Zurück   Mausebande Forum > Farbmäuse > Verhalten (FM) > Vergesellschaftung (FM)
Mausebande Forum

Hinweise

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 09.10.2018, 16:23   #46 (Permalink)
Futterneidisch
 
Benutzerbild von Moni1610
 
Registriert seit: 14.11.2013
Ort: Stuttgart
Beiträge: 129
Standard AW: Hilfe bei 14er VG

Gestern habe ich zur Frage von DerBulle kurz umrissen, wie ich bei einer VG vorgehe. Ich habe da bisher immer ganz klein angefangen, bei ca. 30 x 60 cm und diese kleine Fläche erweitere ich erst nach drei bis vier Tagen um nur ca. 10 cm und wieder drei bis vier Tage. Und genau diesen Anfang finde ich selbst ganz wichtig, bei der kleinen Fläche machen sie sich viel eher mit dem Geruch der anderen Mäuse vertraut.

Anfangs sollten schon alle Mäuse der Gruppe zusammen schlafen und dann bilden sich meist kleine Grüppchen, die sich untereinander oft abwechseln.

Im Normalfall dauern die VG bei mir um die 8 Wochen, selbst bei meiner letzten VG mit 2 x 6 ganz ganz lieben 1,5 jährigen Mädels hat es um die vier bis fünf Wochen vom Notfallaqua meiner Renner in das Endkäfig gedauert.

Klar kann das alles schneller durchgezogen werden, aber ich bin eine ziemlich bequeme Person. Eine VG nochmals von vorne anzufangen dauert viel länger, als wenn ich von Anfang an langsam vorgehe. Da ist am Ende nichts an Zeit gespart und die Kleinen haben mit späteren Streitigkeiten viel mehr Stress, als wenn sie am Anfang ein paar Tage auf kleinem Raum sitzen.

Ist meine Meinung, bei VG gibt es viele Möglichkeiten und jeder Halter sollte das so handhaben, wie er am Besten zurecht kommt, damit die Mäuschen später einmal ein tolles Mäuseleben geniessen können.
Moni1610 ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2018, 18:11   #47 (Permalink)
Maus
 
Benutzerbild von Brigggi
 
Registriert seit: 22.06.2018
Ort: Freiburg
Beiträge: 46
Standard AW: Hilfe bei 14er VG

Danke Moni für die Erklärung :) Ich hab meine auch auf 60x25 oder 60x30cm beginnen lassen. Am zweiten Tag hab ich gar nichts geändert, am dritten hab ich dann auf 60x40cm oder so erweitert.. vielleicht hab ich danach zu schnell vergrößert. Ach keine Ahnung. Als VG-Anfänger finde ich es einfach mega überfordernd, so eine nicht glatt laufende VG.

Zusammen schlafen tun hier aber noch alle.

Geändert von Brigggi (09.10.2018 um 18:17 Uhr)
Brigggi ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2018, 18:29   #48 (Permalink)
Körnchengeberin
Moderatorin
 
Benutzerbild von Lasiusniger
 
Registriert seit: 08.07.2017
Beiträge: 429
Standard AW: Hilfe bei 14er VG

Es ist immer ein bisschen schwierig, wenn man die Mäuse nicht selbst sehen kann. Körpersprache macht viel aus.
Aber ich finde, es klingt gut, was du schreibst. Bei größeren Gruppen ist es total normal, dass nicht ständig alle zusammen hocken. Täten sie das, wäre das ein Zeichen dafür, dass sie vor irgendetwas Angst haben. Und auch unter Mäusen gibt es Individualisten, die viel alleine unterwegs sind.
Wichtig ist, dass jeder überall hin darf. Dass jeder mit jedem in der Nähe in Ruhe fressen kann. Dass niemand dauernd gejagt wird und dass niemand gebissen wird. Wenn sie alle wach sind, müssen sie einen zufriedenen und entspannten Eindruck machen (im Rahmen ihrer Möglichkeiten, sie haben halt alle schon vom Werk ab Hummeln im Hintern ). Wenn du findest, dass sie bei Tag gut miteinander umgehen, dann ist das nächtliche Quietschen mit hoher Wahrscheinlichkeit harmlos.
Lasiusniger ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2018, 06:29   #49 (Permalink)
Pflegestelle
Moderatorin
 
