Zurück   Mausebande Forum > Rennmäuse > Haltung (RM)
Mausebande Forum

Haltung (RM) Hier freuen wir uns auch auf Fotos und Bauanleitungen zu Eigenbauten

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 23.06.2018, 21:18   #1 (Permalink)
Maus
 
Benutzerbild von Charlyin
 
Registriert seit: 17.04.2017
Ort: Sachsen
Beiträge: 44
Idee Holz mit Speiseöl versiegeln

Huhu,
Ich habe schon mehrmals gelesen, dass manche hier Holzgegenstände mit normalem Öl pipifest machen.
Letztes Jahr habe ich das deshalb auch mal ausprobiert mit einem Laufrad und Leinöl, mit dem Ergebnis war ich nicht 100% zufrieden, aber es reicht für meine Zwecke

Trotzdem würde mich mal interessieren, wie eure Erfahrungen damit sind.

Ich musste nämlich vor einiger Zeit die Etage bei meiner Rennergruppe wegen kleinen Streitigkeiten rausnehmen. Die war bis jetzt unlackiert und das würde ich jetzt gerne nachholen, bis ich die wieder reinbaue.
Mein Sabberlack ist alle und ich will keinen neuen kaufen für eine Etage, zudem bevorzuge ich natürlichen, essbaren Pipischutz. Deshalb irgendein Speiseöl, was wir sowieso im Haus haben.

Könnt ihr Leinöl oder ein anderes Öl besonders empfehlen? Oder habt ihr irgendwelche Tipps wie man das am besten verarbeitet?
Charlyin ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2018, 09:20   #2 (Permalink)
Mausesenioren-Liebhaberin
Moderatorin
 
Benutzerbild von nonin
 
Registriert seit: 24.05.2012
Ort: Göttingen
Beiträge: 2.057
Standard AW: Holz mit Speiseöl versiegeln

Ich habe für das Laufrad und die Holzetagen meistens Sesamöl genommen - weil es so gut riecht. Einfaches Sonnenblumenöl tut es aber auch.
Seit einiger Zeit mache ich "Holzbutter" selbst, das ist ganz einfach, hier der Auszug aus dem Internet:

Ergibt: 1 Glas
Zutaten:

100 g Kokosöl + evtl 1 EL (am besten bio und fair)
30 g Bienenwachs (am besten bio, eure Bienenwachskerzenreste könnt ihr hierzu auch verwenden!)

Das Bienenwachs klein hacken oder reiben.
Kokosöl und Bienenwachs in einen kleinen Topf auf kleinster Stufe auf dem Induktionsherd erwärmen bis es schmilzt. Bei einem Ceran- oder Gaskochfeld ein Wasserbad verwenden. Ich habe noch etwa 1 EL Kokosöl zusätzlich dazugeben, danach schmolz mein Bienenwachs leichter.
Das flüssige Öl in ein Glas füllen und fest werden lassen. Dann erst verschließen.


Bienenwachs oder Bienenwachskerzen bekommst du im Bastelladen (ich bin letztes Jahr auf dem Weihnachtsmarkt fündig geworden), Kokosöl gibt es im Glas, ich nehme eins aus dem Bioladen.

Das Zeug riecht super gut und mit dieser Menge kommst du sehr lange hin. Die Butter ist allerdings ziemlich fest, ich stelle das Glas deshalb vor der Benutzung eine halbe Stunde auf die Heizung bzw. im Sommer in eine kleine Schüssel mit warmem Wasser. Dann lässt sich die Butter problemlos mit einem Tuch rausholen. Nach dem Einreiben eine halbe Stunde (oder kürzer oder länger) warten und dann überschüssige Butter mit einem sauberen Tuch abwischen.
Den Topf kriegt man übrigens rückstandslos sauber, aber nimm vielleicht trotzdem nicht den teuersten.
nonin ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2018, 10:16   #3 (Permalink)
Kürbiskerndieb
 
Benutzerbild von Lasiusniger
 
Registriert seit: 08.07.2017
Beiträge: 241
Standard AW: Holz mit Speiseöl versiegeln

Die Butter klingt toll. Und bildet vermutlich sogar einen besseren Schutzfilm als jedes einziehende Öl.

Ich habe neben normalem Lack, den ich der Farbe wegen verwende, Leinölfirnis da. Das ist sehr ergiebig, bleibt aber sehr lange nach dem Auftragen (und Abwischen des Überschusses) ölig auf der Oberfläche. Es hindert Urin und anderen Schmutz daran, tief ins Holz einzudringen, macht also, was es soll. Der Geruch ist die ersten Tage allerdings gewöhnungsbedürftig.

Tests mit Sonnenblumenöl und Olivenöl waren nicht gut, das Zeug hat nach ein paar Wochen angefangen, ranzig zu riechen.
Lasiusniger ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2018, 21:12   #4 (Permalink)
Maus
 
Benutzerbild von Charlyin
 
Registriert seit: 17.04.2017
Ort: Sachsen
Beiträge: 44
Standard AW: Holz mit Speiseöl versiegeln

Danke für eure Antworten, nonin und Lasiusniger!

Das Rezept für die Holzbutter klingt echt interessant, werde ich mir merken. Genial, was man alles selber machen kann.
Aber für meine Etage wollte ich nicht so viel Aufwand haben, daher werde ich es mal mit Sesamöl probieren. Wenn das gut riecht, ist das super, der ranzige Geruch von altem Leinöl hat mich nämlich bei meinem letzten "Experiment" lange gestört. Sesamöl haben wir glaube ich sogar im Haus

Leinölfirnis hätte ich für was Größeres auch gerne mal ausprobiert, aber es ist bei mir wie gesagt nur einmalig eine Etage. Will dann keine Reste mehr rumstehen haben und auch nichts weiteres bauen.

