Zurück   Mausebande Forum > Rennmäuse > Gesundheit (RM)
Mausebande Forum

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 26.07.2017, 19:42   #16 (Permalink)
Krabbeltier
Moderatorin
 
Benutzerbild von trulla
 
Registriert seit: 25.01.2010
Beiträge: 6.667
Standard AW: Gebärmutterentzündung - Tipps willkommen!

Süß sind sie Hoffentlich erholt sie sich schnell wieder, Daumen sind gedrückt, wie immer natürlich! Sie hat auch noch gar nicht dieses hutzelige Aussehen
Wusste gar nicht, dass du ein Dreier-Trüppchen hast. Dann hoffen wir mal, dass sie die "Krise" schnell überwinden!

Alles Gute für euch
trulla
trulla ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2017, 19:51   #17 (Permalink)
mausgrau
 
Registriert seit: 04.01.2013
Ort: Ammersee
Beiträge: 5.138
Standard AW: Gebärmutterentzündung - Tipps willkommen!

Zitat:
Zitat von scrabble Beitrag anzeigen
Sollte sie eine Blasenentzündung haben, sollte das Baytril eigentlich auch helfen. Wenn sie einen Tumor hat, dann kann man ihr nicht mehr helfen, denn auch hier kommt eine OP nicht in Frage.
Das ist vollkommen richtig. Das Mäuschen sieht übrigens gut aus.
Viele Grüße
Fufu

Geändert von Fufu (26.07.2017 um 19:54 Uhr)
Fufu ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2017, 17:51   #18 (Permalink)
Hausmaus im Mausehaus (o;
 
Benutzerbild von Mousyperson
 
Registriert seit: 14.11.2014
Ort: Berufspendler
Alter: 49
Beiträge: 1.379
Standard AW: Gebärmutterentzündung - Tipps willkommen!

Scrabble, es ging nicht darum, alle genannten Untersuchungen zu machen, sondern wenn der Tierarzt durch Abtasten festgestellt hat, dass der Hinteröeib eine Umfangsvermehrung oder ertastbare Veränderung festgestellt hat, dann trifft dies jedoch sowohl für eine Gebärmutterentzündung, als auch andere mögliche Organentzündungen im Unterleib und auch für Tumore zu. Da es bei der Maus wiederholt aufgetreten ist, also entweder nicht ganz auskuriert war oder nicht ausreichend gewirkt hat, kommen also folgende Ursachen in Frage: Antibiotikum wirkt nicht oder nicht ausreichend und/oder Antibiotikabehandlung war nicht ausreichend lange oder Dosis zu gering oder aber die Diagnose muss noch mal übergeprüft werden. Dauerpatient mit immer wieder notwendiger AB-Behandlung ist auch eine schlechte Option.
Mousyperson ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2017, 18:17   #19 (Permalink)
Mausmitbewohner
 
Benutzerbild von scrabble
 
Registriert seit: 24.08.2013
Ort: Karlsruhe
Alter: 24
Beiträge: 1.264
Standard AW: Gebärmutterentzündung - Tipps willkommen!

Mousyperson, da hast du natürlich auch recht. Aber wir sind dran...

Trulla, es ist leider kein Trüppchen sondern eine 5er Gruppe. Wenn es Malu schlechter geht, kriselt es zwischen der Agouti und einer anderen. Aber so merke ich mittlerweile sofort, dass ich Malu checken muss...
Vielleicht erinnerst du dich, ich sagte Nita, die neue Partnerin von Hummel, kam aus einer Großgruppe. Das ist die Gruppe - ich muss mal meinen Rennerthread aktualisieren

Manchmal sieht sie schon etwas hutzelig aus Sie hat oft eine Punkerfrisur und dadurch, dass sie so schlank ist, sieht man auch meistens einen Buckel. Körperlich ist sie aber noch super fit, sie klettert teilweise deutlich besser als die jungen
scrabble ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2017, 18:18   #20 (Permalink)
Mausesenioren-Liebhaberin
Moderatorin
 
Benutzerbild von nonin
 
Registriert seit: 24.05.2012
Ort: Göttingen
Beiträge: 1.796
Standard AW: Gebärmutterentzündung - Tipps willkommen!

Schönes Foto! Und dass du eine weibliche 5er Gruppe hast, wusste ich gar nicht.

Zitat:
Wenn die Angaben von Malus Vorbesitzerin stimmen, müsste Malu jetzt ca 3,75 Jahre alt sein. Über 3 ist sie aber auf jeden Fall...
Zitat:
(...) Was aber Malu mitmachen müsste, interessiert mich durchaus.
Das würde ich ganz genauso entscheiden. Und hutzelig und struppig darf sie ruhig aussehen in dem Alter!
Ich würde Malu auch so wenig wie möglich zumuten und im Zweifel eher homöopathisch behandeln, statt endlos mit AB rumzuprobieren. Wenn es hilft, ist gut - wenn nicht, schwächt es in erster Linie das Immunsystem.

Medizinische Infos und Erfahrungen hier aus dem Forum sind für mich bisher immer hilfreich gewesen, in erster Linie würde ich mich aber auf die Aussage der TA und meinen Eindruck von der Gesamtverfassung des Tieres verlassen.
Und soweit ich mich erinnere scrabble, hast du eine Ärztin, der du vertraust und Malu scheint das augenblicklich ganz gut wegzustecken. wie du geschrieben hast.

