Zurück   Mausebande Forum > Rennmäuse > Gesundheit (RM)
Mausebande Forum

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 15.04.2017, 23:10   #1 (Permalink)
Tierfreund
 
Registriert seit: 23.01.2014
Ort: NRW
Beiträge: 207
Standard Spyro - eine nie endende Geschichte

Hallo ihr Lieben,

manche von euch kennen ja schon die Zahn-Geschichte von Spyro Anfang des Jahres. Er hatte eine Entzündung im Oberkiefer und ist nun zahnlos.
Wie es kommen musste, hat er nun eine Entzündung im Unterkiefer. Er hatte sich die letzten Tage nicht blicken lassen und hat nun eine dicke Backe und extrem abgenommen. Da er sowieso immer wenig wog, ist das sehr alarmierend. Seinen Brei frisst er aber ganz brav.
Da meine Ärztin über die Feiertage nicht auf hat, werde ich versuchen einen kurzfristigen OP-Termin für ihn am Dienstag zu bekommen. Der Kleine hat Schmerzen und ich habe kein Schmerzmittel hier.

Schöne Ostern euch und gesunde Mäuse!
Brummbär ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2017, 23:17   #2 (Permalink)
Mausmitbewohner
 
Benutzerbild von scrabble
 
Registriert seit: 24.08.2013
Ort: Karlsruhe/Ludwigsburg
Alter: 24
Beiträge: 1.237
Standard AW: Spyro - eine nie endende Geschichte

Ohje... Ich bin auch grad am betüddeln und pflegen ein Schmerzmittel - vorzugsweise Metacam, da auch gegen Entzündungen - würde ich aber schon noch holen. Da wäre mir bis Dienstag definitiv zu lange.
scrabble ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2017, 23:43   #3 (Permalink)
Tierfreund
 
Registriert seit: 23.01.2014
Ort: NRW
Beiträge: 207
Standard AW: Spyro - eine nie endende Geschichte

Was ist bei dir denn los, scrabble?

Ich habe in meinem Kühlschrank noch Metacam von der OP gefunden und nach Absprache mit dem Notdienst Spyro einen Tropfen gegeben. 2 Mal täglich soll ich es geben. Der Kleine hat zum Glück Hunger und hat es von einer Haferflocke genommen.
Brummbär ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2017, 15:39   #4 (Permalink)
Mausmitbewohner
 
Benutzerbild von scrabble
 
Registriert seit: 24.08.2013
Ort: Karlsruhe/Ludwigsburg
Alter: 24
Beiträge: 1.237
Standard AW: Spyro - eine nie endende Geschichte

Ah super! Meine in hat mir erst neulich gesagt, dass man es angebrochen ruhig noch 6 Monate verwenden kann. Ich lagere es allerdings nicht im Kühlschrank.

Drücke euch die Daumen und gute Besserung!

Bei mir ist grad Stress pur, deswegen bin ich grad auch nicht sooo aktiv. Aktuell "schwächeln" gerade alle (4) älteren Rennmäuse auf unterschiedliche Weise und mit unterschiedlichen Diagnosen. Bin grad ständig am Brei zubereiten teilweise mit, teilweise ohne Medis.
scrabble ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2017, 09:15   #5 (Permalink)
Mausesenioren-Liebhaberin
Moderatorin
 
Benutzerbild von nonin
 
Registriert seit: 24.05.2012
Ort: Göttingen
Beiträge: 1.718
Standard AW: Spyro - eine nie endende Geschichte

Ach mensch, das tut mir leid mit Spyro. Der nimmt echt einiges mit, der Arme.

Metacam würde ich auch geben bis dahin (und Arnica Kügelchen, auch als Vorbereitung für die OP).
Ich hoffe, das klappt mit einem Termin ganz bald und dass Spyro gut durchkommt.

@scrabble: Auch deinen Senioren alles Gute!
nonin ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2017, 23:01   #6 (Permalink)
Tierfreund
 
Registriert seit: 23.01.2014
Ort: NRW
Beiträge: 207
Standard AW: Spyro - eine nie endende Geschichte

Scrabble, das klingt schrecklich. Da musst du echt starke Nerven haben!
Ich drücke alle Daumen, dass es bei euch bald wieder besser läuft.