Benutzerbild von Fluse
 
Registriert seit: 21.08.2010
Ort: Ruhrpott
Beiträge: 11.390
Standard AW: Hilfe bei 14er VG

Guten Morgen

Wenn du irgendwann soweit mit allem durch bist und sich erst mal nichts weiter für die Mäuse verändert, werden sie für gewöhnlich auch ruhiger. Dann finden sie sich erst richtig als Gruppe. Finde daher die Idee von Lasiusniger (?) nicht verkehrt, die irgendwo in einem anderen Thread steht, glaube ich Nach einer Weile, wenn sie die volle Grundfläche haben und da auch schon soweit genug Inventar drin ist, die Mäuse einfach mal ne Woche oder länger machen lassen. Ohne weitere Veränderungen, einfach mal abwarten, sodass die Mäuse sich wirklich als Gruppe finden können und die Gruppe stabiler wird. Das hatte ich sonst immer zum Ende der Vergesellschaftung erst, wenn dann eben endlich nix mehr passiert und sie alle dadurch auch ruhiger werden. Aber ja, warum nicht mal mittendrin? Starte demnächst meine Vergesellschaftung und werde es da einfach mal machen

Liebe Grüße,
Sabrina
Fluse ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2018, 16:40   #50 (Permalink)
Maus
 
Benutzerbild von Brigggi
 
Registriert seit: 22.06.2018
Ort: Freiburg
Beiträge: 46
Standard AW: Hilfe bei 14er VG

Huhu,

danke für eure Beratung, die hilft mir sehr

Der Streit von dem Agouti zu den Schwarzis ist nicht schlimmer geworden, ich finde, es wirkt ganz ok.
Allerdings zicken seit 2 Tagen irgendwie fast alle rum und ich hab keine Ahnung, warum. Irgendwie wirken alle etwas.. frustriert. Ich hab sogar mein Opfer-Mäuschen aus der alten Gruppe, die immer alles über sich ergehen hat lassen, andere Mäuse jagen gesehen. Und eine andere, die sich eigentlich immer mit jedem verstanden hat, ebenso. Dabei konnte ich nicht erkennen, dass es da irgendein besonderes Opfer gab, irgendwie waren sie mies drauf. Ich check schon wieder nicht, warum. Angefangen hat es mit dem einen Mädel, von der ich gestern geschrieben hatte, und viele weitere haben nachgezogen. Hm. Gestern hab ich nichts hinzugefügt außer paar Ähren und bisschen Streu, heute werde ich wohl wegen dem Rumgezicke auch nur etwas Beschäftigung dazu tun... vorgestern gabs ne kleine Ebene für den Wasser- und Frischfutternapf, ob es daran lag...? Ich bete, dass es heute nacht einfach wieder besser ist.

Was ich mich frage ist, ob ein Laufrad ihnen gut tun würde um mal etwas Power abzulassen oder ob es eher alles verschlimmert. Wie handhabt ihr es mit dem Laufrad?

Was mit noch aufgefallen ist wegen Paulas Kommentar mit dem "allen wach" - ich seh eigentlich nie wirklich ALLE draußen rumwuseln. Insbesondere ein Kastrat ist sehr wenig draußen zu sehen. Aber ob er immer wieder reingescheucht wird, oder einfach nur nicht so aktiv ist.. puh. Habe gestern bis kurz vor eins vorm Gehege gesessen, aber bin mir immer noch nicht sicher. Ich hab ihn immer mal wieder gesehen, aber er ist von sich aus (bis auf einmal, als der Agouti ihn angemuckt hat) recht flott wieder zurück gegangen. Er ist denke ich schon der rangniedrigste in der Gruppe.

Heute ist Tag 19 der VG und ich bin bei 100x60cm Grundfläche in den unteren 50cm (von 160x60x130cm), sie haben eine große Weidenbrücke zum schlafen (die sie ziemlich zugestopft haben), zwei Kletteräste und eine Ebene für die Näpfe mit zwei Leitern dran.

