert oder habe eine falsche Vorstellung?

Ich bitte daher aus tiefsten herzen - um trotzdem der Vorhandenen IstSituation - um Hilfestellung.

Viele Liebe Grüße aus Wien,
Astrid
HoSa ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2017, 16:12   #4 (Permalink)
Administrator
Administrator
 
Benutzerbild von Lumi
 
Registriert seit: 15.05.2006
Ort: Olching
Alter: 27
Beiträge: 16.458
Standard AW: Alt-Mäuserich besteigt Jung-Mäuserich

hey

leider ist es so, dass kleine Mäuse sehr große Kosten verursachen können.

Ich kann euer Dilemma verstehen.
Fakt ist aber: Unkastrierte Jungs gehen einfach nicht gut. Nicht bei Anfängern. Es gibt wenige Halter, die können Unkastrierte halten - die haben dann aber Ausweichmöglichkeiten (z.B. Ersatzkäfige und auch Ersatzgruppen, falls es mal knallt) und extrem viel Erfahrung.
Und selbst diese Halter lassen Mäusejungs kastrieren, wenn es möglich ist.

Mäusejungs dulden keine Rivalen im Revier. es könnten ja nette Maudamen vorbei kommen... Selbst wenn Du sie anfangs vergesellschaften kannst - spätestens in 2 Monaten, wenn der Jungmäuserich im Jugendlichen-Alter ist, wird es knallen.
Und knallen heißt: Jagen, beißen, verletzen. Blutige Wunden, Narben, ... Wenn man nicht eingreift geht das so lange, bis der schwächere stirbt.

Mäuse überleben eine Kastration beim erfahrenen Tierarzt mit einer Wahrscheinlichkeit von über 90%.

Wenn ihr das nicht ermöglichen könnt, dann solltet ihr die Jungs lieber vermitteln.
Unkastrierte Jungs zu vermitteln ist natürlich schwierig.
Aber evtl kann man sich drauf einigen, dass man sich die Kastrationskosten teilt (so habt ihr nur einen überschaubaren Einmal-Betrag).

Eine Mäusekastration kostet ca. 40-60€.
Wenn ihr das nicht aufbringen könnt oder wollt, sind Farbmäuse die falschen Haustiere für euch. Atemwegsinfektionen oder Parasitenbefälle können für ähnliche Kosten beim Tierarzt sorgen.
Schließlich hat man die Verantwortung für die Tiere, die man hält. Und dazu gehört auch die tierärztliche Versorgung, falls nötig.
Und wenn das nicht geht, dann lieber das Ruder herum reißen und nicht sagen "Das geht schon" - denn das geht dann auf Kosten der Mäuse...
Lumi ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2017, 16:19   #5 (Permalink)
Inventar
 
Benutzerbild von StevieHall
 
Registriert seit: 05.10.2008
Ort: Bad Camberg
Alter: 25
Beiträge: 881
Standard AW: Alt-Mäuserich besteigt Jung-Mäuserich

Man kann Männchen miteinander vergesellschaften, aber für dauerhaft eben nur kastriert. Ich habe 4 Kastrate und 2 Weibchen zusammen, funktioniert ohne Probleme. Aber eben nur kastriert.

Tierarzt kann in der Tat teurer werden, da ist die Kastra noch das geringste. Eine normale Erkältung kann da schon 30 € kosten, Einschläfern lassen kostet bei meinem Tierarzt 25 €.
StevieHall ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2017, 19:23   #6 (Permalink)
Babymaus
 
Registriert seit: 20.04.2017
Beiträge: 5
Standard AW: Alt-Mäuserich besteigt Jung-Mäuserich

Zitat:
Zitat von Lumi Beitrag anzeigen
Wenn ihr das nicht aufbringen könnt oder wollt, sind Farbmäuse die falschen Haustiere für euch.
Ich bitte meinen Beitrag genau zu lesen und wiederhole gerne ein weiteres Mal, dass wir uns die Mäuse nicht als Haustiere gekauft haben! Wir haben den "Futtermäusen" ein Zuhause gegeben, da diese weder jemand aufnehmen wollte, bzw. ich sie nicht einfach umbringen kann oder sie im Jänner einfach in die eiseskälte vor die Türe setzen wollte!
HoSa ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2017, 20:22   #7 (Permalink)
Moderatorin
Moderatorin
 