Geändert von nonin (27.07.2017 um 18:27 Uhr)
nonin ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2017, 18:32   #21 (Permalink)
mausgrau
 
Registriert seit: 04.01.2013
Ort: Ammersee
Beiträge: 5.138
Standard AW: Gebärmutterentzündung - Tipps willkommen!

Das Problem bei der Gebärmutterentzündung ist, daß es sich im Grunde um eine Gebärmuttervereiterung handelt und sich der Eiter im Hohlraum der Gebärmutter ansammelt. Im Hohlraum der Gebärmutter ist also ein Eiterherd, der von den AB nur bedingt erreicht wird. Vielleicht kann man die Infektion mit einem AB in "Schach halten". Eigentlich würde man bei einem größeren Tier die vereiterte Gebärmutter chirurgisch entfernen. Aber bei einem so kleinen Tier wie einer Maus ist so eine Op einfach ein Hochrisikoeingriff. Wenn die Erkrankung in diesem Fall mit dem AB nicht "geheilt" werden kann, dann bedeutet das nicht zwangsläufig, daß es überhaupt nicht wirksam ist. Es ist aber eine Therapie mit "Notlösungscharakter", weil man das eigentliche Problem nicht aus der Welt schaffen kann. In diesem Fall ist es sogar günstiger, wenn durch den Ausfluß der Eiter etwas abfließen kann. Eine zusätzliche homöpathische Behandlung kann in dieser Situation vielleicht unterstützend eingreifen.
Viele Grüße
Fufu
Fufu ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2017, 20:12   #22 (Permalink)
Mausmitbewohner
 
Benutzerbild von scrabble
 
Registriert seit: 24.08.2013
Ort: Karlsruhe
Alter: 24
Beiträge: 1.264
Standard AW: Gebärmutterentzündung - Tipps willkommen!

Ich war mittlerweile noch mehrmals mit ihr beim TA und die in rät für eine komplette Heilung eigentlich zu einer Kastration. Das Risiko ist sehr groß, weswegen ich (und auch sie) nicht dafür bin.

Letzte Woche ging es ihr (ca 2 Tage nach dem TA-Besuch) dann plötzlich sehr schlecht und ich vermutete erst einen Schlaganfall - sie ist enorm gealtert und war sehr tattrig unterwegs. Letzten Endes war die Diagnose eine Ohrentzündung und sie hat Convenia (AB) gespritzt bekommen. Kurz darauf ging es wieder bergauf, gestern habe ich es zur Sicherheit aber nochmal nachspritzen lassen. Sie ist jetzt wieder so gut wie vorher drauf. Der Kopf ist auch wieder gerade.

Nach Alizin habe ich sie übrigens gefragt. Sie ist aber nicht unbedingt dafür, würde es aber machen, wenn ich darauf bestehe. Begründet hat sie es damit, dass es zwar zunächst Besserung bringt, anschließend aber wohl meist schlimmer als zuvor werden wird..
scrabble ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2017, 17:49   #23 (Permalink)
Krabbeltier
Moderatorin
 
Benutzerbild von trulla
 
Registriert seit: 25.01.2010
Beiträge: 6.667
Standard AW: Gebärmutterentzündung - Tipps willkommen!

Oh mann, da macht ihr ja ganz schön was durch. Wie geht es ihr zwischenzeitlich?

Grüße trulla
trulla ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2017, 18:23   #24 (Permalink)
Mausmitbewohner
 
Benutzerbild von scrabble
 
Registriert seit: 24.08.2013
Ort: Karlsruhe
Alter: 24
Beiträge: 1.264
Standard AW: Gebärmutterentzündung - Tipps willkommen!

Sie ist eigentlich wieder so drauf wie früher und hat auch wieder mittlerweile klar gemacht, dass sie nun wieder die Führung hat und die anderen sich benehmen müssen wenn sie nicht so gut drauf ist, muckt eine nämlich auf und scheucht die Kleinste rum. Das ist immer das erste Anzeichen, dass ich dringend nach ihr schauen (und dann bei den 2 Zicken schlichtend eingreifen) muss. Malu selbst wird aber nie gejagt. Als es ihr so mies ging und sie aus dem Nest schon ausgezogen ist, haben die anderen sie in Ruhe schlafen gelassen, aber dennoch ständig nach ihr geguckt.
Ne Großgruppe ist definitiv nicht ohne, aber das Sozialverhalten untereinander zu beobachten, ist sehr spannend und lehrreich. Jede ist ganz unterschiedlich und ich würde keine mehr hergeben
scrabble ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks sind an
PingBacks sind an
RefBacks sind an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hilfe!!! Spitzmausbabys gefunden. Brauche Tipps für die Aufzucht!! Mikesmary Allgemeines (AM) 1 13.07.2016 14:11
Eure Tipps gegen die Hitze Torn Gesundheit (FM) 18 21.06.2013 17:23
Brauche Tipps für Schrankumbau Amidala Haltung (FM) 42 18.03.2013 13:02
Tipps zur geplanten Vergesellschaftung Kellerassel Vergesellschaftung (FM) 6 26.08.2011 14:26
brauche dringend Tipps von aquarianer NieManD Andere Tiere 6 05.09.2010 10:10


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:37 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.

LinkBacks Enabled by vBSEO 3.2.0 © 2008, Crawlability, Inc.