Geändert von Brigggi (10.10.2018 um 16:43 Uhr)
Brigggi ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2018, 17:54   #51 (Permalink)
Körnchengeberin
Moderatorin
 
Benutzerbild von Lasiusniger
 
Registriert seit: 08.07.2017
Beiträge: 429
Standard AW: Hilfe bei 14er VG

Hm, Ebenen haben gut Streitpotential, weil sie sich gut verteidigen lassen und einen eigenen kleinen Raum darstellen, den Maus als Revier begreifen kann. Sie eignen sich aber auch gut dazu, unbeliebte Mäuse dort "einzusperren", es muss also nicht sein, dass die Maus obendrauf die dominante Maus ist - es kann genauso gut andersherum sein.
Ich würde die Ebene daher testweise wieder heraus nehmen und schauen, ob die Gruppe dann wieder ruhiger wird.

14 Mäuse sind schon eine Hausnummer. Sie müssen sich alle untereinander kennenlernen, auch einander bekannte Mäuse müssen einander im neuen Gefüge neu einordnen. Das ist viel Arbeit für die kleinen Mäusehirne.
Vielleicht tut ihnen ein bisschen Routine ganz gut, mal eine kleine Pause zum Durchschnaufen.
Zur Aufregung durch die fremden Mitmäuse kommt bei normalen VG-Schritten immer wieder noch Extraaufregung in Form von neuer Einrichtung dazu. Diese Aufregung lenkt auch ab, dabei sollen die Mäuse sich ja miteinander beschäftigen und ihre Sachen klären. Zu schnelles Vorgehen und zu viel Aufregung kann außerdem dazu führen, dass der große Krach nicht vermieden, sondern nur verschoben wird.
Deshalb mache ich gerne zwischendrin mal Pause von den VG-Schritten. Einfach mal einzweidrei Wochen lang nix groß verändern. Nur Grundversorgung, Beobachten, bisschen Beschäftigungszeugs. Und die Mäuse zur Ruhe kommen lassen.
Gibts währenddessen Streit, dann warst du vorher schon zu schnell, dann entsprechend ein paar Schritte zurück.
Lasiusniger ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2018, 17:54   #52 (Permalink)
Kürbiskerndieb
 
Registriert seit: 23.09.2016
Ort: Wien
Beiträge: 197
Standard AW: Hilfe bei 14er VG

Hallo,

ich hatte heute auch vor, mal auf Probe ein Laufrad reinzustellen. Es wird zwar gesagt, dass das Laufrad am besten zum Schluss reinkommt, weil es eine große Streitquelle ist, aber ich denke, meine hyperaktive Maus platzt sonst. Sie sitzen jetzt seit Sonntag in 65x35 und anfangs war alles gut, gestern Nacht hat sie wieder gejagt. Ich denke, ihr wird leicht langweilig.

Also ich stelle heute am Abend ein Rad rein und beobachte das, wenn's zu große Streitereien gibt, pack ich's natürlich sofort wieder raus. Ich kann dir ja dann berichten, wie es lief

LG
Zimtnase ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2018, 20:50   #53 (Permalink)
Flohmaus
 
Benutzerbild von Retilu
 
Registriert seit: 12.02.2018
Beiträge: 11
Standard AW: Hilfe bei 14er VG

Hallo,

also bei meinen Vergesellschaftungen war ein Laufrad bisher überhaupt kein Problem. Ich hatte vielmehr das Gefühl, dass die Mäuse dort gut ihren Stress abbauen konnten.

Streit gab es dagegen häufig im Häuschen, trotz mehrerer Ein-/Ausgänge.

Ich würde einfach mal ein Laufrad reinstellen und beobachten, wie sie darauf reagieren.

LG
Retilu ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2018, 09:03   #54 (Permalink)
Futterneidisch
 
Benutzerbild von Moni1610
 
Registriert seit: 14.11.2013
Ort: Stuttgart
Beiträge: 129
Standard AW: Hilfe bei 14er VG

Anfangs saßen die Mäuschen schon nach 1 Woche bei 80 x 60, das ist für mich eine sehr schnelle Vorgehensweise, wenn du mit ca. 60 x 25 oder 60 x 30 angefangen hast. Erweiterung von ca. 10 cm oder etwas Heu oder Weidenbrücke ist bei mir erst, wenn die Gruppe zuvor auch absolut ruhig war und bei 80 cm Länge bin ich bisher erst nach Wochen angekommen. Ist die Gruppe bspw. auf 60 x 30 "lieb" zueinander, dann zwei oder drei Tage so lassen und dann erst weiter. Kommt auch auf 60 x 40 keine Unruhe rein, dann etwas Heu rein und wieder zwei/drei Tage warten. Dann wieder 10 cm Fläche dazu... usw.

