Zurück   Mausebande Forum > Rennmäuse > Allgemeines (RM)
Mausebande Forum

Hinweise

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 12.05.2011, 14:06   #1 (Permalink)
Nestbesetzer
 
Benutzerbild von igelchen
 
Registriert seit: 14.08.2007
Ort: Saarbrücken
Beiträge: 446
Standard Umzug mit Rennmäusen - Tipps gesucht

Hi Leute,

ich werde Ende diesen Monats umziehen und könnte ein paar gute Tipps brauchen, denn das ist mein 1. Umzug mit Rennmäusen.
Meine größten Sorgen sind, dass sich die Jungs-Gruppe nach dem Umzug zofft oder dass mein 5-jähriger Methusalem oder das Panik-Mädel den Umzugsstress nicht überleben.

Deshalb hier mal meine Planung:
Am Tag vorm Umzug quartiere ich die Renner in Notunterkünften mit gebrauchter Streu usw. ein und räume die 3 AQs leer. Die Streu nehme ich nach Möglichkeit komplett mit und belasse auch das Inventar "duftend". Wenn in der neuen Wohnung soweit alles steht bzw. nicht mehr so viel rumgerannt/-schraubt usw. wird (wird wohl am 2. Tag nach'm Umzug sein?), ziehen die Gruppen wieder in ihre AQs ein. Die Renner wären dann 2-3 Tage in Notunterkünften untergebracht, fernab vom Umzugstrubel.

Gibt's bessere Möglichkeiten? Wie seid ihr so vorgegangen?
Sollte ich meine Jungs besser langsam größer setzen? Oder erstmal ohne Inventar lassen?

Und noch was anderes: Habt ihr Erfahrungen mit Saughebern für den Transport von Glasscheiben? Funktioniert das auch mit älteren AQs und beim Umzug über viele Treppen? Mein Handwerker-Onkel meinte, dass das Silikon dafür nicht mehr elastisch und stabil genug sei...

LG
igelchen
igelchen ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2011, 15:40   #2 (Permalink)
In Rock 'n' Roll...
 
Benutzerbild von reeann
 
Registriert seit: 22.01.2006
Ort: Lost in Linzgau
Alter: 36
Beiträge: 4.117
Standard AW: Umzug mit Rennmäusen - Tipps gesucht

2-3 Tage Notunterkunft find ich ganz schön viel...wir habens immer so gemacht, dass die Tiere nach Möglichkeit bis zum Umzugstag in ihren Gehegen geblieben sind. Die hab ich dann morgens rausgefischt, in eine Duna getütet und die Tiere je nach Tierart (Farbmäuse komplett) gereinigt oder bei den Rennern eben so gelassen, teilweise sogar mit Streu bei einem Umzug nach 5km weiter....
Gehege wurden dann verladen und am neuen Wohnort gleich wieder aufgebaut. Tiere sind eingezogen und fertig. Letztendlich war das nix anderes als mal zum TA gebracht zu werden, daher gab es auch gleich wieder die gewohnte Einrichtung. Die bloße Räumerei und der Trubel hat meinen Tieren eigentlich nie viel ausgemacht, den sind sie eh gewöhnt. Wenn man noch renoviert, muss man sich halt überlegen, ob das vertretbare Geräusche sind.
Ich denke, dass sie bisschen Trubel eher verkraften als 3 Tage Hamsterknast. Da hatte ich am Anfang meiner Farbmauszeit mal Farbmausopfer zu beklagen, weil ein Kastrat der Rappel gepackt hat.
reeann ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2011, 22:25   #3 (Permalink)
Nestbesetzer
 
Benutzerbild von igelchen
 
Registriert seit: 14.08.2007
Ort: Saarbrücken
Beiträge: 446
Standard AW: Umzug mit Rennmäusen - Tipps gesucht