Hey nonin, Arnika habe ich leider nicht mehr da. Die letzten Kugeln sind für mich drauf gegangen Das Metacam schlägt aber gut an: die Schwellung ist etwas zurück gegangen und es scheint weniger Schmerzen zu geben. Spyro ist so ein tapferer kleiner Kerl und ich hoffe, dass es morgen keine große Sache sein wird.
Brummbär ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2017, 07:55   #7 (Permalink)
Mausesenioren-Liebhaberin
Moderatorin
 
Benutzerbild von nonin
 
Registriert seit: 24.05.2012
Ort: Göttingen
Beiträge: 1.718
Standard AW: Spyro - eine nie endende Geschichte

Ganz viel Glück heute für den tapferen kleinen Kerl!
...und Arnika solltest du schnellstens besorgen (D12 Potenz) ... als erstes Mittel für Mensch und Tier bei Schock und Verletzungen gehört das meiner Meinung nach in jeden Haushalt.
nonin ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2017, 20:00   #8 (Permalink)
Tierfreund
 
Registriert seit: 23.01.2014
Ort: NRW
Beiträge: 207
Standard AW: Spyro - eine nie endende Geschichte

Hallo ihr Lieben,

es ist vollbracht. Spyro hat wieder ein einigermaßen symetrisches Köpfchen. Es handelte sich um einen Abszess, der aufgeschnitten wurde
Der Kleine war sehr tapfer und bekommt jetzt 2 Mal am Tag eine verdünnte Enrobactin-Lösung, 1 Mal am Tag Metacam, 2 Mal am Tag wird seine riesige Wunde mit einer Manuka Salbe behandelt.

Die beiden Jungs müssen jetzt erstmal 1 Woche auf Papier leben. Ich habe also den Wäschekorb erstmal ausgepackt und die beiden dort einquartiert. Ich werde den 2 morgen einen Auslauf bauen, sodass sie sich nicht so sehr langweilen.

Viele Grüße und einen schönen Abend.
Brummbär ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2017, 20:12   #9 (Permalink)
Mausesenioren-Liebhaberin
Moderatorin
 
Benutzerbild von nonin
 
Registriert seit: 24.05.2012
Ort: Göttingen
Beiträge: 1.718
Standard AW: Spyro - eine nie endende Geschichte

Sehr gut, dass die OP so schnell gemacht werden konnte und Spyro das Ganze bisher so tapfer weggesteckt hat.
Gute Besserung!!!!
nonin ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2017, 20:42   #10 (Permalink)
Mausmitbewohner
 
Benutzerbild von scrabble
 
Registriert seit: 24.08.2013
Ort: Karlsruhe/Ludwigsburg
Alter: 24
Beiträge: 1.237
Standard AW: Spyro - eine nie endende Geschichte

Off Topic:
lieb von euch


Hört sich super an! Wie gibst du denn das AB? Ich habe das jetzt auch zum ersten Mal bekommen. Eigentlich habe ich das Baytril meisten mit etwas Leckerem zum Futtern gegeben. Das müsste doch mit dem neuen auch gehen? Ist dann ja auch "verdünnt"
scrabble ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2017, 06:11   #11 (Permalink)
Tierfreund
 
Registriert seit: 23.01.2014
Ort: NRW
Beiträge: 207
Standard AW: Spyro - eine nie endende Geschichte

Der Kleine steckt das alles erstaunlich gut weg. Nach der Behandlung gerade ist er erstmal zum Futter übergegangen.