Es stellt sich jetzt die Frage, möchtest du, dass das Gequietsche und die Streitigkeiten aufhören, in dem sie durch mehr Inventar abgelenkt werden? Da befürchte ich, bei den nächsten Erweiterungen bilden sich Reviere und die Streitigkeiten gehen von vorne los. Muss nicht... diese große Grundfläche und eine 14er Gruppe finde ich ganz toll, doch da ist das Potenzial von Revierbildungen und Streitigkeiten groß und Mensch muss da vorsichtig vorgehen. In diese kleine Persönlichkeiten können wir halt nicht reinschauen und durch ihr Verhalten zeigen sie uns, ob sie miteinander können oder nicht. Wenn nicht, dann müssen wir Halter etwas manipulieren bis sie miteinander können oder manchmal auch Mäuschen rausnehmen.

Oder möchtest du eine stabile Gruppe, die miteinander harmoniert, egal was kommt? Dann nochmals von Anfang an und ganz viel Geduld, gut beobachten und unter Umständen Mäuschen rausnehmen, wenn es sich schon zu Anfang auf kleiner Fläche heraus kristallisiert, sie können sich nicht einigen.

Hilfe bekommst du jederzeit hier im Forum, wir drücken dir die Daumen
Moni1610 ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2018, 12:57   #55 (Permalink)
Maus
 
Benutzerbild von Brigggi
 
Registriert seit: 22.06.2018
Ort: Freiburg
Beiträge: 46
Standard AW: Hilfe bei 14er VG

Huhu ihr Lieben,

vielen Dank für eure Antworten

Moni, natürlich will ich, dass sie harmonisch sind :) Ich hab mich halt an die Vorgabe gehalten, die man überall (auch auf dem Wiki) liest, also jeden Tag entweder ein Gegenstand oder etwas Platz - ich hab halt ab dem zweiten Tag dann jeden Tag ein bisschen Platz dazu gegeben. Dass man evtl. dazwischen einige Tage warten muss, hatte ich vor dem Forumsbeitritt noch nie gelesen.
Würdrst du wirklich deshalb nochmal ganz von neuem anfangen? Sie kennen sich jetzt immerhin schon fast 3 Wochen...

Zimtnase, ich habs bei dir im Thread gelesen, dass das mit dem Laufrad so mittelgut ist mit deiner Streitmaus :/
Ich muss sagen, so eingefahren sich hassende Mäuse gibts bei mir nicht. Deshalb könnte das schon klappen. Aber ich werde es frühstens in paar Tagen probieren, denke ich.

Das was du mit der Ebene schreibst klingt logisch, Paula. Ich hab gestern mal gar nichts geändert (also weder was dazu getan, noch was rausgenommen), um es nochmal zu beobachten. Ich hatte das Gefühl, dass das ganz gut war. Gestern abend wars relativ unauffällig bei den Mäusen. Heute morgen um 5.30 Uhr bin ich von heftigem Gequietsche aufgewacht, ich dachte mal wieder, die Mäuse zerlegen sich Und saß dann zwei Stunden vor dem Mäusegehege und hab zugeguckt. Eigentlich fand ichs relativ beruhigend, was ich gesehen habe: Die Rammel-Dame (Kyoshi), von der ich schonmal geschrieben hatte dass sie selber recht viel rammelt und auch berammelt wird, hat im Nest gesessen und ich glaube, wenn irgendjemand ihr zu nahe gekommen ist und Anzeichen von Rammeln gemacht hat, hat sie heftig geschrien (so ganz genau hab ich es bei dem Licht nicht gesehen, aber es war auf jedenfall sie mit ich glaube verschiedenen anderen Mäusen und nie ist einer danach aus dem Nest gerannt, also war es glaube ich "nur" ein Abwehren, aber kein Angriff/Jagen). Das klang vom Geräusch her heftig, fand ich - aber sonst ist überraschend wenig passiert in den zwei Stunden. Eigentlich hab ich sonst wirklich niemand Jagen gesehen, sogar der Agouti Tarrlok war irgendwie recht entspannt und hat niemanden hinterhergejagt. Es wurde relativ viel gerammelt von den Jungs. Aber die meisten Mädels (Kyoshi ausgenommen) lassen das über sich ergehen und dann ists auch wieder gut. Auch als Kyoshi mal draußen war, hab ich sie 2 mal Kreischen gehört, aber es sah nicht wild aus, sie hat die Rammler halt (sehr sehr lautstark) weggeschickt.
Jetzt liegen auch wieder alle knuddelnd zusammen.
Auch meinen kleinen "Sorgen-Kastrat" konnte ich draußen beobachten und 3 mal auf der Ebene beobachten, er wurde nie gejagt oder weggescheucht.
Ich hatte das Gefühl, dass die Zicken-Mädels sich wieder beruhigt hatten Ich hab die letzten zwei Tage jetzt fast gar nichts geändert und ich glaube, ich lass das nochmal zwei Tage so. Vielleicht hat die Ebene sie doch etwas überfordert und sie brauchen einfach Zeit. Zwei bis drei Wochen fänd ich auf dem Platz jetzt irgendwie etwas heftig, dazu ist es vielleicht doch noch etwas zu wenig drin. Vielleicht mache ich das, wenn sie mal die gesamte Fläche haben und auch nen Laufrad und so.