Benutzerbild von Brokat
 
Registriert seit: 22.04.2013
Beiträge: 770
Standard AW: Alt-Mäuserich besteigt Jung-Mäuserich

Nimm es uns nicht übel, wenn wir nachhaken. In dem Moment, wo du schreibst, dass ihr die Mäuse behalten habt, sind es in unseren Augen eben eure Haustiere.

Es ist vollkommen okay, wenn ihr sie nicht behalten könnt oder möchtet. Wir haben hier einen Vermittlungsbereich. Zwar ist in Österreich nicht sooo viel los, aber ich denke, dass wir auch User aus Wien haben. Vielleicht sucht da zufällig jemand Mäuse.
Brokat ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2017, 08:38   #8 (Permalink)
Träumerin
Moderatorin
 
Benutzerbild von Fluse
 
Registriert seit: 21.08.2010
Ort: Ruhrpott
Beiträge: 10.646
Standard AW: Alt-Mäuserich besteigt Jung-Mäuserich

Herzlich Willkommen in der Mausebande

Gerade weil ihr tierlieb seid... Was sind die Mäuse denn für euch? Ihr habt sie behalten. Sind es "irgendwelche ungewollten ollen Viecher" oder sind es nicht doch eher eure Mitbewohner? Ihr übernehmt die Verantwortung für eure kranke Katze. Das ist echt klasse! Und sicherlich anstrengend und teuer. Aber auch eure Mäusejungs sind Lebewesen, die genauso gern möchten (und brauchen), dass ihr die Verantwortung für sie übernehmt

Dass der ältere Bock nicht gewollt war, ist eine Sache. Aber den zweiten Bock habt ihr wissentlich dazu gekauft. Das war kein "dummer Zufall" mehr. Ich finde es nicht richtig, da jetzt zu sagen, dass ihr die beiden gar nicht wolltet. Den ersten vielleicht nicht, den zweiten aber doch schon.

Lebewesen "einfach umbringen" oder aussetzen ist übrigens strafbar (zumindest in Deutschland). Nur, damit ihr wisst, worüber ihr da sprecht. Das käme als Option generell nicht in Frage, weil gar nicht erlaubt.
Aber es gibt Tierheime und Tierschutzvereine/Pflegestellen, die euch helfen können Es klingt ja absolut nicht so, als wenn ihr die Mäuslein weiter behalten wollt. Es musste halt sein, aber lieber wäre es euch doch, wenn sie weg wären. Und das ist auch völlig okay! Aber dann richtig und vernünftig im Sinne der Tiere

Woher kommt ihr denn? Tatsächlich aus Österreich? Dazu konnte ich bisher nix finden Gut, außer dass du "Jänner" sagst Falls Österreich, dann vielleicht von der Grenze zu Deutschland? In Österreich sieht es leider wirklich etwas mau aus. Aber vielleicht lässt sich ja in Deutschland was erreichen. Da fällt mir als erstes die Pflegestelle in Dachau vom Mäuseasyl e.V. ein, sie hat auch gute und viele Erfahrungen mit dem Kastrieren von Mäusejungs gemacht Hier: Mäuseasyl-München - Pflegestelle in 85221 Dachau
Das ist zwar auch noch ein gutes Stück, aber es dürfte sich lohnen.

Liebe Grüße,
Sabrina
Fluse ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2017, 10:38   #9 (Permalink)
mausgrau
 
Registriert seit: 04.01.2013
Ort: Ammersee
Beiträge: 5.090
Standard AW: Alt-Mäuserich besteigt Jung-Mäuserich

Hallo HoSa,
Du hast sicher das Beste für den Mäuserich gewollt, der als ehemaliges Schlangenfutter nun übrig geblieben ist und das wird auch sicher anerkannt.