Danke für deine Einschätzung. Ich muss mal drüber nachdenken, wie ich das umsetzen kann. Vielleicht handhabe ich es auch unterschiedlich für die einzelnen Gruppen, mal sehen. ;)

Die Renner haben momentan ein eigenes Zimmer ohne Trubel oder Durchgangsverkehr und stehen zukünftig mitten im Wohnzimmer. Meine Weiber sind ziemlich panisch und trommeln/flüchten meist schon, sobald man nur am Rennerzimmer vorbei geht. Einerseits werden die wohl ziemlich verschreckt sein, wenn wir Möbel direkt am AQ vorbei tragen usw.; andererseits verkraften sie diesen Trubel bestimmt besser, wenn sie sich tief in der gewohnten Streu verbuddeln können.

LG
igelchen ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2011, 09:58   #4 (Permalink)
Realitätsflüchtling
 
Registriert seit: 17.03.2005
Ort: BaWü bei Stuttgart
Beiträge: 10.601
Standard AW: Umzug mit Rennmäusen - Tipps gesucht

glaub ich auch. Und wenn sie eh umlernen müssen... (kann das auch gleich anfangen, und dann sind sie happy, wenn nur noch Ihr vorbeistolpert)

(oder sind die Gehege transportabel genug, dass man sie erst mal "ab vom Schuss" aufbaut und besetzt, und dann erst an den Endplatz trägt?)
stefanie ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2011, 10:12   #5 (Permalink)
mausverrückt
 
Benutzerbild von ofmiceandmen
 
Registriert seit: 20.02.2011
Beiträge: 1.233
Standard AW: Umzug mit Rennmäusen - Tipps gesucht

Hallo,

also so Saugnäpfe würde ich Dir nicht raten, aber es gibt so Tragegurte, extra für schwere Sachen. Meine Eltern haben das so gemacht, die haben unter ihr Aquarium eine Holzplatte gelegt, die das ganze stabilisiert hat und dann mit so Tragurten drum, aber auch ohne die Gurte ging es einigermaßen mit dieser Holzplatte, war echt ne gute Idee fand ich.

LG von Mice
ofmiceandmen ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2011, 11:40   #6 (Permalink)
Nestbesetzer
 
Benutzerbild von igelchen
 
Registriert seit: 14.08.2007
Ort: Saarbrücken
Beiträge: 446
Standard AW: Umzug mit Rennmäusen - Tipps gesucht

Zitat:
Zitat von stefanie Beitrag anzeigen
(oder sind die Gehege transportabel genug, dass man sie erst mal "ab vom Schuss" aufbaut und besetzt, und dann erst an den Endplatz trägt?)
Die Panikrenner bewohnen ein 150cm-AQ, das mitsamt Aufbau in ein großes Regal integriert ist. Ich könnte also das AQ einfach "ab vom Schuss" (z.B. in der noch leeren Küche) auf den Boden stellen o.ä. und erst später wieder ins Regal schieben. Vielleicht hab ich auch noch eine Idee, worauf ich das AQ in der Küche stellen kann, das wäre dann perfekt.

Zitat:
Zitat von ofmiceandmen Beitrag anzeigen
also so Saugnäpfe würde ich Dir nicht raten, aber es gibt so Tragegurte, extra für schwere Sachen. Meine Eltern haben das so gemacht, die haben unter ihr Aquarium eine Holzplatte gelegt, die das ganze stabilisiert hat und dann mit so Tragurten drum, aber auch ohne die Gurte ging es einigermaßen mit dieser Holzplatte, war echt ne gute Idee fand ich.
Danke für den Tipp. Wie groß ist denn das AQ deiner Eltern?
Ich find die Idee mit den Saughebern sooo toll und bin grad frustriert, weil mir jeder davon abrät. Meine AQs müssen halt durch ein schmales Treppenhaus ins 2. OG, deshalb fänd ich einen sicheren Griff direkt am AQ wichtig.

