Zurück   Mausebande Forum > Rennmäuse > Verhalten (RM) > Vergesellschaftung (RM)
Mausebande Forum

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 15.05.2017, 22:12   #1 (Permalink)
Flohmaus
 
Benutzerbild von Charlyin
 
Registriert seit: 17.04.2017
Beiträge: 17
Blinzeln VG Charly & Mo

Huhu,

Am Mittwoch zieht der Kleine Mo bei uns ein und soll mit meinem Charly vergesellschaftet werden. Charlys Vorgeschichte könnt ihr im Thread 'VG von Charly & Yin' nachlesen, falls es jemanden interessiert

Kurze Info zu beiden:
Charly-> ca. 2 Jahre, aus Tierheim, hat sich dort mit Bruder nicht verstanden
Ich holte ihn letztes Jahr und VGte ihn mit meinem alten Grey, waren kein Traumpaar aber es ging nach anfänglichen Schwierigkeiten (Charly flegelte da gerade), Grey starb im Februar mit 4 Jahren, Charly allein
Charly leidet gerade sehr unter der Einsamkeit, ich denke die Zeit mit Grey hat ihn sozialisiert
Hab ihn kurz nach Greys Tod mit Yin vgt, klappte super. Deshalb schnell viel Platz und Einrichtung-> Beißerei
Wurden zusammen auf Safebed gesetzt, da sich Charlys Pfote schlimm entzündete, dann zurück in großes Gehege mit voller Einrichtung-> richtig schlimme Beißerei
Weitere VG-Versuche scheiterten kläglich, Problem schien vorallem von Yin auszugehen. Charly ist schon seit Februar ohne festen Partner.

Mo -> 1Jahr alt, aus Unfallwurf, wurde als Jungtier mit Problemmaus vgt, klappte super
Mo 10 Monate alt -> schlimmer Streit mit Problemmaus aber das lag an dem anderen, nicht an Mo. Deshalb auch Problemmaus-> verträgt sich nicht mit erwachsenen Böcken
Deshalb wird Mo abgegeben, weil die Besitzerin sich um ihre Problemmaus kümmern muss. Mo ist seit 6 Wochen allein.

Zur VG
Wie gesagt, am Mittwoch holen wir Mo. Die Vorbereitungen laufen schon auch Hochtouren Heute erst habe ich das kunstvolle Trenngitter fertiggestellt Mo soll dann erstmal ein paar Tage allein zur Ruhe kommen und sich von der weiten Reise erholen. Charly kann ich in der Zwischenzeit auch schonmal ans halbe Gehege gewöhnen.
Dann will ich sie in meinem 120×65 Terra ans Trenngitter setzen - soll ich da von jedem die alte Einstreu reintun oder alles komplett neu machen? Ich will jedem auch ein Laufrad und ein Versteck mit reintun.
Weiteres Vorgehen ergibt sich dann wohl wenn man sieht, wie sie aufeinander reagieren.
Würde sie aber wahrscheinlich mit Großraum zusammenführen.
Was meint ihr, ist mein Plan gut so?
Habt ihr irgendwelche Tipps und Verbesserungsvorschläge?
Charlyin ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2017, 19:23   #2 (Permalink)
Krabbeltier
Moderatorin
 
Benutzerbild von trulla
 
Registriert seit: 25.01.2010
Beiträge: 6.528
Standard AW: VG Charly & Mo

Huhu,

hört sich für mich gut so an
Du kannst ja gemischt machen, jedem ein bisschen von seiner gewohnten Streu und jedem ein bisschen neues dazu. Ich glaube das ist nicht soo relevant. Stressig wird es für die Mäuse so oder so.
Wichtig ist, dass das TG kein Schlupfloch bietet.

Viel Erfolg dann schon mal vorab!
trulla

Edit: Ist das dann das Gehege, in dem Charly sowieso schon wohnt? Dann würde ich die Streu glaube ich doch lieber neu machen, damit beide die gleichen Startbedingungen haben.

Geändert von trulla (16.05.2017 um 19:25 Uhr)
trulla ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2017, 09:42   #3 (Permalink)
Mausesenioren-Liebhaberin
Moderatorin
 
Benutzerbild von nonin
 
Registriert seit: 24.05.2012
Ort: Göttingen
Beiträge: 1.679
Standard AW: VG Charly & Mo

Wow, du hast du dir ja wirklich den Kopf gemacht!