Ach, es ist ein Auf und Ab mit den Kleinen

Ich finds übrigens wirklich beeindruckend, dass sich wirklich das Gefüge ganz neu bildet - so spontan hatte ich gedacht, dass bei den sich schon kennenden Mädels alles gleich bleibt. Aber das Opfer von früher erkennt wohl seine Chance und hat keine Lust mehr der Fußabtreter zu sein, ich erlebe sie grade als wesentlich dominanter als ich es mir je habe erträumen lassen (Aber sie ist keineswegs aggressiv und jagt auch nicht)

Geändert von Brigggi (11.10.2018 um 13:03 Uhr)
Brigggi ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2018, 14:04   #56 (Permalink)
Futterneidisch
 
Benutzerbild von Moni1610
 
Registriert seit: 14.11.2013
Ort: Stuttgart
Beiträge: 129
Standard AW: Hilfe bei 14er VG

Da solltest du wirklich nach deinem Bauchgefühl gehen und weiter so vorgehen, wie du es im Moment für richtig hältst. Ich für mich und meine Mäuse würde da tatsächlich von Anfang an nochmals starten, das musst du aber auf keinen Fall, wenn du der Meinung bist, es geht auch anders. Doch was sind drei Wochen, wenn du nach zwei Monaten feststellst, die Streitigkeiten haben sich letztendlich doch nicht gelegt und du musst dann wieder zurück.

Deshalb wirklich, gehe nach deinem Bauchgefühl... und es sind einige Tipps (nicht von mir) genannt worden, die hier Ruhe reinbringen können.

Das mit den mehreren Tagen dazwischen steht auch tatsächlich nirgendwo, so habe ich das bei meiner ersten größeren Gruppe gemacht, um auch ganz sicher zu sein, dass es funktioniert. So wie in etwa "doppelt hält besser" und bisher hat es bei meinen Grupppen von Anfang bis Ende gehalten.
Moni1610 ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2018, 09:05   #57 (Permalink)
Pflegestelle
Moderatorin
 
Benutzerbild von Fluse
 
Registriert seit: 21.08.2010
Ort: Ruhrpott
Beiträge: 11.390
Standard AW: Hilfe bei 14er VG

Heyho

Jede Vergesellschaftung ist unterschiedlich, einfach weil jede Maus ein Individuum ist und weil mehrere Individuen aufeinandertreffen, ist jede Gruppe anders und individuell. Die Vorgehensweise, die empfohlen wird, ist also eher eine Art Richtwert. Und um diesen Richtwert herum muss man dann für die eigene Gruppe das richtige Maß finden.

Du kannst auch noch mal den ein oder anderen Schritt zurückgehen, wenn du das Gefühl hast, dass es wieder Ruhe bringen könnte. Zu viel Ablenkung halte ich persönlich auch für nicht so gut. Da muss man aber wieder genau schauen, wie die Mäuse so drauf sind. Wenn da wer bei ist, der nur Hummeln im Hintern hat und vor Langeweile durchdreht, dann ist eine gewisse Ablenkung ganz wichtig. Oder auch ein Laufrad. Hat man so ein Mäuslein nicht dabei, sollte man schauen, was man tut. Denn jede Beschäftigung ist auch eine Veränderung. Du gibst ja was rein, das neu ist. Wenn sie aber unruhig und nicht friedlich sind, geht der Schuss eher nach hinten los.