Falls jemand nicht weiß, was ein Saugheber ist: TOOLCRAFT Saugheber doppelt Tragkraft: 70 kg im Conrad Online Shop ;)

LG
igelchen
igelchen ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2011, 13:57   #7 (Permalink)
mausverrückt
 
Benutzerbild von ofmiceandmen
 
Registriert seit: 20.02.2011
Beiträge: 1.233
Standard AW: Umzug mit Rennmäusen - Tipps gesucht

Hallo,

das AQ meiner Eltern war eins mit Fischen Das ist 100x40x50 und war unten noch komplett mit Kies und ein wenig Wasser (ohne Fische halt) befüllt, also sauschwer! Daher so Tragegurt, die schnallt man sich dann so um Hüfte und Schulter und trägt das so lalala... Das Brett drunter war nur, damit das Glas unten nicht bricht (wär halt bei einem Wasserbecken irgendwie nix )

LG von Mice
ofmiceandmen ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2011, 15:36   #8 (Permalink)
Nestbesetzer
 
Benutzerbild von igelchen
 
Registriert seit: 14.08.2007
Ort: Saarbrücken
Beiträge: 446
Standard AW: Umzug mit Rennmäusen - Tipps gesucht

Das Umzugschaos ist weitestgehend eingedämmt, deshalb hier mal ein Update.

Ich hatte die Renner direkt vorm Losfahren umquartiert und habe sie in die AQs gesetzt, sobald alle Möbel in der Wohnung waren. Leider ging beim Umzug so einiges schief, u.a. ist das Streu der Renner verschwunden und der Hundesitter hat mitten im Umzug seinen Job quittiert. Die Renner mussten also einen Tag lang mit Heu, Stroh und Zeitungen vorlieb nehmen und v.a. die streitfreudigen Jungs habe ich auch nicht sofort wieder auf Endgröße gesetzt.

Bei den Panikmädels ist mir nun ein neues Verhalten aufgefallen: Sie flitzen hintereinander durchs AQ und reiten aufeinander auf. Ob sie das früher auch schon gemacht haben, kann ich nicht sagen, weil sie sich ja immer versteckt haben, wenn ich im Rennerzimmer war. Da sie isch ansonsten normal verhalten (also zusammen Futter suchen, im selben Nest schlafen) und es auch kein Gefiepe dabei gibt, würde ich das nicht als beginnenden Rangordnungskampf einordnen. Was denkt ihr? Sollte ich die Mädels nun besser klein setzen oder einfach nur weiter beobachten? Oder ist es tatsächlich ganz normal und ich hab's bisher nur nicht beobachten können?

LG
igelchen

P.S.: Die Saugheber haben sich unglaublich bewährt! Wir konnten uns bei einem Bekannten 4 Profiteile mit jeweils 200kg Tragkraft leihen und haben die AQs mit Powertape umwickelt, falls das Silikon wirklich bröckeln sollte. Das größte AQ musste mehrfach über das Geländer hinweg gedreht werden, damit es nirgends aneckt und das wäre ohne diese Griffe so nicht möglich gewesen... ;)
igelchen ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks sind an
PingBacks sind an
RefBacks sind an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Tipps bei kniffliger VG gesucht! hoppla Vergesellschaftung (RM) 38 05.09.2010 17:41
Tipps für Medikamentvergabe gesucht Kyaro Gesundheit (FM) 2 13.12.2009 16:32
Aqua-Käfig-Verbund - Tipps zur Einrichtung gesucht Vitani Haltung (RM) 3 18.11.2009 14:03
Tipps für 1.EB gesucht, Voraussetzungen schwierig ;) Sky Haltung (FM) 16 01.08.2009 12:02
Umzug (4. gleichnamiges Thema) :D CorinnaHE Allgemeines (FM) 7 15.06.2008 14:29


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:45 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.

LinkBacks Enabled by vBSEO 3.2.0 © 2008, Crawlability, Inc.