Ja und das Ranzigwerden ist eben das Problem bei den meisten Speiseölen. Bei meinem Leinöl-Laufrad hat sich jetzt nach einem Jahr eine angenehm glatte und nicht schmierige Oberfläche gebildet, aber ich glaube das hat ziemlich lange gedauert. Und auch jetzt hat es noch einen ranzigen Geruch. Weiß nicht, ob mir das bei so einer großflächigen Etage in meinem Zimmer gefallen würde

Aber schön, dass ich diesen Thread eröffnet habe, ihr habt mir sehr geholfen. Und vielleicht hilft es ja auch dem einen oder anderen, ich hab jedenfalls nichts so viel zu dem Thema gefunden.
Charlyin ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2018, 21:20   #5 (Permalink)
Kürbiskerndieb
 
Benutzerbild von Lasiusniger
 
Registriert seit: 08.07.2017
Beiträge: 241
Standard AW: Holz mit Speiseöl versiegeln

Gerne :)

Ich glaube, ich würde noch ein bisschen warten, ob jemand Erfahrungen mit Sesamöl hat. Nachher wird das auch ranzig... das wäre ärgerlich. Und einmal geölt, lässt sich Holz nicht mehr lackieren.
Ein Kollege von mir ölt seine Holzbrettchen regelmäßig mit Olivenöl und meint, das wird bei ihm nicht ranzig. Bei mir aber leider schon, keine Ahnung warum. Vielleicht weil ich das Häuschen nicht regelmäßig nachgeölt habe.
Lasiusniger ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2018, 17:46   #6 (Permalink)
Mausesenioren-Liebhaberin
Moderatorin
 
Benutzerbild von nonin
 
Registriert seit: 24.05.2012
Ort: Göttingen
Beiträge: 2.057
Standard AW: Holz mit Speiseöl versiegeln

Leinölfirnis habe ich auch ausprobiert, ich war damit aber auch nicht wirklich zufrieden.
Und zum Sesamöl: Ich verfahre mit den "Holzmöbeln" des Mausestalls, einschließlich Holzkorklaufrad und Weidenbrücken, ziemlich gnadenlos - alle paar Monate wird der Kram in der Dusche mit heißem Wasser und Bioschmierseife abgeschrubbt.
Abtrocknen, in die Sonne stellen oder wahlweise vor bzw. auf den Heizungen verteilen... dann bleibt von dem Speiseöl eigentlich nichts mehr übrig und daher riecht hier nix ranzig.
Bisher hat das Holz das auch gut verkraftet, sogar der Korkbelag auf den Laufrädern.

Und zur Holzbutter: Das geht echt schnell, nach ein paar Minuten ist der Kram geschmolzen und kann umgefüllt werden. Ich benutze das erste Glas schon ein halbes Jahr und da ist immer noch was drin.
nonin ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2018, 17:22   #7 (Permalink)
Kürbiskerndieb
 
Benutzerbild von Lasiusniger
 
Registriert seit: 08.07.2017
Beiträge: 241
Standard AW: Holz mit Speiseöl versiegeln

Ah, daran könnte es liegen. Wenn man das alte Öl abschrubbt und neues aufträgt, wird vermutlich nichts ranzig.
Lasiusniger ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2018, 21:27   #8 (Permalink)
Krabbeltier
Moderatorin
 
Benutzerbild von trulla
 
Registriert seit: 25.01.2010
Beiträge: 7.204
Standard AW: Holz mit Speiseöl versiegeln

Hallo zusammen,

man muss auf jeden Fall auch regelmäßig nachölen, Öl hält nicht solange wie Lack. Und nicht zu viel vom (Lein)öl nehmen. Bei mir hat es dann nicht ranzig gerochen. Vielleicht habt ihr etwas zu viel davon aufgetragen?

Bitte beachtet auch, dass ihr leinölgetränkte Tücher und Lappen nicht zusammenknüllt, sondern zum Trocknen glatt aufhängt. Die können sich sonst wirklich entzünden. Deshalb sage ich es an dieser Stelle sicherheitshalber nochmal dazu

Viele Grüße
trulla
trulla ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2018, 15:32   #9 (Permalink)
Mausesenioren-Liebhaberin
Moderatorin
 
Benutzerbild von nonin
 
Registriert seit: 24.05.2012
Ort: Göttingen
Beiträge: 2.057
Standard AW: Holz mit Speiseöl versiegeln

Für Speise-Leinöl gilt das allerdings nicht.
nonin ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2018, 10:04   #10 (Permalink)
Babymaus
 
Registriert seit: 13.07.2018
Beiträge: 3
Standard AW: Holz mit Speiseöl versiegeln

hey, ich habe auch gute Erfahrungen mit Sesamöl gemacht. Das ist beinahe geruchlos und hält relativ lange verglichen mit Lack :)
m1a2u3s ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks sind an
PingBacks sind an
RefBacks sind an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Osb Holz + Leinöl? Mom0 Haltung (FM) 13 13.03.2016 10:37
Holz zuerst mit Sabberlack behandeln? Lishka Haltung (FM) 2 11.02.2009 20:20
Farbmäuse auf Holz? Nileka Haltung (FM) 5 22.01.2008 08:41
Holz rauh nach lackieren Vanilla-Coffee Haltung (FM) 4 08.10.2006 14:57
Welches Holz verwendet ihr? Kathrin Haltung (FM) 7 02.09.2005 17:58


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:08 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.

LinkBacks Enabled by vBSEO 3.2.0 © 2008, Crawlability, Inc.