Gib den Mäuslein die Zeit, die sie brauchen. Hab sie einfach gut im Blick und schau, dass du die kleinen Individuen gut kennenlernst. Dann wirst du auch wissen, was für wen gut und wichtig ist, und dann klappt das auch gleich viel besser

Liebe Grüße,
Sabrina
Fluse ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2018, 12:34   #58 (Permalink)
Maus
 
Benutzerbild von Brigggi
 
Registriert seit: 22.06.2018
Ort: Freiburg
Beiträge: 46
Standard AW: Hilfe bei 14er VG

Dankeschön

Ich will sie nicht trennen, wenn sie nicht total verstritten sind und das sind sie eigentlich nicht. Aber ich muss glaube ich einfach noch ein gutes Bauchgefühl entwickeln, für das, was richtig ist und was nicht. Ist als VG-Anfänger nicht so einfach. Irgendwann krieg ich das raus.

Ich hab die letzten Tage nichts verändert und wollte das heute nochmal so lassen (außer natürlich frisches Futter und Wasser und mal Heu oder Ähren, die dann nach ca. ner halben Stunde schon komplett verbaut/zerstört waren ) und ich hatte bisher das Gefühl, dass es ganz gut war. Ich habe wirklich keine längeren Jagdszenen gesehen und ich finde, dass der Agouti Tarrlok wirklich recht entspannt wirkt. Manchmal hat er noch seine Momente, wo er andere kurz wegscheucht, aber er rennt nie mehr als paar Schritte hinterher und meistens ist er inzwischen echt brav. Soweit ich das sagen kann, können alle Mäusels sich draußen bewegen ohne Angst haben zu müssen.
Generell höre ich es schon noch manchmal quietschen, insbesondere von besagter Rammler-Maus Kyoshi - aber soweit ich das jetzt beobachtet habe, ist das eine ziemliche Drama-Queen. Ich hab noch nie gesehen, dass ihr jemand was getan hat (außer die Jungs, die sie berammeln wollen, was sie halt gar nicht toll findet) Ich hab aber immer noch nicht genau heraus gefunden, WARUM sie so quietscht - ob sie immer denkt, dass die Jungs sie berammeln wollen bzw sie es wirklich immer versuchen? Das seh ich leider nicht. Es ist halt meistens im Nest und meistens muckt sie die Jungs an (glaube ich). Die gucken dann ganz irritiert und manchmal verschwinden sie, manchmal putzt Kyoshi sie daraufhin aber auch Bin mir über ihr Verhalten noch nicht ganz schlüssig. Sie ist das dominanteste Mädel, würde ich behaupten, vielleicht will sie den kleinen Jungs auch einfach zeigen, wer die Hosen anhat. Ich kann leider kein gutes Video machen, weils halt im dunklen Nest ist. Sonst würde ich euch das mal zeigen.

Ob ein Laufrad gut tut, will ich auf jedenfall in den nächsten Tagen mal ausprobieren. Wenn ich merke, das läuft nicht so gut, nehme ich es auf jedenfall wieder raus. Ich würde schon sagen, dass ich kleine springende Energie-Pakete habe, die Beschäftigung brauchen, aber ich muss halt gucken, ob das dann nicht irgendein Revier wird.

Was ich noch fragen wollte: Ich muss ja irgendwann auch ne Teilreinigung machen - oder macht man das in einer VG nicht? Grade weil sie auf so wenig Streu saßen/sitzen, versifft das halt doch arg... oder einfach mit dem neuen Streu mischen und erst teilreinigen, wenn die VG vorbei ist?

Geändert von Brigggi (12.10.2018 um 12:37 Uhr)
Brigggi ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2018, 09:17   #59 (Permalink)
Körnchengeberin
Moderatorin
 
Benutzerbild von Lasiusniger
 
Registriert seit: 08.07.2017
Beiträge: 429
Standard AW: Hilfe bei 14er VG

Ich mache in der VG keine Teilreinigungen, weil die müffelige Streu für die weiteren Flächen, die man peu à peu zugibt, benötigt wird.
Ab und an nehme ich vollgepieseltes Nistmaterial raus, das die Mäuse selbst aus ihrem Nest entfernt haben.