Aber es ist Dir vielleicht nicht klar, daß das einen Rattenschwanz an Problemen nach sich zieht. Es ist in seltenen Fällen möglich, unkastrierte Böckchen zusammenzuhalten, allerdings klappt das am ehesten bei Brüdern, was ja bei Dir nicht gegeben ist. Leider ist die Beratung in Tier- und Zooläden sehr oft fachlich falsch, wofür Du ja nichts kannst, was aber leider nichts am Problem ändert.

Sehr wahrscheinlich wird es bald Beißereien geben, wenn das junge Böckchen nicht mehr so jung ist. Dann hast Du Mäuse, die sich bekriegen. Halter, die Böckchengruppen halten, unterdrücken die Auseinandersetzungen meist damit, daß sie die Böckchen auf extrem wenig Raum halten. Das ist aber nicht wirklich eine Lösung.

Selbst wenn sich die Böckchen vertragen sollten (was nicht anzunehmen ist), dann stehst Du nach dem Tod des einen Tieres genau wieder vor dem selben Problem. Außerdem sind Mäuse Gruppentiere. Leider kommt es immer wieder zur Haltung von Zweiergemeinschaften, aber glücklich werden die Mäuse damit nicht. Mäuse sind Gruppentiere, die eine größere Gemeinschaft brauchen, um sich sicher zu fühlen und um genügend Sozialkontakte zu anderen Mäusen zu haben.

Also ist aus dem Guten, das Du beabsichtigt hast, ein echtes Problem geworden, sonst hättest Du Dich ja auch nicht hier gemeldet.

Mein Ratschlag wäre, sich zu überlegen, ob Mäuse als Haustiere überhaupt in Euren Haushalt hinein passen, also so, daß es den Mäusen gut geht und Euch mit den Mäusen gut geht. Die Probleme bei der Haltung von Mäusen werden gnadenlos unterschätzt. Man denkt immer, die sind ja so klein und brauchen nicht viel. Aber passionierte Mausehalter haben einen an der Waffel , sonst würden sie das Mausetheater niemals mitmachen. Kranke Mäuse, streitende Mäuse, mehr Platz für Mäuse, Mäuse, Mäuse.

Aber nur, wenn es den Mäusen gut geht, hat man wenigstens auch was davon. Vielleicht entscheidest Du Dich dafür, die Mäuse zu behalten, aber dann ist es nötig, die Probleme zu lösen und das wird dauerhaft nur mit einer Kastration gut gehen. Optimal wäre auch weitere Mäuse aufzunehmen, damit Du eine richtige Gruppe bekommst. Dafür ist dann aber auch Platz nötig, mindestens ein Gehege von 100x50 mit einer weiteren Ebene.

Oder Du entscheidest Dich dafür, für die Mäuse ein neues Zuhause zu suchen, was bei unkastrierten Böckchen auch nicht so leicht sein dürfte, weil ja der neue Besitzer dann die Kastrationskosten übernehmen muß. Aber man kann es ja wenigstens versuchen. Vielleicht hast Du ja Glück.

Schade, daß Du nicht vor Anschaffung des kleinen Böckchens hier her gefunden hast - dann hätten wir Dir geraten einen Kastraten aufzunehmen. Aber nun ist das neue Böckchen halt da und es muß eine Lösung gefunden werden. Aber eine "einfache" Lösung für Dein Problem gibt es leider nicht.
Viele Grüße
Fufu

Geändert von Fufu (21.04.2017 um 10:41 Uhr)
Fufu ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2017, 11:38   #10 (Permalink)
Babymaus
 
Registriert seit: 20.04.2017
Beiträge: 5
Standard AW: Alt-Mäuserich besteigt Jung-Mäuserich

Es freut mich, dass sich jetzt auch einge mit konstruktiven Meldungen geäußert haben.

Das wir "Mit dem zweiten Mäuserich" dann das selbe Problem haben, da er merklich jünger ist, als der Alte... und daher auch länger leben wird, war uns klar!
Für den zweiten kann man sich eine Kastration überlegen... aber nicht für den Alten :-/
Mein Gedankengang (den ihr natürlich nicht wissen könnt, da keiner Hellseher sein wird ) war dann noch, ob es funktionieren würde, wenn man "Jungmaus" kastriert und dann mit "Altmaus" zusammen tut?!?!? sollte kein problem sein?!