Ich finde deine Planung sehr gut ... ganz ín Ruhe, Mo ankommen lassen und kennenlernen und dann ein gemütliches VG-Becken mit Trenngitter ... genau, dann kannst du weitersehen!
Ich sehe das wie trulla: Wie du das jetzt genau mit dem Einstreu machst, spielt eine untergeordnete Rolle. Bei den "Vollkontakten" finde ich neutrales Gehege wichtiger.

Und jetzt erstmal viel Freunde beim Abholen des kleinen Mäuserichs!

Geändert von nonin (17.05.2017 um 09:44 Uhr)
nonin ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2017, 16:42   #4 (Permalink)
Flohmaus
 
Benutzerbild von Charlyin
 
Registriert seit: 17.04.2017
Beiträge: 17
Standard AW: VG Charly & Mo

Hallo nonin und trulla, freut mich, dass ihr meine Idee auch so gut findet
Der Mo ist wie geplant an Mittwoch eingezogen und sitzt noch alleine im 80er zum Eingewöhnen.

Ich mache mir jetzt aber Sorgen ob das mit der VG so klappt, denn Mo ist etwas "anders":
Seine Besitzerin hat mir schon geschrieben, dass er nicht zahm ist, aber dass es so schlimm ist hätte ich nicht gedacht. Er ist eine Phantommaus und man könnte meinen, da wäre niemand im Gehege. Ich habe ihn bis jetzt 3 mal gesehen - einmal als er eingezogen ist, einmal habe ich nach ihm gegraben weil ich schon dachte er wäre gestorben oder so (Futter sah genauso aus wie vorher) und dann habe ich ihn heute früh mal kurz huschen sehen. Jetzt raschelt es wieder und er buddelt irgendwo aber ich bekomme ihn nicht zu Gesicht.
Anfassen kann er nicht ausstehen, als ich ihn umgesetzt hab hat er so panisch gezappelt und wollte irgendwie springen. Das ist bestimmt eher hinderlich bei der VG.
Laut Besitzerin war er aber mit Partner nicht so ein Schisser. Während der Fahrt in der Transportbox war er sogar mehrmals draußen zum Zerstören.

Hat jemand Erfahrung mit Phantommäusen?
Was sollte ich bei der VG beachten?
Ich denke Einstreu wechseln fällt weg, er braucht was gewohntes. Und Verstecke tun ihm bestimmt auch gut.
Soll ich aber noch länger warten und ihn sich eingewöhnen lassen, oder sollte ich seine blöde Situation eher schnell beenden und ihm wieder mausige Gesellschaft geben?
Nächste Frage, soll Charlys Seite dann genauso aussehen wie seine? Also auch schön gemütlich, sonst ist es ja ungerecht?
Wie hoch sollte denn das Einstreu sein? Ich hätte so an 10 - 15 cm gedacht. Sollten sie noch einigermaßen was graben können oder ganz langweilig ohne Tunnel?

@trulla
Ja es ist Charlys Gehege, aber ich wollte das ohnehin nochmal putzen vor der VG. Da verschwindet doch der meiste Geruch? Wir haben 2 große Transportboxen von Mos Streu mitgebracht, also geht es doch auch, dass beide ihr altes Streu nochmal bekommen. Mo flippt sonst bestimmt noch mehr aus.
Charlyin ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2017, 20:00   #5 (Permalink)
Krabbeltier
Moderatorin
 
Benutzerbild von trulla
 
Registriert seit: 25.01.2010
Beiträge: 6.528
Standard AW: VG Charly & Mo

hm also mit Phantom-Rennmäusen habe ich keine Erfahrungen... Meine Renner waren alle zumindest sehr neugierig, die meisten auch zahm (ohne dass ich das extra "trainiert" hätte). Auf jeden Fall solltest du Mo so weit wie möglich in Ruhe lassen, aber das wird dir ja auch klar sein. Wichtig ist, dass du eine Transportmöglichkeit für ihn findest, die ihn nicht so sehr stresst. Während der VG müssen die Mäuse meist ja häufiger transportiert werden, er sollte dann natürlich möglichst nicht direkt gestresst in die Begegnungen starten... Bringe da sehr viel Geduld mit, lass ihn selbst kommen/einsteigen (z. B. in eine Pappröhre oder kleine Transportbox), auch wenn es lange dauert. Du kannst dich auch ab und zu vor das Gehege setzen und mit ihm reden. Meiner Erfahrung nach gewöhnen sich die Tiere dadurch recht schnell an die Anwesenheit und reagieren dann nicht mehr ganz so scheu.