Ob später Teilreinigungen nötig sein werden, hängt von deinem Gehege und deiner Gruppe ab. Ich muss bei meinen zum Beispiel keine Streu austauschen, nur aus den Nestern geworfenes Nistmaterial entferne ich regelmäßig. Als ich noch ein Laufrad angeboten habe, wurde dieses alle drei Tage ausgewaschen - Laufradpinkler. Sandbuddelkisten werden bei Bedarf gereinigt.
Die nächste echte Reinigung gibts bei der nächsten VG.
Lasiusniger ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2018, 17:22   #60 (Permalink)
Maus
 
Benutzerbild von Brigggi
 
Registriert seit: 22.06.2018
Ort: Freiburg
Beiträge: 46
Standard AW: Hilfe bei 14er VG

Sehr interessant, ich hatte noch nie gehört, dass keine Teilreinigungen durchgeführt werden. Ich hatte bei meinen Mädels vor der VG alle 4 Wochen ca. nen Drittel des Streus ausgetauscht und dann auch oft paar Gegenstände gereinigt. Ich hatte das Gefühl, dass das schon sinnvoll war. Das Laufrad hab ich zusätzlich auch alle paar Tage ausgewaschen.

Momentan ist die Lage hier momentan so: Nach einigen Tagen gar nichts hinzugeben (außer Futter, Wasser, bissl Heu und wenige Ähren), wurden die Mädels besonders die letzten Tage merklich kratzbürstiger, am letzten Tag echt recht arg. Vorgestern hab ich dann wieder was gemacht, nämlich das Gehege etwas erweitert und gestern kam dann das Laufrad. Seitdem sind die Mädels viel besser drauf. Aber woher soll ich jetzt wissen, ob sie ruhiger sind, weil sie sich nicht mehr so langweilen und eben nicht ruhiger sind, weil sie einfach abgelenkter sind und sich nicht mit den anderen auseinandersetzen?
Was sonst auffällt: Bei einer Änderung reagiert der Agouti Tarrlok gereizt. Ich denke, ihn macht das ganz schön nervös und er zeigt das mit Vorwärtsverteidung. Aber grundsätzich ist es mit ihm schon viel, viel besser als am Anfang
Schwierig, wenn die einen kratzbürstig werden, wenn man nichts ändert und ein anderer es wird, wenn man was ändert.

Aber eigentlich klingt es grade (also die letzten zwei Tage, seit ich wieder was geändert habe) nachts ziemlich gut, ich höre sehr selten was, vielleicht jede Stunde mal ein nicht sonderlich aggressives, aber bisschen lauteres Fiepen. Tagsüber eigentlich fast nie. Kyoshi kommt mir inzwischen wesentlich entspannter vor. Aber vielleicht ist die auch nur so gereizt, wenn sie hitzig ist, weil ihr dann die Jungs auf die Pelle rücken. Wie oft werden Mädels hitzig?

Was ich aber sagen muss, ist, dass ich bisher nur ein paar Mäuse im Laufrad gesehen habe. Ich habe noch nie ein Wegjagen oder ein Kampf ums Laufrad gesehen, aber ich weiß es natürlich nicht, ob es nachts nicht mal vorgekommen ist oder ob manche halt einfach kein Interesse daran haben. Grundsätzlich laufen vor allem zwei Mädels ziemlich viel, einige andere hab ich aber auch schon drin laufen (oder dran rum klettern ) gesehen. Aber sie habens ja auch erst seit gestern.

Bin mir immer noch nicht sicher, ob ich das Verhalten der Mäusels richtig interpretieren kann...

Heut hab ich nochmal nur Heu dazu gegeben.
Brigggi ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks sind an
PingBacks sind an
RefBacks sind an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
82467 TH Werdenfels - 5er Gruppe w (geb. Ende 2014) Cola Rennmäuse 13 17.08.2015 19:35


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:46 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.

LinkBacks Enabled by vBSEO 3.2.0 © 2008, Crawlability, Inc.