Nur hier in Wien (daher auch die Frage beantwortet, ob nahe zu Deutschland) wird man belächelt, wenn man für einen älteren WEISSEN FUTTER MÄUSERICH einen Platz sucht... wäre es denn eine Option gewesen, den alten jetzt Wochen oder Monatelang alleine zu halten, bis ich einen Platz gefunden hätte?? wohl auch nicht.

Ich finde es nur schade, das man mit einem Problem kommt... informationen will... und schon der dritte Threat dann anschuligungen und "untierliebe" vorwirft. Das finde ich sehr schade!

Es gibt bei uns einen netten Satz: "durchs red´n kommand Leit zam" (durchs reden kommen die Leute zusammen). Was ja auch bei einigen von euch zutrifft und man nicht gleich angefeindet wird. Erst mal Lösungsvorschläge rauswerfen und dann kann man sicher einen "Mausefreundlichen" weg finden.

Somit zurück zum echten Thema und meiner letzten Frage:
Sinnvoller Vorgang wenn man nur jung Maus kastrieren lässt?

Liebe Grüße aus dem windigen (aber soooonnigen) Wien,
Astrid
HoSa ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2017, 12:12   #11 (Permalink)
Administrator
Administrator
 
Benutzerbild von Lumi
 
Registriert seit: 15.05.2006
Ort: Olching
Alter: 27
Beiträge: 16.458
Standard AW: Alt-Mäuserich besteigt Jung-Mäuserich

öhm, ich denke, du spielst immernoch auf mich an.
Du hast dann wohl meinen Post echt falsch verstanden.

Zitat:
In dem Moment, wo du schreibst, dass ihr die Mäuse behalten habt, sind es in unseren Augen eben eure Haustiere
genau das war meine Intention.
Ich wollte dich nicht angreifen, dir nix unterstellen oder dich gar als "nicht tierlieb" hinstellen.
Vielleicht kannst Du meinen Beitrag etwas wohlwollender lesen.
Er ist sehr sachlich gehalten, ja.
Aber nicht angreifend, angiftend...

Zitat:
Sinnvoller Vorgang wenn man nur jung Maus kastrieren lässt?
Wie alt schätzt Du die Mäuse?
Selbst der Ältere dürfte wohl max. ein halbes Jahr alt sein, wenn Du ihn erst im Januar gekauft hast.
Damit sind beide im kastrationsfähigen Alter (die Grenze liegt bei ca 1 Jahr)

Die Kastration eines Mäuserichs nimmt etwas Zündstoff aus dem Feuer.
Das kann bereits ausreichen,... oder auch nicht.
Ich tippe die Chancen auf Erfolg ( =sie vertragen sich dann):
- beide unkastriert: unter 3%
- der jüngere kastriert: 20%
- der ältere kastriert: 30-40%
- beide kastriert: 70-80%

Der Ältere scheint mehr "Männerverhalten" an den Tag zu legen. Es ist oftmals besser, den größeren Stinkstiefel kastrieren zu lassen. Der Kleine, der eh unterwürfig zu sein scheint, kann auch weiterhin vom großen Stinkstiefel unterdrückt werden... Das ist sehr charakterabhägig und ist auch nicht zwingend im Vorfeld abschätzbar.


Der aus Maussicht beste Weg:
beide kastrieren lassen und noch zwei weitere Mäusemädels aus dem Tierschutz mit dazu nehmen für eine 4er Gruppe.
Diese Gruppe entweder behalten oder für die Gruppe dann ein weiteres Zuhause suchen.