Am besten richtest du die Abteile so ein, wie du denkst dass sich die Mäuse wohlfühlen

Wenn du das Gehege reinigst ist das ausreichend.
trulla ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2017, 08:48   #6 (Permalink)
Mausesenioren-Liebhaberin
Moderatorin
 
Benutzerbild von nonin
 
Registriert seit: 24.05.2012
Ort: Göttingen
Beiträge: 1.679
Standard AW: VG Charly & Mo

Meine ersten beiden Jungs waren anfangs auch kaum zu sehen - das braucht einfach Zeit.
Deshalb würde ich jetzt auch nichts überstürzen. Trullas Idee mit dem Sprechen kann ich nur unterstreichen! Es wäre schon schön, wenn er ein bisschen Vertrauen fasst, bevor es losgeht.
Und du hast doch auch selbst das Richtige gedacht: Verstecke anbieten, erstmal keine Veränderung.

Aber probier ruhig aus, ob Mo am Trenngitter mit mausiger Gesellschaft seine Ängstlichkeit eher verliert oder ob sie noch zunimmt. Wenn er dadurch noch mehr Stress bekommt, würde ich ihn zurücksetzen und noch ein paar Tage warten.
Vielleicht weckt der Geruch und das Geraschel aber auch seine Neugier, das wäre schön! Und nachdem, was du von der Vorbesitzerin weißt, kann er mit Mäusen anscheinend besser als mit Menschen.

Ich benutze zum Umsetzen meist eine Weidenröhre, etwa Küchenrollenlänge, aber der Durchmesser ist etwa 4x so groß, das klappt bei den meisten gut - gibt es in verschiedenen Größen, oft auch mit Heu gefüllt.
Du kannst auch versuchen, ihm die TB hinzuhalten, vielleicht steigt er ein.
Aber wenn Mo so scheu ist, kann es natürlich auch sein, dass er sich gar nicht blicken lässt - schwierig. Aber du musst ihn ja fürs Erste nur einmal umsetzen.
Besonders bei scheuen Mäusen vermeide ich das Halten und Transportieren mit den Händen, stressig für das Tier und auch riskant wegen der Strampelei.

Die Stallseiten müssen nicht genau gleich aussehen, Mäuse "denken" nicht im Kategorien wie "ungerecht", Hauptsache, das Wichtigste ist da und nicht zu viel Kram, lieber mehr Beschäftigungsmaterial, Stroh, Heu und Klopapier zum Schreddern.

10 bis 15 cm Einstreu finde ich fürs Trenngitterbecken ganz schön hoch, einfach deshalb, weil bei der Enge nach meiner Erfahrung schnell da Laufrad oder der Futtertisch zugebuddelt wird.

Geändert von nonin (20.05.2017 um 15:55 Uhr)
nonin ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2017, 15:52   #7 (Permalink)
Mausesenioren-Liebhaberin
Moderatorin
 
Benutzerbild von nonin
 
Registriert seit: 24.05.2012
Ort: Göttingen
Beiträge: 1.679
Standard AW: VG Charly & Mo

Mir ist noch was eingefallen zum VG-Becken:
Ich habe aus Platzgründen (und jede Maus hat immerhin 70x52 cm) nur ein Laufrad und einen "Tisch" für die Futternäpfe.
Das Sandbad benutzen beide im Wechsel, jeder bekommt es täglich für ein paar Stunden, so gibt es ein erstes gegenseitiges zusätzliches Geruchserlebnis.

So schüchtern wie Mo anscheinend ist, würde ich erstmal gar keinen Seitenwechsel machen! Außerdem waren beide länger alleine, haben als letzte Mauseerfahrung keine gute gemacht, da ist die Nähe eines Artgenossen erstmal Aufregung genug.

Gutes Gelingen beim Umsetzen!
nonin ist offline   Seitenanfang Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks sind an
PingBacks sind an
RefBacks sind an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
VG von Charly & Yin - letzter Versuch Charlyin Vergesellschaftung (RM) 31 15.05.2017 20:53
Hummel zieht ein Cryptomon Andere Tiere 220 19.01.2012 22:44
Hier kommen Snoopy und Charly Erinys Allgemeines (AM) 9 25.11.2006 17:26
Papa und Charly Brown Rattenschwarz Regenbogenbrücke 8 02.09.2005 09:01
Charly Seelenbrecher Regenbogenbrücke 8 19.03.2005 15:07


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:56 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.

LinkBacks Enabled by vBSEO 3.2.0 © 2008, Crawlability, Inc.