Das Metacam bekommt er auf einer Haferflocke. Das Enrobactin verdünne ich mit Wasser in der Spritze und gebe es ihm direkt ins Mäulchen, danach muss ich ja sowieso seine Wunde behandeln und kann alles in einem Rutsch machen.
Brummbär ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2017, 11:41   #12 (Permalink)
Tierfreund
 
Registriert seit: 23.01.2014
Ort: NRW
Beiträge: 207
Standard AW: Spyro - eine nie endende Geschichte

Der Kleine verweigert momentan seinen normalen Brei und bekommt wieder den Karotten-Haferflocken-Mandel-Brei, den er aus seiner zahnlosen Anfangsphase kennt. Irgendwie scheint er sehr auf den Karottenbrei abzufahren Soll mir aber Recht sein, hauptsache er frisst genug.
Seine Wunde hat sich mittlerweile verkrustet. Das nekrotische Gewebe wurde bei der Abszessöffnung soweit es ging entfernt, jedoch ist noch etwas übrig geblieben, was in dieser Verkrustung auch mit eingearbeitet ist. Ich weiß nicht, ob das so gut ist.
Außerdem sehe ich, dass er wieder ein leichtes Taumeln an den Tag legt, was sich jedoch auch auf seine Unterernährung zurückführen lassen kann. Er dürfte jetzt unter der 50g-Grenze sein. Gewogen habe ich ihn nicht und da er auch immer am fressen ist wenn er wach ist, sehe ich keinen Sinn darin ihn mit Zwangsfütterung unter Stress zu setzen.

Mir bleibt nur zu hoffen, dass er in nächster Zeit nicht auch noch das zeitliche segnet. Das wäre sowohl für ihn, wie auch seinen neuen Kumpel Pan, ziemlich blöd.

Falls es am Montag nicht besser aussieht, werde ich noch einmal eine Nachkontrolle bei meiner Tierärztin vereinbaren.
Brummbär ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2017, 11:47   #13 (Permalink)
Mausesenioren-Liebhaberin
Moderatorin
 
Benutzerbild von nonin
 
Registriert seit: 24.05.2012
Ort: Göttingen
Beiträge: 1.718
Standard AW: Spyro - eine nie endende Geschichte

Das ist echt nicht viel, was Spyro auf die Waage bringt.
Aber Zwangsernährung würde ich auch nicht versuchen, wegen dem Stress und auch angesichts der OP im Mundbereich. Da können schnell Verletzungen auftreten und es wäre wahrscheinlich auch eine traumatische Erfahrung.

Ich hoffe sehr, dass du irgendwas findest, was er mag!!!!
nonin ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2017, 12:10   #14 (Permalink)
Krabbeltier
Moderatorin
 
Benutzerbild von trulla
 
Registriert seit: 25.01.2010
Beiträge: 6.580
Standard AW: Spyro - eine nie endende Geschichte

Hallo Brummbär,

na hier ist ja momentan was los....
Meine Zahnproblemkinder wollten ihren Brei immer nur mit gehackten Nüssen. Am liebsten auch die Körnerbreie (7-Korn, Gries, Schmelzflocken). Gerne auch noch zerquetschte Banane dazu. So haben ich auch meinen Brösel wieder hinbekommen, der war damals auch nur noch bei etwa 50g. Vielleicht kriegt ihr ihn so wieder hin

Liebe Grüße
trulla
trulla ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2017, 17:43   #15 (Permalink)
Mausesenioren-Liebhaberin
Moderatorin
 
Benutzerbild von nonin
 
Registriert seit: 24.05.2012
Ort: Göttingen
Beiträge: 1.718
Standard AW: Spyro - eine nie endende Geschichte

Hey Brummbar, wie geht es Spyro mittlerweile? Ich hoffe sehr, dass er wieder ordentlich frisst und die Wunde gut abheilt!
nonin ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks sind an
PingBacks sind an
RefBacks sind an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wuppertal: Spyro, Rennmausmann, ca. 3 Jahre: Zuhause gesucht oder andere Rennmaus Brummbär Rennmäuse 4 13.02.2017 09:13
Artemis & Spyro - Atemwegsinfekt und schiefer Zahn Brummbär Gesundheit (RM) 59 25.01.2017 14:01
Wuppertal: Spyro und Artemis suchen neuen Wirkungskreis Brummbär Rennmäuse 3 12.10.2015 07:20
Milkshakes Geschichte Enir Allgemeines (FM) 2 29.07.2008 17:29
Meine Mäuse... meine Geschichte... meine Überlegung... *Urmel* Allgemeines (FM) 73 01.04.2005 08:16


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:54 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.

LinkBacks Enabled by vBSEO 3.2.0 © 2008, Crawlability, Inc.