Zitat:
wird man belächelt, wenn man für einen älteren WEISSEN FUTTER MÄUSERICH einen Platz sucht...
hier haben schon einige Mäuse aus dem Wiener Tierheim ein neues Zuhause gefunden.

je anch dem, ob ihr länger Mäuse halten wollt oder nicht (ist ne persönliche Entscheidung) - evtl wollt ihr sie ja auch hier im Forum zur Vermittlung einstellen?
Wenn ihr sie vermitteln wollt, müsst ihr nicht noch zwei Weibchen extra dazu nehmen (da sie ja dann vermutlich in eine bestehende Gruppe integriert werden).

Fazit: Die Kastration des einen ist schonmal ein guter Anfang. Wenns gesundheitlich für den anderen drin ist, wäre es aber viel besser, wenn auch er kastriert werden würde.

Gruß, Lumi
Lumi ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2017, 12:32   #12 (Permalink)
mausgrau
 
Registriert seit: 04.01.2013
Ort: Ammersee
Beiträge: 5.090
Standard AW: Alt-Mäuserich besteigt Jung-Mäuserich

Hallo Astrid,
da schließe ich mich Lumi an. Mindestens eines der beiden Böckchen kastrieren zu lassen, wäre schon mal gut. Es gibt aber leider keine Garantie darauf, daß sie sich dann verstehen. Wenn der ältere Mäuserich nicht älter als 1 Jahr ist, dann dürfte der auch noch kastrabel sein. Vielleicht gibt der TA bei zwei Mäusen einen "Rabatt"? Oder Du läßt erst einmal einen kastrieren und den anderen vielleicht später, wenn wieder Geld da ist? Beide kastrieren zu lassen wäre natürlich die beste Lösung, aber einer ist besser als keiner. Kennst Du denn einen TA, der mit der Kastration von Mäusen Erfahrung hat?

Den meisten hier ging es ähnlich: Je länger man sich mit den kleinen faszinierenden und lieben Nagern beschäftigt, desto schwerer fällt es, ihnen nicht alles zu geben, was möglich ist. Wenn die Mäuse "glücklich" sind, ist es wirklich herzerwärmend ihnen zuzusehen. Irgendwann fängt man dann an, sich für alle Mäuse das Beste zu wünschen und dann wird für jede Maus "gekämpft". Das ist aber nicht böse gemeint.
Viele Grüße
Fufu
Fufu ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2017, 14:52   #13 (Permalink)
Babymaus
 
Registriert seit: 20.04.2017
Beiträge: 5
Standard AW: Alt-Mäuserich besteigt Jung-Mäuserich

meine lieben!

mittlerweile nervt es richtig, dass ich die mäuse-scheißer so mag stellt uns vor so viele entscheidungen und ideen

ich denke der große mäuserich ist wohl schon eher über ein jahr :-( ich habe ein foto von den beiden Die weiße maus ist von der Nasenspitze bis zum Schwanzansatz wohl ca. 8cm groß.

Hatte vor viiiiilen Jahren (geschätzte 19 Jahre) schon mal mäuse, waren aber beides weiberl und da gabs nie irgendwas problematisches.. hatte es daher auch einfacher im gedächnis..

Um nicht immer von "alte/weiße/große maus" zu sprechen, verrate ich jetzt mal den namen: Kaiser Franz Josef <-jaja,.. Klischee für Wien, aber was soll ich machen

Aber nochmal zu dem Aufreiten: jetzt unter beobachtung, wenn sie sich sonst freundlich beschnuppern und sogar gemeinsam salat futtern, ist es ein problem wenn der Kaiser sich am kleinen "vergeht"?? möchte sie jetzt ja nicht völlig auseinanderreißen, da sie ja später auch ihr leben miteinander verbringen sollten.

liebe grüße
astrid
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 20170419_205712_resized.jpg (59,7 KB, 11x aufgerufen)
HoSa ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks sind an
PingBacks sind an
RefBacks sind an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mäuserich Jack Rayha Allgemeines (FM) 9 09.04.2012 16:44
kastr. Rennmausbock besteigt Weibchen Marlon Verhalten (RM) 7 03.11.2010 15:12
rund 100 Nager/Nagerartige im TH LPZ Alara andere Tiere 166 01.06.2007 18:13


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:47 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.

LinkBacks Enabled by vBSEO 3.2.0 © 2008, Crawlability, Inc.